Suchergebnis

 Mit einem S*-Springen ging das Turnier der RSG Öpfingen am Sonntag zu Ende.

S-Siege für Van Damme und Schmuck

Nach zwei M-Prüfungen sowie drei L- und drei A-Wettbewerben an den ersten beiden Turniertagen (die SZ berichtete) sind am Wochenende acht weitere Springprüfungen auf dem Turnierplan des Springturniers der Reitsportgemeinschaft in Öpfingen gestanden. Die Aufgaben an die Teilnehmer waren bunt gemischt und reichten vom E-Stilspringen über A- und L-Prüfungen sowie zwei M-Springen bis zu zwei hochkarätigen Springprüfungen in der Klasse S*.

Höhepunkt und Abschluss des viertägigen Springturniers war das Eduard Beuter-Gedächtnisspringen, ...

 Nach etlichen Entscheidungen am Freitag wird das Reit- und Springturnier der RSG Öpfingen am Wochenende fortgesetzt.

Weitere Prüfungen beim Öpfinger Springturnier

Drei Siege für die heimische Reitgemeinschaft hat es am zweiten Tag des Öpfinger Reit- und Springturniers gegeben. Michael Füß wurde in der Punktespringprüfung Klasse M* mit Joker sowie in einer L-Springpferdeprüfung jeweils Erster ebenso wie Jannik Kästle in einem L-Springen. Das Turnier der RSG Öpfingen wird am Samstag, 15. Juni, und Sonntag, 16. Juni, fortgesetzt.

Michael Füß, der bereits am ersten Turniertag am Donnerstag auf Untouchable eine L-Prüfung für sich entschieden hatte, landete tags drauf mit demselben Pferd in einer ...

 Lokalmatador Michael Füß gewann auf Untouchable am ersten Tag des Öpfinger Springturniers die Springpferdeprüfung der Klasse L.

Sieg für Michael Füß beim heimischen Turnier

Mit Entscheidungen in Prüfungen der Klassen A und L hat am Donnerstag das viertägige Reit- und Springturnier der RSG Öpfingen begonnen. Unter den Siegern am ersten Tag waren auch Reiter aus der Region.

Von der gastgebenden Reitgemeinschaft sicherte sich Michael Füß, zudem Turnierleiter der Öpfinger Veranstaltung, mit dem Pferd Untouchable den Sieg in der Springpferdeprüfung der Klasse L. Den zweiten Platz belegte Uwe Carstensen (RC Riedheim) auf Charly Brown vor Alia Knack (RSZ Boll) auf Blue Balou.

 Am Donnerstag beginnt das große Reit- und Springturnier der RSG Öpfingen.

Rekordbeteiligung in Öpfingen

Die RSG Öpfingen richtet von Donnerstag, 13. Juni, an ihr viertägiges Reit- und Springturnier aus. Insgesamt 16 Prüfungen sind vorgesehen, Höhepunkte sind zwei S*-Springen am Samstagabend und zum Abschluss der Turniertage am Sonntagnachmittag. Die Resonanz auf das Turnier ist groß, mehr als 1300 Nennungen gingen ein.

„Das ist eine Rekordzahl, so viele Nennungen hatten wir noch nie“, sagt RSG-Vorsitzender Franz Sattelberger. „Für so ein ländliches Turnier ist die Zahl der Nennungen top“, so Turnierleiter Michael Füß.

 Nina Hafner auf Oscar vom RFV Schwendi.

Hohe Sprünge auf optimalem Boden

Das einmalige Panorama des Schochengrabens lockte auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Besucher zum Pfingstturnier des RFV Schwendi. Das Wetter hatte einiges zu bieten an diesem Wochenende, sorgte aber dafür dass Reiter und Pferde optimale Bodenverhältnisse vorfanden.

Los ging es am Samstag mit einer Stilspringprüfung Kl. A. Da gewann Sophia Keller auf Ciarada von der RSG Öpfingen. Die erste Abteilung: Theresa Kämpf, vom RV Mietingen, belegte mit Housten und Skandus Platz 3 und 5 vor Vereinskollegin Christina Egelhofer, die mit ...

 Josefin Füß und Liberty Touch platzierten sich in Moosbeuren in einer Springpferdeprüfung der Klasse A**.

RSG Öpfingen zeigt sich bei Turnieren in Top-Form

Die Reiter der RSG Öpfingen haben sich bei Turnieren in den vergangenen Wochen in bester Form präsentiert. In Pfullingen verbuchten Sophia Keller und ihr Pferd Ciarada einen besonderen Erfolg: ihren ersten gemeinsamen Sieg in einer Springprüfung der Klasse A**. In der Springprüfung der Klasse L war ein weiteres Öpfinger Paar erfolgreich, Johanna Häge und Calido’s Boy platzierten sich nur knapp geschlagen auf Rang zwei.

Das Turnier in Moosbeuren beendeten die Öpfinger mit vielen guten Platzierungen.

Öpfinger Reiter sind erfolgreich unterwegs

Die Freiluftsaison ist in vollem Gange und die Reiter der RSG Öpfingen haben bereits viele Erfolge erzielt. Beim Turnier in Steinheim erreichten Jannik Kästle und sein Pferd Santa Eldorada in einer Springprüfung der Klasse A** den sechsten Rang. Mit Nabuco platzierte er sich in einer Stilspringprüfung der Klasse A** mit Stechen auf Platz acht. Auch in der nächsthöheren Klasse, einer Stilspringprüfung der Klasse L, hatte Jannik Kästle einen guten Lauf und landete mit Lennox auf dem fünften Rang.

 Nach dem Auftakt des Moosbeurer Springturniers am 1. Mai – im Bild Linn Sophie Friedmann vom RV Moosbeuren auf „Filou“ – geht e

Springturnier in Moosbeuren gestartet

Nach dem Turnierwochenende im Dressurviereck hat der Reitverein Moosbeuren sein Reitturnier im Springparcours fortgesetzt. Und weil seit Jahrzehnten in Moosbeuren am 1. Mai geritten wird, startete das Springturnier am Maifeiertag mit sechs Prüfungen. Weiter geht es in Moosbeuren dann am Samstag, 4. Mai, ehe am Sonntag, 5. Mai, das Springturnier zu Ende geht.

In der Auftaktprüfung des „Moosbeurer Springturniers“, einer A*-Stilspringprüfung, lieferte Kira Schänzle vom gastgebenden Moosbeurer Reitverein auf „Prinz Poldi“ am ...

 Rolf Hartmann ist einer der bekannten Reiter aus der Region, die sich für das Springturnier in Moosbeuren gemeldet haben.

15 Prüfungen an drei Tagen

Wenige Wochen nach den Dressurreitern sind in Moosbeuren nun die Springreiter gefordert. Auftakt des Springturniers des RV Moosbeuren ist am Mittwoch, 1. Mai, weitere Prüfungen folgen dann am Samstag, 4. Mai, und Sonntag, 5. Mai. Jeder der drei Turniertage wird mit einer Springprüfung der Klasse M* abgeschlossen, dem hochkarätigsten Wettbewerb des Moosbeurer Reitturniers.

Die M*-Springen sind aber nur drei von insgesamt 15 verschiedenen Prüfungen, die beim Moosbeurer Springturnier ausgetragen werden.

Erstmals gab es im Reitsportzentrum Josefshof im Winkel ein Springturnier – das Bild zeigt Johannes Heckenberger vom gastgebende

Premiere mit fünf Prüfungen

Zum ersten Mal seit Bestehen des Reitsportzentrums Josefshof im Winkel hat dort am Ostersonntag ein Reitturnier stattgefunden. Fünf Prüfungen im Springparcours standen auf dem Turnierplan, zu denen mehr als 220 Paare antraten.

Zum Auftaktspringen, einer Springpferdeprüfung der Klasse A**, hatten 24 Reiter ihre Nachwuchspferde angemeldet, das Siegerpaar waren Elke Bermadinger und „Lovita“ aus Westerheim. Zur anschließenden A**-Springprüfung traten 37 Paare an.