Suchergebnis

Christoph Dierking

Christoph Dierking (Jahrgang 1991) ist seit Mai 2017 Crossmedia-Volontär bei der Schwäbischen Zeitung.

Olis Knallerkiste

Der wahrscheinlich erste Regio-Podcast der Welt. SZ-Redakteur Oli Linsenmaier bedient sich wöchentlich der heißesten Geschichten aus Ravensburg & knallt diese Lukas Bruns vor den Latz.
«Kein Zugang zur Isolation»-Schild

Coronavirus: Noch zwei Patienten in Bayern im Krankenhaus

In Bayern werden nur noch zwei von ursprünglich 14 mit dem Coronavirus infizierten Patienten im Krankenhaus behandelt. Ein weiterer Patient sei mittlerweile aus der München Klinik Schwabing entlassen worden, teilte das bayerische Gesundheitsministerium am Freitag mit.

Voraussetzung für eine Entlassung sind unter anderem mehrere negative Tests auf das Virus Sars-CoV-2. Die Kriterien hat das Robert Koch-Institut festgelegt.

Alle 14 Corona-Fälle im Freistaat standen in Zusammenhang mit dem Stockdorfer Autozulieferer Webasto.

Zecke

Zahl der Fälle von FSME und Lymeborreliose geht zurück

Die Zahl der an FSME und Lymeborreliose erkrankten Menschen in Bayern ist im Jahr 2019 gesunken. Im vergangenen Jahr infizierten sich nach Angaben des Robert Koch-Instituts 212 Menschen in Bayern mit FSME, der sogenannten Frühsommer-Meningoenzephalitis. Im Jahr davor waren es noch 224 FSME-Meldungen. 2019 ist den Auswertungen zufolge das dritte Jahr, in dem die gemeldeten Fälle die Zahl 200 übersteigt. Im Jahr 2017 erreichte die Zahl der mit FSME Infizierten einen Spitzenwert mit 234 gemeldeten Fällen.

Wuhan-Rückkehrer

Erneut China-Rückkehrer in Deutschland gelandet

Am Freitag sind weitere Deutsche aus der besonders vom Coronavirus Sars-CoV-2 betroffenen Provinz Hubei zurückgekehrt.

„Allen geht es gut“, sagte Stefan Brockmann vom Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg nach der Landung der 15 Passagiere in Stuttgart. Laut dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) sind unter den Rückkehrern vier Familien. Insgesamt handelt es sich demnach um zehn Erwachsene und fünf Kinder. Das jüngste ist noch kein Jahr alt, das älteste fünf.

Ein Virologe betrachtet den MERS-Coronavirus

Grippe und Corona im Vergleich: Was unterscheidet die Virus-Krankheiten?

Die Zahl der Grippefälle in Baden-Württemberg steigt immer weiter und ein Ende der Grippewelle ist nicht in Sicht. Währenddessen arbeiten die Behörden in China daran, das neue Coronavirus (Sars-CoV-2) einzudämmen und die Welt vor einer Pandemie zu bewahren.

Schwäbische.de erklärt, warum Sie bei Fieber und Husten keine Panik bekommen sollten und was passieren könnte, wenn das Coronavirus ein weltweites Problem wird.

 Welche Krankheit ist gefährlicher?

Kamerateams stehen vor dem Haupteingang des Klinikums Schwabing

Coronavirus: Weitere Patienten gesund aus Klinik entlassen

Die meisten der 14 Coronapatienten in Bayern sind gesund in ihren Alltag zurückgekehrt. Wie das bayerische Gesundheitsministerium am Dienstag mitteilte, sind derzeit nur noch vier der Betroffenen im Krankenhaus. Drei weitere Patienten seien mittlerweile entlassen worden.

Die vier mit dem Virus Sars-CoV-2 Infizierten werden in der München Klinik Schwabing behandelt. Sie seien alle klinisch stabil sowie weitestgehend symptomfrei und könnten voraussichtlich bald ebenfalls das Krankenhaus verlassen, teilte die Klinik mit.

Im Südwesten gibt es deutlich mehr Grippefälle.

Zahl der Grippefälle in Baden-Württemberg steigt rasant

Die Zahl der registrierten Grippefälle in Baden-Württemberg steigt weiter - im Vergleich zum Vorjahr hat sie sich bereits fast verdoppelt.

Bis zum Montag wurden mehr als 11 000 Fälle gemeldet, wie das Landesgesundheitsamt (LGA) mitteilte. Das seien fast doppelt so viele wie im Vergleichszeitraum des Vorjahres, als knapp 6200 Fälle registriert wurden. Vor knapp zwei Wochen waren den Behörden erst 6430 Fälle bekannt.

Nach Angaben des Regierungspräsidiums Stuttgart sind bisher nachweisbar 26 Menschen im Südwesten an der ...

Eine Zecke auf der Haut

Zecken-Mythen widerlegt: Was richtig und was ist wichtig ist

Sie lassen sich hinterlistig von Bäumen auf uns herabfallen, beißen sich sofort fest und übertragen dabei gefährliche Krankheiten – so oder so ähnlich lauten oft die Aussagen, die über Zecken zu hören sind.

Über Zecken kursieren neben Falschinformationen auch einige Halbwahrheiten. Was also stimmt und was nicht? Wir haben die wichtigsten Fakten rund um die Zecke für Sie gesammelt.

Aussage: Zecken beißen Falsch. Der Zeckenbiss hat sich zwar in den Sprachgebrauch eingeschlichen, richtig ist er dennoch nicht.

Coronavirus: Familie geheilt aus Klinik entlassen

Eine Familie aus dem Landkreis Traunstein ist nach der Erkrankung am Coronavirus gesund aus den Krankenhaus in Trostberg entlassen worden. Alle Familienmitglieder seien geheilt und nicht mehr ansteckend, teilte die Leitung der Kliniken Südostbayern am Montag mit. Die Eltern mit ihren Kindern hätten das Krankenhaus schon am Freitag verlassen. Vor allem für die Kinder sei die Quarantäne psychisch stark belastend gewesen. Auch drei weitere Patienten wurden mitlerweile aus der München Klinik Schwabing entlassen.

Ein Schild mit der Aufschrift «Kein Zugang zur Isolation»

Weitere Coronavirus-Patienten aus Klinik entlassen

In Bayern sind am Wochenende weitere Coronavirus-Patienten aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das teilte das Gesundheitsministerium am Sonntag in München mit. Die Entlassungskriterien des Robert Koch-Institutes (RKI) seien erfüllt, sagte eine Ministeriumssprecherin. Nähere Angaben zu den Betroffenen wollte die Behörde nicht machen.

Der erste der insgesamt 14 in Bayern registrierten Patienten war am vergangenen Mittwoch aus einer Münchner Klinik entlassen worden.