Suchergebnis

Karl-Heinz Rummenigge

Der FC Bayern will nach Lissabon - Rückspiel gegen Chelsea

Quälend lange fünf Monate und 14 Tage mussten die titelhungrigen Fußballstars des FC Bayern München auf den nächsten Champions-League-Einsatz warten.

Und jetzt, da am Samstag (21.00 Uhr/Sky) endlich das Rückspiel gegen den FC Chelsea in der leeren Allianz Arena stattfinden kann, soll alles im Express-Tempo gehen. Nach Abschluss der nationalen Ligen erwacht die Königsklasse mit den vier noch ausstehenden Achtelfinal-Partien aus dem Corona-Lockdown.

Gelb-Regel

Gelb-Verwarnungen verfallen nach Achtelfinale

Gute Nachricht für den FC Bayern und RB Leipzig: Die UEFA hat vor den Blitzturnieren in der Champions League und Europa League ihre Regel zu Gelb-Sperren geändert. Verwarnungen werden diesmal bereits nach dem Achtelfinale und nicht erst nach dem Viertelfinale gestrichen.

Joshua Kimmich und Thiago, die bislang je zweimal verwarnt wurden, müssen somit in der Fußball-Königsklasse keine Sperre mehr fürchten, sollten sie im Achtelfinalrückspiel am Samstag gegen den FC Chelsea keine weitere Gelbe Karte sehen.

Michael Ballack

Ballack: „Paket Werner und Chelsea passt“

Der frühere Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack traut Timo Werner nach dessen Wechsel zum FC Chelsea viel zu.

„Werner ist ein Top-Stürmer“, sagte der 43-Jährige, der als Aktiver selbst für die Blues in der englischen Premier League gespielt hat, im Interview mit dem Portal „Sportbuzzer“. Spieler, „die Tore schießen, sind international immer gefragt. Er hat eine unglaubliche Geschwindigkeit, ist geradlinig und hat Wucht. Das Paket Werner und Chelsea passt.

Tom Krauß

1. FC Nürnberg: Talent Krauß kommt von RB Leipzig

Der 1. FC Nürnberg hat Mittelfeldtalent Tom Krauß von Bundesligist RB Leipzig als ersten Neuzugang für die kommende Saison verpflichtet. Wie der Fußball-Zweitligist am Dienstag mitteilte, wechselt der 19-Jährige auf Leihbasis nach Franken. Der defensive Mittelfeldspieler erhält die Rückennummer 14. Krauß durchlief alle deutschen U-Nationalteams und kam am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison auch erstmals bei den Leipziger Profis zum Einsatz. Krauß ist nach dem neuen FCN-Chefcoach Robert Klauß (35) der Zweite, der von den Sachsen kommt.

Europa League

In NRW und Lissabon: So funktionieren die Blitzturniere

Corona macht alles anders. Mit fünf Monaten Verspätung geht es in Champions League und Europa League weiter.

Vor den Finalturnieren müssen in dieser Woche aber noch die restlichen Viertelfinalisten ermittelt werden. Dann starten die Blitzwettbewerbe der Europäischen Fußball-Union in Lissabon und Nordrhein-Westfalen.

Nach welchem Modus werden die Sieger ermittelt?

Erstmals werden die Europacup-Gewinner in Turnierform gekürt - in der Champions League vom 12.

Fan-Rückkehr

Wie viele Zuschauer dürfen ins Stadion?

Nach den Geisterspielen zum Ende der abgelaufenen Saison der Fußball-Bundesliga hoffen die Vereine beim Start der neuen Spielzeit auf Publikum.

Sicher ist nur, dass es keine ausverkauften Stadien geben wird. Die entscheidende Frage lautet: Wie viele Zuschauer dürfen ins Stadion? Ein Überblick über die Planungen der Erstligisten:

Bayern München: Der FC Bayern wünscht sich natürlich Publikum. „Wir alle wissen nicht, wie lange uns Corona begleitet.

Hansi Flick

Die deutschen Europapokal-Teilnehmer im Check

Ab Mittwoch rollt im Fußball-Europapokal wieder der Ball. Gleich fünf deutsche Teams sind in der Champions- und Europa League noch vertreten.

Der VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt müssen in den Achtelfinal-Rückspielen der Europa League aber Rückstände aufholen. Der FC Bayern München (gegen den FC Chelsea in der Champions League) und Bayer Leverkusen (gegen die Glasgow Rangers in der Europa League) haben dagegen eine komfortable Ausgangsposition.

Robert Klauß

FCN-Coach: Bei Rangnick und Nagelsmann „viel aufgesaugt“

Robert Klauß blickt seiner herausfordernden Aufgabe als Trainer des 1. FC Nürnberg mit großer Vorfreude und einem klaren Fußball-Plan entgegen.

Er habe „nicht einen Moment gezögert“, um das Angebot des Zweitligisten anzunehmen. Der neunmalige deutsche Meister habe eine „wahnsinnige Strahlkraft“. Der 35-Jährige vermied bei einer Video-Pressekonferenz mit Sportvorstand Dieter Hecking nach dem Beinahe-Abstieg der vergangenen Saison aber bewusst das Wort Aufstieg.

Emil Forsberg

Forsberg will bei Leipzig bleiben: „Bin hier nicht fertig“

Emil Forsberg will seinen Vertrag bei RB Leipzig erfüllen und auch in der kommenden Saison für die Sachsen Fußball spielen.

„Noch bin ich hier nicht fertig und habe noch zwei Jahre Vertrag. Ich fühle mich pudelwohl, meine Familie ebenso, meine Tochter geht jetzt in die Kita, und auch meine Frau ist happy“, sagte der schwedische Nationalspieler dem „Kicker“. Auf die Frage, ob er bleibe, antwortete der 28-Jährige: „Ja, davon gehe ich aus.

Europa League

Das bringt die Fußball-Woche: Europacup, DFL, Spielplan

Nachdem die Ligen ihre Saison größtenteils zu Ende gebracht haben, sollen nun auch im Fußball-Europacup noch die Sieger gekürt werden.

Los geht es am Mittwoch in der Europa League, in der Champions League greift der FC Bayern am Samstag im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea ein. Nebenbei beschäftigt sich die DFL mit den Modalitäten einer möglichen Fan-Rückkehr für die nächste Saison und bringt auch den Spielplan heraus.

FAN-RÜCKKEHR: Die Mitgliederversammlung der DFL entscheidet am Dienstag über einheitliche ...