Suchergebnis

Marina und Herfried Münkler sind beide Lehrstuhlinhaber: Sie ist Professorin für Ältere und frühneuzeitliche deutsche Literatur

Wissenschaftlerpaar Marina und Herfried Münkler beim Bodensee Business Forum

„Der könnte einen guten Bundespräsidenten abgeben.“ Diese Bemerkung stammt von einem Techniker des Berliner Hörfunkstudios der ARD, bei dem Herfried Münkler oft als Experte zu Gast ist. Worum es auch geht: Münkler bleibt sachlich, er weiß, dass in der Ruhe die argumentative Kraft liegt. Jede Art von jenen Erregungszuständen, die öffentliche Debatten in Deutschland oft prägen, ist ihm fremd.

Zugleich scheint ihn das Krisenhafte und Chaotische des Politischen nicht nur wissenschaftlich wertneutral zu interessieren, sondern auch zu ...

 Andrea Volk im bequemen Feierabend-Entspannungsanzug.

Überleben im Großraumbüro

Das Büro ist der Dschungel der Gegenwart. Und sehen wir es mal so: Da die wirklichen Urwälder gerodet werden, ist es gut, dass es ihn gibt – wenn nur das Überleben darin nicht so schwer wäre. Aber wir haben ja Andrea Volk. Sie ist eine Art Rüdiger Nehberg der Großraumbüro-Kaffeeküchennische. Dort, wo der Kampf am härtesten ist, weil man sich im gemeinschaftlichen Kühlschrank zurechtfinden muss. Denn dort steht für den Kaffee nicht einfach ein Liter Milch, sondern gleich acht verschiedene Sorten: „Sojamilch, Reismilch, Hafermilch, ...

Nina Hoss spielt in „Das Vorspiel“ Anna Bronsky, eine Lehrerin am Konservatorium, die dort ein strenges Regiment führt.

Nina Hoss als beste Schauspielerin in San Sebastian ausgezeichnet

Der brasilianische Film „Pacificado“ von Paxton Winters hat beim Filmfestival von San Sebastián den Hauptpreis die „Goldene Muschel“ und zwei weitere Auszeichnungen gewonnen. Der auf semi-dokumentarische Weise in den Slums von Rio de Janeiro gedrehte Film erzählt von dem 13-jährigen Mädchen Tati und ihrem Vater. Die beiden kämpfen gegen die Räumung der Slums. Ein großer Erfolg war das Festival für die Deutsche Nina Hoss. Sie wurde für ihre Rolle in Ina Weisses „Das Vorspiel“ als beste Schauspielerin ausgezeichnet.

Personen stehen um ein Absperrband herum

Neue Einrichtung bietet Wohnraum für 24 Menschen mit Behinderung

Das soziale Dienstleistungsunternehmen Mariaberg mit Hauptsitz im gleichnamigen Gammertinger Ortsteil baut in der Gemeinde Bitz für 3,5 Millionen Euro eine neue Einrichtung für Menschen mit Behinderung. Das Wohnangebot bietet Platz für 24 Frauen und Männer. „Für viele Menschen ist eine Behinderung etwas Fremdes“, sagte Bürgermeister Hubert Schiele beim offiziellen Spatenstich in der vergangenen Woche. „Daher ist die Integration von Menschen mit Behinderung inmitten einer Gemeinde etwas sehr Wichtiges, um ein selbstverständliches Miteinander zu ...

 Die Herren A mit Sieger Dennis Klein (3. von links).

Tischtennis Zweier-Mannschafts-Turniers: Der Bundesliga-Mann gewinnt

Mit 66 Teams aus 44 Vereinen hatte die 39. Auflage des Wasseralfinger Tischtennis Zweier-Mannschafts-Turniers in den sieben ausgespielten Wettbewerben nicht die Resonanz aufzuweisen wie in den Vorjahren.

Grund für den Rückgang war, wie in der Vorschau bereits angekündigt, die Festlegung der Sommerferien in Baden-Württemberg; der Trainingsbetrieb in den Vereinen hat nämlich noch nicht begonnen. Mit einem besonderen Höhepunkt konnte Abteilungsleiter Holger Weik aber aufwarten.

Harmlose Unterhaltung gab es im Kino der NS-Zeit nicht, auch nicht in Helmut Käutners „Wir machen Musik“ mit Georg Thomalla und

Der Zweite Weltkrieg und das Kino

Es sind Lieder, die bis heute noch viele Deutsche kennen – nicht nur die Älteren. Ohrwürmer, die bis in die 1970er-Jahre häufig im Radio gespielt wurden: „Eine Nacht im Mai“ von Marika Rökk oder „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“ von Heinz Rühmann. Es sind auch Bilder, die sich ins kollektive Gedächtnis der Nation eingeschrieben haben: „Stukas“, also Sturzkampfflieger am Himmel, dazu die Melodie „Bomben auf Engelland“. Die Olympischen Spiele 1936 von Berlin, der „Feldzug“ von 1940 gegen Frankreich – dazu Bilder friedlichen Lebens ...

Neuling

Löw nominiert Neuling Waldschmidt für Start der EM-Saison

Mit „gutem Spirit“ und „richtig Bock“ auf die großen Aufgaben will Joachim Löw trotz des Verletzungsschocks um Leroy Sané erfolgreich in die EM-Saison starten.

Für die schwere Fortsetzung in der Qualifikation gegen die Niederlande und Nordirland holt der Bundestrainer in Luca Waldschmidt gleich den nächsten Perspektivspieler ins Aufgebot der Fußball-Nationalmannschaft.

Der 23 Jahre alte Freiburger ist der einzige Neuling im 22-köpfigen Aufgebot, in das auch Führungsspieler Toni Kroos und Torwart Marc-André ter Stegen nach ...

 Gemüsegärtner David Steyer (Dritter von rechts) vertritt das Prinzip der Solidarischen Landwirtschaft aus Überzeugung und zeigt

Gruppe will die "Solidarische Landwirtschaft" auch im Kreis Sigmaringen einführen

Erdbeeren zu allen Jahreszeiten, Salat aus Holland, genormte Äpfel und niedriges Lohnniveau bei Gemüsegärtnern und Landwirten. Das ist in den meisten Fällen die Realität. Die Initiativgruppe „Landwirtschaft“, die sich aus Menschen aus Sigmaringen und dem Umkreis organisiert, sucht neue Wege des gemeinsamen Wirtschaftens. Bei der Solidarischen Landwirtschaft (Solawi) bekommen die Mitglieder das, was auf dem Acker wächst, regional und in Bio-Qualität.

Roboter kümmert sich um Säugling

Film: „I am Mother“

Am Anfang weiß man überhaupt nicht, was eigentlich los ist. Ist dies ein Raumschiff, ein Labor? Was passiert draußen? Ist der Roboter, der aussieht, wie Paul Verhoevens Robo Cop nun eine Bedrohung oder ein besserer Mensch? Ist der ganze Film am Ende eine Fortsetzung von „Matrix“? Denn an „Matrix“ erinnert zumindest der riesige Maschinenpark, an dem seltsame Blasen wachsen, die ein bisschen aussehen, wie Früchte des Affenbrotbaumes. Es sind aber menschliche Embryonen, wie sich schnell herausstellt.

Spike Lee ist einer der wichtigsten schwarzen Filmemacher. Er zeigt in seinen Filmen – wie hier in „Do the right thing“ mit Rosi

Essay: Kino und Rassismus

Ein Nachtclub in den frühen 1950er-Jahren. Ein Jüngling, ein typischer „angry young man“ dieser Jahre, muss sich erst betrinken, bevor er sich traut, die Sängerin, deren Lied ihn berührt hat, schüchtern anzusprechen: Sie sei die wunderbarste Sängerin der Welt. Doch es dauert nur wenige Sekunden, bis er den Moment sofort ein für allemal verdirbt. Sie sei ungemein schön, auch wenn sie eine ... Der junge Mann bringt den Satz nicht vollständig über die Lippen, aber alle, auch die Zuschauer im Kino wissen, was gemeint ist.