Suchergebnis

Blaulicht

Geldautomat gesprengt: Polizei sucht mit Fotos nach Tätern

Nach der Sprengung eines Geldautomaten im oberfränkischen Röslau fahnden die Ermittler nun mit dem Bild einer Überwachungskamera nach weiteren Tätern. Auf dem Bild seien zwei Männer zu sehen, gekleidet mit einer auffälligen Regenkleidung, teilten die Staatsanwaltschaft Hof und die Polizei Oberfranken am Dienstag mit.

In den frühen Morgenstunden des 1. August hatten die Täter den Geldautomaten in der Bankfiliale in Röslau (Landkreis Wunsiedel) gesprengt.

Polizeifahrzeuge mit eingeschaltetem Blaulicht

Geldautomaten-Sprengung: Polizei nimmt zwei Verdächtige fest

Nach der Sprengung eines Geldautomaten im oberfränkischen Röslau (Landkreis Wunsiedel) hat die Polizei zwei Verdächtige festgenommen. Ein 21-Jähriger und ein 30-Jähriger seien nach Fahndung mit Hubschraubern und Hunden sowie durch Hinweise aus der Bevölkerung gefasst worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Die beiden Männer sitzen nun in Untersuchungshaft.

Nach der Sprengung des Geldautomaten und einer anschließenden Verfolgungsjagd in der Nacht auf Donnerstag hatte die Polizei zunächst einen Wald in der Nähe ...

Blaulicht

Geldautomat gesprengt: Polizei schießt und durchsucht Wald

Einen Geldautomaten haben Unbekannte in einer oberfränkischen Bank gesprengt - trotz Schüssen der Polizei gelang den Tätern die Flucht. Anwohner in Röslau (Landkreis Wunsiedel) hatten einen lauten Knall gehört und den Notruf gewählt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte seien noch zwei maskierte Menschen am Tatort gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Eine Beamtin schoß daraufhin mit ihrer Waffe. Wohin sie zielte und wie viele Schüsse sie abfeuerte, war zunächst unklar, verletzt wurde aber niemand.

Glätteunfälle bei winterlichen Temperaturen in Bayern

Wegen glatter Straßen hat es am Wochenende mehrere Verkehrsunfälle in Bayern gegeben. Bei einem Glätteunfall im Landkreis Regensburg blieb ein Wagen auf dem Dach liegen. Andere Autofahrer bemerkten das Fahrzeug und riefen Hilfe. Doch Rettungskräfte fanden am Samstag nur ein leeres Fahrzeug vor. Ein Mann hatte die beiden offensichtlich unverletzten Insassen des Wagens nach Regensburg gefahren. Um den Unfall aufzuklären, ist die Polizei auf der Suche nach ihnen.

Blaulicht eines Feuerwehrwagens

Brand in ehemaligem Autohaus: eine Million Euro Schaden

Bei einem Brand in einem ehemaligen Autohaus in Röslau (Landkreis Wunsiedel) ist ein Schaden von rund einer Million Euro entstanden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte sich am Mittwochmorgen auf dem Werksareal, das nun von einer Autozuliefer- und Fahrzeugrecyclingfirma genutzt wird, gelagerter Kunststoff entzündet. Aufsehen erregte die große Rauchwolke, die durch den brennenden Kunststoff entstand. Die Polizei forderte Anwohner vorsorglich dazu auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Tödlicher Sturz von Baugerüst

Ein Bauarbeiter in Oberfranken ist zehn Meter tief von einem Gerüst gefallen und noch am Unfallort gestorben. Warum der 45-Jährige am Dienstag bei Malerarbeiten in Röslau (Landkreis Wunsiedel) abstürzte, ist unklar. Rettungskräfte hatten vergeblich versucht, den Mann zu reanimieren, wie die Polizei mitteilte.

Mitteilung der Polizei

Reaktion

Boateng nach Rummenigge-Kritik: „Kann ich nur lachen“

Fußball-Weltmeister Jérôme Boateng will sich nicht mehr groß mit der Kritik von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge befassen.

„Über die Aussagen kann ich nur lachen. Mehr kann ich dazu nicht sagen. Das nächste Mal kann er es mir persönlich ins Gesicht sagen und dann ist das gut“, sagte der „Fußballer des Jahres“ bei einem Fanclubbesuch in Babenhausen im Allgäu.

Vier Tage zuvor hatte Rummenigge den Bayern-Verteidiger nach der 2:3- Niederlage bei FK Rostow hart gerügt.

Die Zeit im Gefängnis habe „ihn nachdenklicher und auch demütiger“ gemacht, sagt Uli Hoeneß. An Angriffslust hat der 64-Jährige

Uli Hoeneß greift wieder ein

Uli Hoeneß wird am Freitag wieder zum Präsidenten des FC Bayern München gewählt. Nach seiner Gefängniszeit schaltet er wieder auf „Abteilung Attacke“.

Uli Hoeneß hat sich Ruhe verordnet, einen Maulkorb verpasst. Interviews will er in der letzten Woche vor dem Tag X, vor der Präsidentenwahl auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern München am Freitag nicht geben. Auch auf die Reisen zum Bundesligaspiel nach Dortmund und zum Champions-League-Match ins russische Rostow ...

Das Blaulicht einer Feuerwehr

100 000 Euro Schaden bei Brand einer Doppelhaushälfte

- Beim Brand einer Doppelhaushälfte in Röslau (Kreis Wunsiedel) ist in der Nacht zum Montag ein Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro entstanden. Die Bewohner, eine dreiköpfige Familie, konnten sich in Sicherheit bringen, wie die Polizei mitteilte. Sie erlitten jedoch leichte Rauchvergiftungen. Nach ersten Erkenntnissen löste ein technischer Defekt das Feuer aus.

Der Kopf eines Seeadlers

LBV: Windpark bedroht erstes Seeadlerpaar in Oberfranken

- Das einzige Seeadlerpaar in Oberfranken ist nach Ansicht des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) durch einen geplanten Windpark bedroht. Der schon laufende Bau der Anlage in Röslau (Landkreis Wunsiedel) müsse deshalb gestoppt werden, forderte der LBV am Mittwoch. Der Windpark erhöhe das Risiko, die Adler zu töten, um ein Vielfaches und dürfe deshalb nicht weitergebaut werden.

Weniger als zehn Paare der deutschlandweit seltenen Greifvogelart brüten dem LBV zufolge in ganz Bayern.