Suchergebnis

Lionel Messi

Erfolgreiches Trainerdebüt: Barcelona gewinnt dank Messi

Dank Matchwinner Lionel Messi hat Quique Setién ein erfolgreiches Debüt als Trainer des FC Barcelona gefeiert.

Der 61 Jahre alte Coach gewann mit seinem Team aber nur mit viel Mühe 1:0 (0:0) gegen den FC Granada. Zudem mussten die Gäste nach dem Platzverweis gegen German Sanchez (Gelb-Rot/69. Minute) gut 20 Minuten mit neun Feldspielern auskommen. Fußball-Superstar Messi erlöste den Tabellenführer, der die Tabelle punktgleich mit Real Madrid (beide 43) weiter anführt, mit seinem Treffer in der 76.

Quique Sanchez Flores

FC Watford trennt sich von Trainer Quique Sanchez Flores

Der englische Fußballclub FC Watford hat auf die sportliche Krise reagiert und sich nach nicht mal drei Monaten von Trainer Quique Sanchez Flores getrennt, gab der Tabellenletzte der Premier League bekannt.

„Quique ist ein Mann von großer Integrität, und es war offensichtlich, wie sehr er etwas Positives bewirken wollte“, wurde der Watford-Vorsitzende in einer Clubmitteilung zitiert, „aber am Ende haben die Resultate unsere Entscheidung vorgegeben.

Özil und Holebas

Arsenal vergibt Führung in Watford - Saisondebüt für Özil

Der ehemalige deutsche Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat einen enttäuschenden ersten Saisoneinsatz mit dem FC Arsenal erlebt. Die Gunners, bei denen Özil in der Startelf stand und 70 Minuten lang spielte, kamen nach einer Zwei-Tore-Führung beim FC Watford nur zu einem 2:2 (2:0).

Pierre-Emerick Aubameyang (21./32. Minute) hatte die Gäste in Führung geschossen. Aber Tom Cleverley (53.) und Roberto Pereyra (81.) per Foulelfmeter sorgten beim Debüt des neuen Watford-Trainers Quique Sánchez Flores für das Remis.

Trennung

Medien: Hasenhüttl Top-Kandidat als Trainer in Southampton

Der derzeit arbeitslose Ralph Hasenhüttl ist Medienberichten zufolge der Top-Kandidat auf die Nachfolge von Trainer Mark Hughes beim FC Southampton.

Der frühere Bundesliga-Coach des FC Ingolstadt und von RB Leipzig sei die erste Wahl beim Tabellen-18. der Premier League, schrieben der „Telegraph“ und die „Bild“-Zeitung. Zuvor hatte der Club die Trennung vom Waliser Hughes nach nur neun Monaten bestätigt. Durch zehn Spiele ohne Sieg war das Team auf einen Abstiegsplatz gerutscht.

Trainerkandidat

Luis Enrique und Quique Spaniens Trainerfavoriten

Bei Spaniens Suche nach einem Nationaltrainer nach dem Scheitern bei der Weltmeisterschaft ist Medienberichten zufolge neben Luis Enrique nun auch Enrique Sánchez Flores, genannt Quique, ein heißer Kandidat.

Für das Madrider Sportblatt „Marca“ gibt es sogar drei Kandidaten, die alle einst für Real und die Selección spielten: Luis Enrique (bis 2017 Chefcoach beim FC Barcelona), Quique (zuletzt Espanyol Barcelona) und Michel (zuletzt FC Malaga).

Quique Sanchez Flores

Espanyol Barcelona entlässt Trainer und Sportdirektor

Espanyol Barcelona hat Trainer Quique Sanchez Flores und Sportdirektor Jordi Lardin entlassen. Das gab der spanische Erstligist bekannt.

Die erste Mannschaft wird zunächst vom Reserve-Coach David Gallego trainiert. Espanyol hat zuletzt von 15 Spielen nur zwei gewonnen und liegt auf Platz 16 der Tabelle.

Vereinsmitteilung (spanisch)

Paul Lambert

Lambert wird neuer Trainer bei Stoke City

Der ehemalige schottische Fußball-Nationalspieler Paul Lambert wird neuer Trainer beim englischen Premier-League-Verein Stoke City. Das gab der Tabellen-18. bekannt.

Der 48-Jährige unterschrieb in Stoke einen Vertrag über zweieinhalb Jahre und soll am Dienstag seine Arbeit aufnehmen. Im Spiel am Montagabend bei Manchester United wird die Mannschaft noch von Interimstrainer Eddie Niedzwiecki betreut.

Lambert war als Spieler unter anderem für den FC Motherwell und Celtic Glasgow aktiv.

Betis-Coach

Quique Setién neuer Trainer von Betis Sevilla

Der spanische Fußball-Erstligist Betis Sevilla hat Quique Setién als neuen Trainer verpflichtet. Der 58 Jahre alte Spanier habe einen Dreijahresvertrag bis Juni 2020 unterzeichnet, teilte der andalusische Verein mit.

Setién wird Nachfolger von Alexis Trujillo, der das Traineramt bei Betis erst Anfang Mai nach der Entlassung von Víctor Sanchez del Amo zwei Spieltage vor Ende der Primera División als Zwischenlösung übernommen hatte. Am Ende belegte Betis in LaLiga den 15.