Suchergebnis

Byron Bay

Bluesfest in Australien wegen einem Corona-Fall abgesagt

Wegen eines einzelnen lokal übertragenen Corona-Falls haben die Behörden in Australien das weltberühmte Musikfestival «Byron Bay Bluesfest» abgesagt - nur 24 Stunden vor seinem geplanten Start.

Zu dem Event, das vom 1. bis 5. April dauern sollte, hatten sich Zehntausende Fans aus dem Bundesstaat New South Wales, aber auch aus anderen Landesteilen angesagt.

Am Dienstag war ein junger Mann positiv auf das Virus getestet worden.

Hochwasser

Zwei Tote bei Hochwasser in Australien

Starke Regenfälle und Überschwemmungen im Osten Australiens haben zwei Menschen das Leben gekostet.

Die Leiche eines 38-Jährigen wurde in einem umgestürzten Fahrzeug in einem überfluteten Bach nahe des Nationalparks Lamington gefunden, wie die Polizei des Bundesstaats Queensland mitteilte. Zuvor war ein weiterer Mann im Nordwesten von Sydney tot in seinem Auto entdeckt worden. Rund 20.000 Menschen im Bundesstaat New South Wales konnten immer noch nicht in ihre Häuser zurückkehren.

Überflutete Straßen

Keine Entwarnung bei Überschwemmungen in Australien

In den Hochwassergebieten im Südosten Australiens ist noch keine Entspannung der Lage in Sicht. In vielen Regionen, so auch im Süden des schwer betroffenen Bundesstaates New South Wales, stiegen die Pegelstände weiter.

Einsatzkräfte waren unter anderem mit Hubschraubern und Booten im Einsatz, um Anwohnern zu helfen, die durch die Wassermassen von der Außenwelt abgeschnitten waren. Speziell im Gebiet des Colo River stieg das Wasser dramatisch.