Suchergebnis

Jeannie Cummins «American Dirt»

„American Dirt“ - Bewegendes Buch oder „Trauma-Porno“?

Drei Bücher hatte Jeanine Cummins geschrieben, keines davon verkaufte sich besonders gut. Doch dann kam „American Dirt“. Ein Roman über das Schicksal einer mexikanischen Mutter, die mit ihrem Sohn vor Drogengewalt und Korruption unter Lebensgefahr in die USA flieht.

In Zeiten verschärfter Einwanderungsgesetze und neuer Mauern an der US-mexikanischen Grenze unter US-Präsident Donald Trump ein aktuelles und viel diskutiertes Thema weltweit.

Calderano gewinnt in Puerto Rico

Die 100 000-Einwohner-Stadt Guaynabo in Puerto Rico ist Schauplatz des Universal Pan America Cups gewesen. Der topgesetzte Hugo Calderano, Spitzenspieler der TTF Liebherr Ochsenhausen, konnte die Erwartungen erfüllen und gewann zum dritten Mal in Folge das Kontinentalturnier. Damit löste der 23-jährige Brasilianer sein Ticket für den diesjährigen Liebherr Men’s World Cup.

Im Finale gegen seinen brasilianischen Bundesligakollegen Gustavo Tsuboi (TTC Neu-Ulm) geriet Calderano nie ernsthaft in Gefahr und siegte mit 4:1 (11:3, 11:5, ...

Show beim Super Bowl

Jennifer Lopez und Shakira begeistern Fans beim Super Bowl

Die beiden Latino-Superstars Jennifer Lopez (50) und Shakira (43) traten in der Halbzeitpause des Super Bowls auf. Sie wurden bei ihrer Show im Hard Rock Stadium in Miami auch von Kurzauftritten einiger Gastkünstler begleitet, darunter Lopez' Tochter Emme Maribel Muñiz.

Lopez sang unter anderem ihre Klassiker „Jenny From the Block“, „Waiting for Tonight“ und „Let's Get Loud“. Sie hüllte sich für einen kurzen Teil ihres Auftritts in einen Mantel aus Kunstpelz, der von außen die Flagge der USA zeigte.

Jennifer Lopez

Shakira, Lopez, Lovato: Star-Spektakel beim Super Bowl

Auf dem Platz treten am Sonntag (2. Februar) in Miami die San Francisco 49ers und die Kansas City Chiefs gegeneinander an, aber mit fast genauso großer Spannung wird beim Super Bowl jedes Jahr die Show rundherum erwartet.

Nachdem der Auftritt der Popband Maroon 5 im vergangenen Jahr vielfach als müde, weich und langweilig kritisiert worden war, haben die Veranstalter diesmal drei stimmstarke Frauen für das wohl wichtigste US-Fernsehereignis des Jahres angeheuert: Shakira (42) und Jennifer Lopez (50) für die Halbzeit-Show, Demi ...

Die USA als Kolonialmacht: „Das heimliche Imperium“

Das Territorium der USA ist viel größer, als die Landkarte zeigt. Aber nicht einmal vielen Amerikanern ist das bekannt.

Auf Puerto Rico, Guam, Amerikanisch-Samoa und einigen kleineren Inselarchipelen leben insgesamt vier Millionen US-Bürger ohne entsprechendes Wahlrecht. Diese Territorien sind neben ca. 800 Militärstützpunkten rund um die Welt Ausdruck eines noch immer existierenden Kolonialreiches, das der US-Historiker Daniel Immerwahr in seinem Buch „Das heimliche Imperium“ nennt.

Puerto Rico

Schwere Erdbeben erschüttern Karibikinsel Puerto Rico

Eine Reihe heftiger Erdbeben hat das US-Außengebiet Puerto Rico erschüttert. Am frühen Dienstagmorgen (Ortszeit) riss ein Beben der Stärke 6,4 die Menschen aus dem Schlaf.

Das Zentrum des Bebens habe in etwa zehn Kilometern Tiefe in der Nähe der Stadt Indios im Südwesten der Insel gelegen, berichtete die US-Erdbebenwarte USGS. Einige Küstengebiete wurden vorsorglich evakuiert - obwohl keine Tsunamiwarnung galt.

Ein Mann kam bei dem Erdbeben ums Leben.

Miss Universe 2019

Südafrikanerin ist die neue „Miss Universe“

Die neue „Miss Universe“ fordert mehr Gleichberechtigung für Frauen. Zozibini Tunzi, die diesjährige Gewinnerin des Schönheitswettbewerbs, kommt aus Südafrika - einem Land, in dem extrem hohe Gewalt gegen Frauen herrscht.

Die 26-Jährige engagiere sich im Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt und sei eine „stolze Verfechterin natürlicher Schönheit“, heißt es auf der Internetseite des Wettbewerbs.

Tunzi wurde am Sonntagabend (Ortszeit) im Finale in Atlanta/USA zur neuen Titelträgerin gekrönt.

Südafrikanerin ist die neue „Miss Universe“

Die neue „Miss Universe“ kommt aus Südafrika. Zozibini Tunzi wurde im Finale in Atlanta zur neuen Titelträgerin gekrönt. Die 26-jährige Gewinnerin engagiere sich im Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt und sei eine „stolze Verfechterin natürlicher Schönheit“, heißt es auf der Internetseite des Wettbewerbs. Auf den zweiten und dritten Plätzen landeten nach Angaben des Senders Miss Mexiko und Miss Puerto Rico. Für Deutschland war die 23-jährige Miriam Rautert aus Berlin angetreten.

Mon Laferte

Reggaeton-Video: Protest erreicht Popkultur

Straßenkampf-Ästethik und stampfende Beats: Das Video zum neuen Song „Plata Ta Tá“ des puerto-ricanischen Reggaeton-Sängers Guaynaa und der chilenischen Musikerin Mon Laferte ist eine Hommage an die jüngste Protestwelle in Lateinamerika.

In dem Clip tanzen die Künstler vor Straßenbarrikaden, im Hintergrund flackert das grüne Licht von Laserpointern wie zuletzt bei den heftigen Protesten gegen die Regierung in Chile. „Kommt raus, kämpft - wir werden dafür sorgen, dass die Welt uns hört“, heißt es in dem Lied.

Hochwasser in Bad Gandersheim

Deutschland 2018 mit am stärkten von Extremwetter betroffen

Klimawandel - eine abstrakte Bedrohung? Bei der UN-Klimakonferenz in Madrid haben Klimaschützer aufgezeigt, dass auch Deutschland die Folgen der Erderhitzung schon massiv zu spüren bekommt.

Hitzewellen, Dürren und Stürme des Jahres 2018 brachten die Bundesrepublik erstmals auf Platz drei im Klima-Risiko-Index der Entwicklungsorganisation Germanwatch. Nur Japan und die Philippinen wurden im vergangenen Jahr demnach noch stärker direkt von Extremwetter getroffen.