Suchergebnis

 Die symbolische Schlüsselübergabe in der Kita am Kocherursprung in Unterkochen.

Kita am Kocherursprung offiziell eröffnet

Allen Grund zur Freude hat es am Mittwoch in Unterkochen gegeben: Die in die Seniorenresidenz Oberdorfer Hof integrierte neue städtische Kindertagesstätte „am Kocherursprung“ konnte offiziell eröffnet werden. Kinder, Erzieherinnen, Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Ortsvorsteherin Heidemarie Matzik strahlten dabei um die Wette.

„Es gibt nichts Schöneres als eine Kita einzuweihen“, sagte Matzik bei einer Feier mit rund 80 Gästen in der Festhalle.

Bundestag

Corona-Newsblog: Das waren die Meldungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 4144  (50.934 Gesamt - ca. 44.900 Genesene - 1.890 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.890 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 27.385 (300.619 Gesamt - ca. 263.700 Genesene - 9.534 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

Verband: Entlassungen bedrohen Immobilienbranche

Private Immobilienfirmen sehen angesichts Tausender auf der Kippe stehender Jobs in der Südwest-Industrie schlechte Zeiten auf sich zukommen. „Wenn die Automobilindustrie und deren Zulieferfirmen wie angekündigt Tausende Mitarbeiter entlassen und die Kurzarbeit sich für viele andere Beschäftigte bis ins nächste Jahr hinzieht, ist zu befürchten, dass weniger Wohnungen und Häuser gebaut und gekauft werden“, warnte der Geschäftsführer des Landesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Baden-Württemberg (BFW), Gerald Lipka, am Montag ...

Produktion Volkswagen ID.3 in Zwickau

Volkswagen prüft Klimaschutztäuschung-Vorwürfe bei E-Flotte

Volkswagen will Täuschungsvorwürfe zum Klimaschutz bei der neuen Elektroflotte prüfen. Den aktuell erhobenen Anschuldigungen werde im Detail nachgegangen, kündigte der Autobauer am Dienstag an.

Die Umweltorganisation Greenpeace wirft dem Konzern vor, in der Produktion entstehende Treibhausgase nicht wie beworben auszugleichen. „VW gaukelt den ID-Kunden eine klimaschonende Produktion vor und ignoriert dabei die wirklich großen Schritte zu weniger CO2“, sagte Greenpeace-Verkehrsexperte Benjamin Stephan.

 Von außen ist das neue medizinische Versorgungszentrum in der Weilerstraße so gut wie fertig. Innen fehlt noch der letzte Schli

Neues medizinisches Versorgungszentrum: „Die schnellste Baustelle Aalens“

Es ist schon enorm, in welch kurzer Zeit das neue medizinische Versorgungszentrum (MVZ) an der Weilerstraße gewachsen ist. Erst im Februar hatte man auf dem etwa 2100 Quadratmeter großen Grundstück den ersten Spatenstich gemacht. Jetzt, im September, ist das dreigeschossige Gebäude in Skelettbauweise mit Holzfassade so gut wie fertig.

„Uns wird schon nachgesagt, dass wir die schnellste Baustelle Aalens sind“, sagt Architekt, Projektentwickler und Investor Cemal Isin bei einer Baustellenbegehung hoch erfreut.

Einen Blick ins Innere eines der fünf Windkrafträder auf dem Amtenhauser Berg wirft die Besuchergruppe (von links): Jörg Dürr-Pu

Ippinger Windpark hat Rückenwind

Zweieinhalb Jahre nach Inbetriebnahme ziehen Politik, Projektierer, Betreiber und Forstverantwortliche eine positive Bilanz für den ersten Immendinger Windpark auf dem Amtenhauser Berg bei Ippingen. Genehmigung, Realisierung, Betrieb und Ertrag wurden als sehr positiv beurteilt.

Die fünf Windkraftanlagen vom Typ Vestas mit einer Nabenhöhe von 137 Metern haben zusammen eine Leistung von 16,5 Megawatt und produzieren damit laut Betreiber jährlich 40 Millionen Kilowattstunden klimafreundlichen Strom.

Offshore Windpark

Windpark-Entwickler müssen teilweise entschädigt werden

Das Windenergie-auf-See-Gesetz, mit dem die Entwicklung der Offshore-Windenergie seit 2017 geregelt wird, ist zum Teil verfassungswidrig.

Das hat das Bundesverfassungsgericht in einem Beschluss vom 30. Juni dieses Jahres festgestellt, der in Karlsruhe veröffentlich wurde. Danach müssen Projektentwickler entschädigt werden, wenn ihre Projekte nach dem neuen Gesetz nicht mehr realisierbar waren und die Vorarbeiten weiter verwertet werden können.

Deutsche Wohnen

Deutsche Wohnen profitiert von höheren Mieten

Trotz starken Gegenwinds und Wirtschaftskrise verdient die Deutsche Wohnen weiter an steigenden Mieteinnahmen. Ende Juni lagen sie bei dem Dax-Konzern bundesweit im Schnitt bei 6,93 Euro kalt je Quadratmeter und damit 2,6 Prozent höher als ein Jahr zuvor.

Auch im wichtigsten Markt Berlin lagen die Mieten höher als vor einem Jahr, sie stiegen wegen des Mietendeckels seit Jahresbeginn aber nicht mehr. Die Bewohner zahlten dort im Schnitt 6,91 Euro je Quadratmeter.

Zügige Fortschritte gemacht hat der Neubau der Firma Formel D, eines Dienstleisters für die Automobil- und Zulieferbranche, der

Weiteres neues Gewerbeprojekt wächst

Die Bautätigkeit im Immendinger Gewerbegebiet „Donau-Hegau“ geht fast ungemindert weiter, obwohl die Wirtschaft in Corona-Zeiten ihre Aktivitäten zurückgefahren hat. Auf einer der Bauflächen des gegenüber dem Daimler-Prüfzentrum gelegenen Gebiets ist seit April das zukunftsweisende Firmengebäude des Unternehmens „Formel D“ entstanden, das ein Dienstleister für die Automobil- und Zulieferindustrie ist.

Bereits am 10. September soll das Richtfest am neuen Standort gefeiert werden.

Logo der BayWa AG

Baywa bleibt von Corona weitgehend unbehelligt

Der Münchner Misch- und Agrarhandelskonzern Baywa bleibt von der Corona-Pandemie weitgehend unbehelligt. Vorstandschef Klaus Josef Lutz meldete am Donnerstag bei der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen leicht gestiegene Ergebnisse in den drei größten Geschäftsfeldern Agrar- und Landmaschinenhandel, Energie und Baustoffe.

Die Umsätze gingen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 8,4 auf 8,2 Milliarden Euro etwas zurück, das operative Ergebnis legte dafür leicht zu: von 52,2 auf 53,8 Millionen Euro.