Suchergebnis

Daniel Craig

Daniel Craig hat am letzten Bond-Drehtag geweint

007-Darsteller Daniel Craig (53) hat am letzten Drehtag seines fünften und letzten James-Bond-Thrillers «Keine Zeit zu sterben» geweint.

«Es hat geregnet draußen. Im Pinewood-Studio applaudierte die ganze Crew. Es war sehr bewegend - ein Anti-Klimax. Es waren fast 16 Jahre meines Lebens. Aber James Bond hat nicht geweint - ich habe geweint», sagte der 53-Jährige der «Bild». Der öfter wegen der Corona-Pandemie verschobene Film feiert am Dienstag in London seine Weltpremiere.

Daniel Craig

Daniel Craig hat am letzten Bond-Drehtag geweint

007-Darsteller Daniel Craig (53) hat am letzten Drehtag seines fünften und letzten James-Bond-Thrillers «Keine Zeit zu sterben» geweint.

«Es hat geregnet draußen. Im Pinewood-Studio applaudierte die ganze Crew. Es war sehr bewegend - ein Anti-Klimax. Es waren fast 16 Jahre meines Lebens. Aber James Bond hat nicht geweint - ich habe geweint», sagte der 53-Jährige der «Bild». Der öfter wegen der Corona-Pandemie verschobene Film feiert am Dienstag in London seine Weltpremiere.

Prinz William

Prinz William moderiert BBC-Doku zum Umweltschutz

Wenige Wochen vor Beginn der UN-Klimakonferenz im schottischen Glasgow verstärken die Royals ihr Engagement für Umweltschutz im Fernsehen.

Prinz William (39) moderiert gemeinsam mit dem Naturfilmer David Attenborough (95) eine neue BBC-Dokumentation. Vom 3. Oktober an werden dabei «Pioniere» des Umweltschutzes vorgestellt, die innovative Lösungen für die dringendsten Klimaprobleme gefunden hätten.

Dabei handelt es sich um Gewinner eines vom ältesten Queen-Enkel ausgelobten Umweltpreises.

Prinz William

Prinz William moderiert BBC-Doku zum Umweltschutz

Wenige Wochen vor Beginn der UN-Klimakonferenz im schottischen Glasgow verstärken die Royals ihr Engagement für Umweltschutz im Fernsehen.

Prinz William (39) moderiert gemeinsam mit dem Naturfilmer David Attenborough (95) eine neue BBC-Dokumentation. Vom 3. Oktober an werden dabei «Pioniere» des Umweltschutzes vorgestellt, die innovative Lösungen für die dringendsten Klimaprobleme gefunden hätten.

Dabei handelt es sich um Gewinner eines vom ältesten Queen-Enkel ausgelobten Umweltpreises.

Queen und Prinz Philip

Britische Royals in Gedenken an Prinz Philip vereint

Es sind Bilder, wie man sie lange nicht gesehen hat: Prinz Charles, Prinz Harry, Prinz Andrew und weitere Royals vereint - zwar nicht an einem Tisch, aber gemeinsam auf den Bildschirmen der Nation.

In der BBC-Dokumentation «Prince Philip: The Royal Family Remembers» (deutsch: «Die Königsfamilie erinnert sich») denken sie an Zeiten zurück, in denen die Sommer aus Barbecues und Bootsausflügen mit Prinz Philip bestanden statt aus Missbrauchsklagen und Rassismusvorwürfen.

«Young Royals»

„Young Royals“: romantisches Märchen mit großer Wirkung

Ein junger Prinz liebt ein Mädchen aus einfachem Haus. Diese Geschichte wurde schon dutzendfach in Büchern, Filmen und Serien erzählt.

Die schwedische Netflix-Produktion «Young Royals» hebt sich davon in erfrischender Weise ab. Denn hier verliebt sich der Prinz in einen Jungen aus einfachem Haus. Die sechs Folgen laufen seit Juli bei Netflix, eine zweite Staffel wurde jetzt bestätigt.

«Young Royals» klingt zunächst nach einer typischen Teenager-Serie: William (Edvin Ryding), der junge Bruder des schwedischen Thronfolgers, ...

Queen und Prinz Philip

Queen und Prinz Philip amüsierten sich über Missgeschicke

Die britische Königin Elizabeth II. (95) und ihr im April im Alter von 99 Jahren gestorbener Mann Prinz Philip haben sich nach Aussagen ihrer Enkel oft über Missgeschicke bei offiziellen Anlässen amüsiert.

Das erzählten Prinz William (39) und Prinz Harry (37) der BBC in einer neuen Dokumentation über Philips Leben.

«Sie haben ein Leben geführt, in dem alles immer glatt gehen musste, also kicherten sie furchtbar viel, wenn etwas daneben ging», sagte William in einem vorab veröffentlichten Ausschnitt der Doku «Prince ...

Prinz Charles und Camilla

Royals im 007-Fieber: Charles und William bei Bond-Premiere

Auch die Royal Family will sich die mit Spannung erwartete Weltpremiere des neuen James-Bond-Films «Keine Zeit zu sterben» («No Time to Die») nicht entgehen lassen.

Sowohl Thronfolger Prinz Charles (72) und seine Gemahlin Herzogin Camilla (74) als auch sein ältester Sohn Prinz William und dessen Ehefrau Herzogin Kate (beide 39) nähmen an der Veranstaltung am 28. September in der Londoner Royal Albert Hall teil, teilte Charles' Residenz Clarence House am Montag mit.

Prinz Philip

Prinz Philip hat Kochshows geliebt

Es kommt nicht häufig vor, dass fast die gesamte Königsfamilie vor laufender Kamera aus dem Nähkästchen plaudert. Aber es kommt eben auch nicht oft vor, dass ein Mann 99 Jahre alt wird und mehr als 70 davon an der Seite einer Königin verbringt.

«Wir können uns glücklich schätzen, ihn fast 100 Jahre an unserer Seite gehabt zu haben», sagt ein emotionaler Prinz Charles bereits im Trailer für die neue BBC-Sendung «Prince Philip: The Royal Family Remembers» (deutsch: «Prinz Philip: Die Königliche Familie erinnert sich»).

Kristen Stewart

Kristen Stewart über Prinzessin Diana als Mutter

Auf die Schauspielerin Kristen Stewart hat Prinzessin Diana in ihrer Rolle als Mutter den größten Eindruck hinterlassen.

«Als Mutter ihrer Söhne ist sie über sich hinausgewachsen», sagte die 31-jährige Stewart am Mittwoch in einem per Video übertragenen Live-Gespräch beim 46. Toronto International Film Festival (TIFF). Am Abend (Ortszeit) wird dort das Drama «Spencer» über Diana Nordamerikapremiere feiern.

Bei der Vorbereitung auf ihre Rolle als Diana habe Stewart deren «unbändige Stärke und unaufhaltsame Naturgewalt» am ...