Suchergebnis

 Aus Sicht von Schönenbergpfarrer Martin Leitgöb steht der eigentliche Sieger der EM schon fest: Europa.

Für Schönenbergpfarrer Martin Leitgöb ist ganz Europa der EM-Gewinner

Für den Schönenbergpfarrer Martin Leitgöb gibt es bereits einen Sieger der Fußball-Europameisterschaft, und das ist Europa. Der Wettbewerb, der in elf europäischen Städten ausgetragen wird, sorgt aus seiner Sicht dafür, dass es wieder zu Begegnungen untereinander kommen kann. Die Idee, den Wettbewerb heuer dezentral auszutragen, hält er deshalb für „genial“. Als gebürtiger Österreicher, der Tschechien als seine zweite Heimat ansieht, drückt der katholische Geistliche natürlich diesen beiden Mannschaften die Daumen.

Daniel Herman

Karlspreis der Sudetendeutschen geht an Ex-Kulturminister

Der Europäische Karlspreis der Sudetendeutschen geht in diesem Jahr an den früheren tschechischen Kulturminister Daniel Herman. Der 58-Jährige habe sich als «christlicher Brückenbauer und Versöhner wie kaum ein anderer» verdient gemacht, betonte der Sprecher der Sudetendeutschen Volksgruppe, Bernd Posselt, am Mittwoch in München. Die Auszeichnung, die nach dem römisch-deutschen Kaiser und böhmischen König Karl IV. benannt ist, wird am 17. Juli bei einem Festakt in München verliehen.

 Michal Bezouska wechselt von den Crocodiles Hamburg nach Lindau.

Islanders holen Torjäger Bezouska aus Hamburg

Der Sturm der EV Lindau Islanders bekommt mit Michal Bezouska einen weiteren und vor allem torgefährlichen Zuwachs. Das teilte der Eishockeyclub aus der Oberliga Süd am Mittwoch mit. Von den Crocodiles Hamburg aus der Oberliga Nord wechselt der Stürmer an den Bodensee. Der Kontrakt zwischen Lindau und dem Deutsch-Tschechen gelte zunächst für ein Jahr, auflaufen wird Bezouska mit der Nummer 41.

Für den 33-jährigen Deutsch-Tschechen ist die Oberliga Süd unbekanntes Terrain, denn bisher traf er mit seinen Oberliga-Nord-Teams, wenn ...

Andrea Herzog

Deutsche Slalomkanuten noch nicht in Olympia-Form

Andrea Herzog hat als einzige aus dem Olympia-Team einen Podestplatz beim Weltcup der Slalomkanuten errungen. Die Weltmeisterin von 2019 paddelte in Prag im Einer-Canadier auf Rang zwei hinter der Australierin Jessica Fox, die als einzige Finalistin fehlerfrei blieb.

Platz drei ging an die Tschechin Tereza Fiserova. «Ich bin unglaublich happy, dass es so funktioniert hat. Die Strecke ist unglaublich schwierig, sowohl mental als auch körperlich.

Elena Apel

Deutsche Kajak-Boote enttäuschen beim Weltcup-Auftakt

Mit einer Enttäuschung hat der Weltcup der Slalomkanuten in Prag begonnen. Im Kajak-Einer der Damen belegte die Augsburgerin Elena Apel als beste deutsche Rang sieben. Olympia-Starterin Ricarda Funk (Bad Kreuznach) kam auf den zehnten und letzten Platz.

Noch schlimmer erwischte es die Herren. Hier scheiterte das deutsche Trio mit Olympia-Starter Hannes Aigner (Augsburg), Tim Maxeiner (Wiesbaden) und Noah Hegge (Augsburg) bereits im Halbfinale.

Libuse Safrankova als Aschenbrödel (l.) und Pavel Travnicek als Prinz im Märchenklassiker «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel». Fo

„Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“-Prinzessin ist tot

Für viele blieb sie für immer das zauberhafte Mädchen aus dem Kultfilm «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel»: Nun ist die tschechische Schauspielerin Libuse Safrankova im Alter von 68 Jahren gestorben. Das berichtete der Nachrichtensender CNN Prima News am Mittwoch unter Berufung auf ihren Sohn.

Aus dem Weihnachtsprogramm im deutschen Fernsehen ist die DEFA-Koproduktion aus dem Jahr 1973, die auch vor der Kulisse von Schloss Moritzburg in Sachsen gedreht wurde, nicht mehr wegzudenken.

Zukunftsfonds verteilt weitere Corona-Hilfen im Grenzgebiet

Organisationen, Gemeinden und Vereine aus dem deutsch-tschechischen Grenzgebiet können noch bis Ende Juli Corona-Sonderfördermittel beantragen. Darauf machte eine Sprecherin des gemeinsamen Zukunftsfonds beider Staaten am Donnerstag aufmerksam. Ziel ist es, die negativen gesundheitlichen und sozialen Folgen der Pandemie abzumildern. Voraussetzung ist, dass die Aktivitäten nicht weiter als 30 Kilometer von der deutsch-tschechischen Grenze entfernt stattfinden.

 Johannes Nepomuk auf dem Schönenberg.

Vor 300 Jahren seliggesprochen: Der Brückenheilige Johannes Nepomuk

Als Brückenheiliger und Brückenbauer, aber auch als Patron der unschuldig Verdächtigten und der Beichtväter, wird Johannes Nepomuk auch in Ellwangen verehrt, wie einige Skulpturen in der Stadt und in der Ortschaft Rindelbach beweisen. Am 31. Mai vor 300 Jahren wurde der Schutzheilige von Böhmen (um 1350 bis 1393) seliggesprochen. Acht Jahre später wurde er heiliggesprochen.

Schönenbergpfarrer Martin Leitgöb war bei der zentralen Feier in der Wiener Karlskirche, gemeinsam mit dem Wiener Erzbischof Kardinal Christoph Schönborn, dem ...

Marlis Glasers Porträt von Hertha Nathorff-Einstein.

Ausstellung „Frauen im Judentum“ in Laupheim

Sie haben geliebt und gelitten, Karriere gemacht oder ein Immigrantenschicksal gefristet, List und Können bewiesen, sich in Männerdomänen durchgesetzt und der Emanzipation Wege bereitet: Eine Sonderausstellung im Laupheimer Museum zur Geschichte von Christen und Juden porträtiert „Frauen im Judentum“ und spannt dabei den Bogen von der hebräischen Bibel bis in die Gegenwart. Sieben Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland und Israel wirken mit.

Der Untertitel – „in Erinnerung an Hertha Nathorff-Einstein“ – weist auf einen ...

Nationaltrainer

Tschechien und Kroatien verlegen EM-Basis

Die Fußball-Nationalteams von Kroatien und Tschechien haben ihre Basislager für die bevorstehende Europameisterschaft wegen zu strikter Corona-Regeln verlegt.

Anstatt wie ursprünglich geplant in Schottland zu wohnen, werden die Tschechen und der Vize-Weltmeister in der Heimat bleiben. Tschechien bezieht sein EM-Camp in Prag, die Kroaten sind in Rovinj stationiert. Zu ihren drei Vorrundenspielen Anfang und Mitte Juni in Glasgow und London werden die Mannschaften jeweils mit dem Flugzeug anreisen.