Suchergebnis

Bei Schwester Isabel finden die Kinder in Equador eine Zuflucht. In ihren Familien werden sie häufig missbraucht und misshandelt

Spendenaufruf: Schwester Isabel bittet um Hilfe für Kinder in Equador

Schwester Isabel ist gebürtig aus Neuler und arbeitet seit 48 Jahren in Ecuador. Zuerst auf einer Missionsstation. Vor 25 Jahren gründete sie eine Stiftung und ein Kinderheim, das sie auch leitet. Jetzt hat sie unserer Zeitung einen Bericht über die verzweifelte Lage in der Pandemie geschickt.

„Während meiner 48-jährigen Missionstätigkeit in Ecuador habe ich viel Leid, Not, Hunger und Elend mitgelebt. Aber die derzeitige verzweifelte Lage überbietet dies alles und ist in Deutschland unvorstellbar.

VfB Stuttgart

Ex-Aufsichtsratschef Schäfer kritisiert VfB-Präsident Vogt

Der ehemalige Aufsichtsratschef Martin Schäfer hat Präsident Claus Vogt für sein Wirken beim VfB Stuttgart scharf kritisiert. «So bemerkenswert positiv es ist, was sportlich läuft in dieser Saison - das, was drumherum passiert, ist der Wahnsinn! Wenn man mit Insidern spricht, sogar die größte Katastrophe», sagte der 64-Jährige im «Bild»-Interview am Mittwoch. «Vogt platziert überall seine Leute. Seine Strategie hat das Ziel, den Verein auf links zu drehen.

Pierre-Enric Steiger

Vogt und Steiger Kandidaten für Präsidentenamt beim VfB

Pierre-Enric Steiger wird Konkurrent von Amtsinhaber Claus Vogt bei der Präsidentenwahl des VfB Stuttgart. Auf diese beiden Kandidaten für die Mitgliederversammlung am 18. Juli hat sich der Vereinsbeirat am Montagabend festgelegt, wie der schwäbische Fußball-Bundesligist am Dienstag mitteilte.

«Wir als Vereinsbeirat sind froh, unseren Mitgliedern zwei Personen mit unterschiedlichem Profil zur Wahl stellen zu können», sagte der Vereinsbeiratsvorsitzende Rainer Weninger über den Unternehmer Vogt und den Präsidenten der ...

Claus Vogt

Vogt und Steiger Kandidaten für Präsidentenamt beim VfB

Pierre-Enric Steiger wird Konkurrent von Amtsinhaber Claus Vogt bei der Präsidentenwahl des VfB Stuttgart.

Auf diese beiden Kandidaten für die Mitgliederversammlung am 18. Juli hat sich der Vereinsbeirat festgelegt, wie der schwäbische Fußball-Bundesligist mitteilte.

«Wir als Vereinsbeirat sind froh, unseren Mitgliedern zwei Personen mit unterschiedlichem Profil zur Wahl stellen zu können», sagte der Vereinsbeiratsvorsitzende Rainer Weninger über den Unternehmer Vogt und den Präsidenten der Björn-Steiger-Stiftung aus ...

Ute Groth

Wie 2019: Ute Groth hat Interesse an Präsidentenamt im DFB

Vor einem möglichen Rücktritt des umstrittenen DFB-Präsidenten Fritz Keller hat die Amateursportvertreterin Ute Groth ihr Interesse an der Führung des Deutschen Fußball-Bundes bekundet.

«Ich kann mir das schon vorstellen - im Team eben. Wichtig ist jetzt aber, dass es eine große Erneuerung gibt - personell und strukturell», sagte die 62-Jährige der «Augsburger Allgemeinen». Der DFB habe ein strukturelles Problem: «Viele Leute an der Basis haben keine Lust mehr auf dieses Funktionärsgeklüngel.

Donald Trump

Donald Trump bleibt bei Facebook vorerst gesperrt

Ex-Präsident Donald Trump bleibt bei Facebook gesperrt - bekommt aber noch eine Chance, auf die Plattform zurückzukehren. Facebooks unabhängiges Aufsichtsgremium wies das Online-Netzwerk an, den Fall binnen sechs Monaten noch einmal zu prüfen.

Das Gremium mit dem Namen Oversight Board befand, dass die Sperrung des damaligen Staatschefs «bis auf Weiteres» wegen des unklaren Zeitraums kein angemessener Schritt gewesen sei. Facebook solle den Sachverhalt noch einmal auf den Prüfstand stellen - und eine angemessene Strafe festlegen, ...

Alexander Lukaschenko

Deutsche Anwälte reichen Klage gegen Lukaschenko ein

Machthaber Alexander Lukaschenko ist wegen der Gewaltexzesse nach der Präsidentenwahl in Belarus beim Generalbundesanwalt in Karlsruhe angezeigt worden.

Vier deutsche Anwälte reichten nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur im Namen von Folteropfern eine Strafanzeige wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit ein. «Unsere Mandanten erwarten, dass sich Deutschland auch im Falle Belarus zur Verteidigung universeller Menschenrechte bekennt», erklärten die Anwälte.

Donald Trump

Trump lässt Fans seine Sicht bei Facebook und Twitter teilen

Der von großen Online-Plattformen verbannte Ex-Präsident Donald Trump spannt seine Anhänger ein, um seine Ansichten doch noch zu Twitter und Facebook zu bringen.

Trump startete einen Blog-Bereich auf seiner Website - aus dem die einzelnen Beiträge auch bei den beiden Diensten geteilt werden können. Der Vorstoß kam wenige Stunden vor der erwarteten Entscheidung, ob Trump bei Facebook weiterhin gesperrt bleibt.

Ein Twitter-Sprecher sagte am Mittwoch, es sei grundsätzlich erlaubt, Inhalte von einer Website zu teilen, solange ...

Donald Trump

Entscheidung über Trumps Facebook-Profil am Mittwoch

Am Mittwoch soll geklärt werden, ob der frühere US-Präsident Donald Trump weiterhin von Facebook verbannt bleibt.

Das unabhängige Aufsichtsgremium des weltgrößten Online-Netzwerks will dann gegen 15.00 Uhr MESZ seine Entscheidung zu dem Fall verkünden, wie das Gremium mitteilte. Das sogenannte Oversight Board kann Entscheidungen des Managements kippen - und hat das letzte Wort.

Facebook hatte Trump im Januar kurz vor dem Ende seiner Amtszeit gesperrt.

Josep Borrell

EU enttäuscht über Verschiebung der Palästinenser-Wahl

Die Europäische Union hat mit großer Enttäuschung auf die Verschiebung der ersten Wahl in den Palästinensergebieten seit mehr als 15 Jahren reagiert.

Der Außenbeauftragte Josep Borrell erklärte am Freitag, die EU habe beständig ihre Unterstützung für glaubwürdige, inklusive und transparente Wahlen für alle Palästinenser ausgedrückt. Er forderte, dass umgehend ein neuer Wahltermin festgelegt wird.

Der UN-Sondergesandte Tor Wennesland rief die Palästinenser auf, den Weg der Demokratie fortzusetzen.