Suchergebnis

Ein Mann steht auf der Bühne, vor ihm ein Publikum

Hardliner siegen in Iran

Ein Sieg der Hardliner und die mit 42,6 Prozent niedrigste Wahlbeteiligung seit der Revolution von 1979 sind die wichtigsten Resultate der Parlamentswahl in Iran vom Freitag. Obwohl das Parlament in der Außenpolitik keine große Rolle spielt, wird die Wahl Folgen für das Verhältnis zwischen der Islamischen Republik und der Außenwelt haben. Iran dürfte unberechenbarer werden – und die Lage im Nahen Osten gefährlicher.

Die Hardliner haben nach ersten Auszählungen eine große Mehrheit im Parlament und könnten mit dem ehemaligen ...

Aschraf Ghani

Amtsinhaber Ghani gewinnt Präsidentenwahl in Afghanistan

Mehr als vier Monate nach der Präsidentschaftswahl in Afghanistan hat die Unabhängige Wahlkommission den amtierenden Präsidenten Aschraf Ghani zum Sieger erklärt. Ghani habe 50,64 Prozent der Stimmen erhalten, teilte die Wahlkommission am Dienstag mit.

Damit hat Ghani die Wahl bereits im ersten Durchgang für sich entschieden. Sein wichtigster Herausforderer, Regierungsgeschäftsführer Abdullah Abdullah, kam demnach auf 39,52 Prozent der Stimmen.

US-Präsident Trump

Trump rechnet nach Freispruch mit Impeachment-Zeugen ab

Nach seinem Freispruch im Amtsenthebungsverfahren hat US-Präsident Donald Trump mit Zeugen abgerechnet, die im Laufe der Impeachment-Ermittlungen gegen ihn ausgesagt hatten.

Ein Ukraine-Experte des Nationalen Sicherheitsrats, Oberstleutnant Alexander Vindman, und der US-Botschafter bei der EU, Gordon Sondland, wurden am Freitag (Ortszeit) von ihren Aufgaben entbunden. Am Samstag begann Trump, beißende Kritik an Vindman zu verbreiten.

Dieser habe von seinem vorgesetzten eine „schreckliche Bewertung“ bekommen, schrieb Trump ...

Vom Winde verweht

Präsident Trump rühmt sich vieler Erfolge - zu Recht?

Am besten, am größten, am tollsten: US-Präsident Donald Trump hat sich in seiner jährlichen Rede zur Lage der Nation vor dem Kongress vieler Erfolge gerühmt. Zum Auftakt des Wahljahres sprach er unter dem Motto „das große amerikanische Comeback“ ausführlich über die Errungenschaften seiner bisherigen Amtszeit. Hier eine Bewertung einiger seiner Aussagen:

BEHAUPTUNG: „Ich freue mich, Ihnen heute berichten zu können, dass unsere Wirtschaft so gut dasteht wie nie zuvor.

Morales will Senator werden

Bolivien: Ex-Präsident Evo Morales will Senator werden

Der ehemalige bolivianische Präsident Evo Morales wird sich bei den Wahlen in Bolivien am 3. Mai für das Department Cochabamba um einen Sitz im Senat bewerben.

Wie verschiedene lateinamerikanische Medien unter Berufung auf das Oberste Wahlgericht Boliviens berichteten, ist es Morales, der im Exil in Argentinien lebt, gelungen, seine Kandidatur abzugeben. Die Frist für die Einschreibung endete gestern.

Acht Bewerber werden ebenfalls am 3.

Sheryl Sandberg

Facebook-Geschäftsführerin Sandberg gibt Verlobung bekannt

Fünf Jahre nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes will Facebook-Geschäftsführerin Sheryl Sandberg (50) wieder heiraten. „Verlobt!!!“, schrieb die Managerin am Montag in einem Beitrag auf der Plattform. „Tom Bernthal, Du bist alles für mich. Mehr könnte ich Dich nicht lieben.“

Bernthal antwortete sogleich in einem Kommentar unter der Nachricht seiner Verlobten: „Ich liebe Dich so sehr. Ich könnte nicht begeisterter sein, dass wir den Rest unseres Lebens miteinander verbringen.

Mitch McConnell

Impeachment-Ankläger appellieren an Gewissen der Senatoren

Zum Abschluss des Amtsenthebungsverfahrens gegen Donald Trump haben die Anklagevertreter den Senat eindringlich aufgerufen, den US-Präsidenten wegen Machtmissbrauches zur Verantwortung zu ziehen.

Kurz vor dem für Mittwoch erwarteten Urteil in dem Verfahren trugen Ankläger und Verteidiger am Montag im Senat ihre Abschlussplädoyers vor. Der Leiter des Anklage-Teams, der Demokrat Adam Schiff, appellierte an die Senatoren, angesichts der „überwältigenden Beweise“ Trump zu verurteilen.

US-Senat

Abschluss-Votum zum Impeachment-Verfahren fällt am Mittwoch

Seit Monaten hält das Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump die amerikanische Politik in Atem, jetzt steht dessen Ende kurz bevor: Schon am Mittwoch will der US-Senat über die Anklagepunkte des Repräsentantenhauses entscheiden.

Höchstwahrscheinlich wird der Senat Trump dann mit der Mehrheit der Republikaner von allen Vorwürfen freisprechen. Die Demokraten waren am Freitagabend (Ortszeit) in der Kongresskammer endgültig mit dem Versuch gescheitert, die Vorladung von Zeugen in dem Verfahren durchzusetzen.

Mark Zuckerberg

Facebook-Chef kommt zu Münchner Sicherheitskonferenz

Facebook-Chef Mark Zuckerberg wird im kommenden Monat an der Münchner Sicherheitskonferenz teilnehmen. Danach werde er „europäische Entscheidungsträger in Brüssel treffen, um neue Regulierungsansätze für das Internet zu erörtern“, erklärte ein Sprecher des Online-Netzwerks.

Das Expertentreffen zur Sicherheitspolitik läuft vom 14. bis 16. Februar. Bisher haben rund 30 Staats- und Regierungschefs sowie 70 Außen- und Verteidigungsminister ihr Kommen zugesagt.

Facebook-Chef kommt zu Münchner Sicherheitskonferenz

Facebook-Chef Mark Zuckerberg wird im kommenden Monat an der Münchner Sicherheitskonferenz teilnehmen. Danach werde er „europäische Entscheidungsträger in Brüssel treffen, um neue Regulierungsansätze für das Internet zu erörtern“, erklärte ein Sprecher des Online-Netzwerks. Das Expertentreffen zur Sicherheitspolitik läuft vom 14. bis 16. Februar. Facebook stand seit der US-Präsidentenwahl 2016 in der Kritik, weil die Plattform für Propaganda-Kampagnen aus Russland missbraucht werden konnte.