Suchergebnis

Andreas Kalbitz

Ex-AfD-Landeschef Kalbitz geht gegen Rauswurf juristisch vor

Brandenburgs früherer AfD-Landeschef Andreas Kalbitz wehrt sich mit juristischen Mitteln gegen die Bestätigung seines Rauswurfs aus der Partei durch das Bundesschiedsgericht. Der Antrag auf einstweiligen Rechtsschutz an das Landgericht Berlin wurde nach dpa-Informationen versandt.

Kalbitz war am Donnerstag Gast einer Sitzung des AfD-Landesvorstands in der Nähe von Berlin. Die Landesspitze beriet dort über fünf Stunden, auch über juristische Schritte gegen die Einstufung des Landesverbands als Verdachtsfall durch den ...

Franziska John

Kanutin John mit Plan B: Baby statt Tokio

Kanutin Franziska John hat die Verschiebung der Olympischen Spiele aufgrund der Coronavirus-Pandemie zur Familienplanung genutzt. Die Olympiasiegerin und Weltmeisterin vom KC Potsdam erwartet in wenigen Monaten ein Kind.

„Nach dem Corona-Lockdown war ich eben viel zu Hause und ich bin in einem Alter, in dem man die Familiengründung anpacken kann“, sagte die 31-Jährige der „Märkischen Allgemeinen“, „es gibt für eine Frau nichts Schöneres, als Mutter zu werden.

Andreas Kalbitz will gegen die Entscheidung des Bundesschiedsgerichts vorgehen.

In der AfD kehrt keine Ruhe ein

Er hatte es kommen sehen: Das Bundesschiedsgericht der AfD beriet noch über seine Parteimitgliedschaft, da kommentierte Andreas Kalbitz das Verfahren vor wartenden Journalisten so, als sei die Entscheidung bereits gefallen. Und zwar zu seinen Ungunsten. Natürlich werde er diese akzeptieren, sagte der AfD-Rechtsaußen, als er die mündliche Verhandlung des Schiedsgerichts in Stuttgart am Samstagnachmittag verließ. „Aber inhaltlich halte ich das für unrechtmäßig.

 In Biberach wird dieses Jahr kein Zweitliga-Football zu sehen sein.

Beavers verzichten auf GFL2-Saison

Die American Footballer der TG Biberach spielen in diesem Jahr keine GFL2-Saison. Diese Entscheidung haben die Beavers am Wochenende bekannt gegeben. Auf Facebook begründen sie diesen Schritt damit, dass der Verein Verantwortung für Spieler, Helfer und Fans trage. Weitere Details sollen folgen. Wenige Tage zuvor hatten bereits die Ravensburg Razorbacks erklärt, auf ihre Premierensaison in der ersten Liga zu verzichten. Am Freitag war die Frist abgelaufen, zu der Vereine wegen der Corona-Pandemie ihre Spiellizenz für 2020 zurückgeben haben ...

David Storl

Leichtathleten Storl und Hess kommen in Schwung

Zwei Wochen vor den Geistermeisterschaften in Braunschweig kämpfen die die deutschen Spitzen-Leichtathleten um ihre Form.

Mit dem früheren Dreisprung-Europameister Max Hess und dem zweifachen Kugelstoß-Weltmeister David Storl überzeugten am Wochenende zwei Asse. Zudem übertraf die frühere Weltklasse-Diskuswerferin Julia Harting erstmals nach ihrer Babypause wieder die 60-Meter-Marke. Auch der junge Sprinter Joshua Hartmann machte auf sich aufmerksam.

Christian Stückl

Christian Stückl erhält Abraham-Geiger-Preis

Der Spielleiter der Passionsspiele in Oberammergau, Christian Stückl, erhält heute in München den Abraham-Geiger-Preis. Die Laudatio halten soll die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern und ehemalige Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, Charlotte Knobloch. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis würdigt Personen, die sich für Offenheit, Mut, Toleranz und Gedankenfreiheit einsetzen.

Stückl habe die international bekannten Passionsspiele von Oberammergau erneuert - weg von christlichem ...

Ronald Rauhe

„Alle geregelt“: Rauhe peilt Tokio 2021 an

Die Fortsetzung der Karriere ist gesichert, die Form stimmt auch noch mit 38 Jahren - nur die Einschulung seines Sohnes Til im kommenden Jahr bereitet Kanu-Olympiasieger Ronald Rauhe Kummer. „Das ist bitter.

Die Einschulung ist am Finaltag der Spiele von Tokio. Da kann ich also nicht dabei sein. Es tut mir jetzt schon leid, ich habe lange daran geknabbert“, sagte der unverwüstliche Renn-Kanute aus Potsdam der Deutschen Presse-Agentur.

Wochenlang hat es gedauert, ehe sich der jeweils 16-malige Welt- und Europameister ...

Einkommen

Im Osten wird immer noch deutlich weniger verdient

Die Autostadt Wolfsburg hat die Autostadt Ingolstadt als Ort mit dem höchsten mittleren Brutto-Einkommen in Deutschland abgelöst. In Wolfsburg wurden 2019 den Angaben der der Bundesagentur für Arbeit zufolge im Mittel 5089 Euro pro Monat verdient.

Es folgten die bayerischen Städte Ingolstadt mit 5004 Euro und Erlangen mit 4907 Euro. Das geht aus dem neuen Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit hervor, der in diesen Tagen online gehen wird.

Baugelände

Streit um geplanten Einsatz von Pfählen für Tesla-Fabrik

Der US-Elektroautohersteller Tesla will seine Fabrik in Grünheide bei Berlin zum Teil mit Pfählen bauen - das löst Streit aus. In einem Jahr sollen dort Elektroautos produziert werden.

Die komplette umweltrechtliche Genehmigung für die Fabrik durch das Land Brandenburg fehlt noch, aber Tesla kann auf eigenes Risiko über eine vorzeitige Genehmigung schon das Fundament und den Rohbau errichten. Das Gelände der geplanten Fabrik liegt teils in einem Trinkwasserschutzgebiet.

Julian Reus

Sprinter Reus und Kwayie gewinnen über 100 Meter in Wetzlar

Julian Reus und Lisa-Marie Kwayie haben ihre 100-Meter-Rennen beim Sprint- und Speerwurf-Meeting „Fast Arms, Fast Legs“ in Wetzlar gewonnen.

Der 32-jährige Reus setzte sich in 10,33 Sekunden vor Deniz Almas (10,38) und Roy Schmidt (10,43) durch. Kwayie kam mit einer Zeit von 11,21 Sekunden vor Jennifer Montag (11,23) und Lisa Nippken (11,33) ins Ziel. Rebekka Haase (11,34) und Lisa Mayer (11,35) vom heimischen Sprintteam Wetzlar verpassten nur knapp das Podest.