Suchergebnis

 In die Kurpfalz zieht es René Schuh (2.v.l., mit seiner Frau Lilli), den Direktor der Bundesakademie für musikalische Jugendbil

René Schuh hat die Bundesakademie 20 Jahre lang geprägt

In der Bundesakademie für musikalische Jugendbildung ist am Sonntag eine Ära zu Ende gegangen. Zahlreiche Personen des öffentlichen Lebens haben deren Direktor René Schuh verabschiedet, der ein befristetes Familiensabbatical antritt. Ganz nebenbei erfuhr man, dass Schuh a) ein Nutella-Fan ist, b) ein via Konditorenfamilie vorbelasteter, nicht unbegabter Zimtschneckenbäcker ist und c) in seinen 20 Trossinger Jahren Espresso in rauen Mengen gekocht, getrunken und spendiert hat.

Mammutskelett

Forschende aus den USA wollen Mammut-Art „wiederbeleben“

Mammuts mit wuchtigem Körperbau und langen Stoßzähnen sollen wieder durch Sibirien stampfen. Neu ist diese Idee nicht. Sie könnte nun aber schneller Realität werden als gedacht, wenn es nach den kühnen Vorstellungen von US-Forschenden geht.

Das Problem ist: Diese Tiere sind seit Tausenden Jahren ausgestorben. Wissenschaftler aus den USA wollen nun mit Gentechnik eine Art Wollhaarmammut wieder auferstehen lassen. Wenn alles nach Plan läuft, sogar schon in sechs Jahren.

Tim Hellwig

Hellwig nach Hamburg-Triumph: „Gibt keinen besseren Ort“

Nach seinem umjubelten Coup auf dem Hamburger Rathausmarkt war Triathlet Tim Hellwig sichtlich beeindruckt von sich, der Kulisse und der Atmosphäre.

«Es gibt keinen besseren Ort auf der Welt, um sein erstes Rennen in der WM-Serie zu gewinnen als hier zu Hause», sagte das 22 Jahre alte Talent am Samstag. «Das hier ist etwas ganz Besonderes, wenn du so viel Unterstützung von den Zuschauern hast, die dich anfeuern.»

Am Sonntag legte er in der Mixed-Staffel noch einen drauf.

Conrad Scheibner

Kanute Scheibner holt WM-Gold im Einer-Canadier

Der Olympia-Sechste Conrad Scheibner hat bei der Kanu-Weltmeisterschaft in Kopenhagen im Einer-Canadier über 1000 Meter den Titel geholt.

Der Berliner verwies im Finale auf dem Bagsvärd See den Tschechen Martin Fuksa und den Ungarn Balazs Adolf auf die Plätze zwei und drei. Am Sonntag steht Scheibner auch auf der 500-Meter-Strecke im Finale.

Dagegen erlebte Medaillenhoffnung Annika Loske einen rabenschwarzen Tag. Beim Sieg der Chilenin Maria Mailliard im Einer-Canadier über 500 Meter brach die Potsdamerin komplett ein und ...

Conrad Scheibner

Vier deutsche Boote erreichen bei Kanu-WM das Finale

Vier deutsche Boote sind bei der Kanu-Weltmeisterschaft in Kopenhagen ins Finale gefahren.

Der Kajak-Zweier mit Tobias Pascal Schultz aus Essen und dem Potsdamer Martin Hiller schaffte den Endlauf mit einem Vorlaufsieg. Das Duo überzeugte auf dem Bagsvärd See und kämpft im Endlauf am Sonntag über die 500-Meter-Distanz um die Medaillen mit.

Wie schon über die 1000 Meter ist der Olympia-Sechste Conrad Scheibner im Einer-Canadier auch über die halbe Distanz ins Finale gepaddelt.

Mit dem „Losland“-Projekt werden Kommunen in ganz Deutschland dabei begleitet, ihre enkeltaugliche Zukunft zu gestalten. Zwiefal

Enkelsichere Zukunft vor Ort gestalten

Der demografische Wandel, die Lebensqualität im ländlichen Raum und die Digitalisierung stellen in der Zukunft die Gemeinden vor große Herausforderungen. Zwiefalten gehört zu zehn ausgewählten Gemeinden, die gemeinsam mit „Losland“, ein Gemeinschaftsprojekt des Instituts für transformative Nachhaltigkeitsforschung (IASS) in Potsdam und von „Mehr Demokratie e.V.“., für diese Anforderungen Prozesse entwickelt. Finanziert wird das Projekt von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Ryan Crouser

Gesichter und Momente der Leichtathletik-Saison

Olympia-Gold für Weitspringerin Malaika Mihambo, die große Enttäuschung für Speerwerfer Johannes Vetter in Tokio, der fantastische Weltrekord des Norwegers Karsten Warholm über 400 Meter Hürden:

Nicht nur in Tokio gab es in dieser Freiluft-Saison bewegende Leichtathletik-Momente. Nach dem Istaf am Sonntag in Berlin freuen sich die Stars auf ihren Urlaub, einige dachten noch einmal an ihre Saison zurück. Eine Auswahl an Gesichtern und Momenten:

Der Satz zu Gold

Mit dem nervenstarken Sieben-Meter-Sprung zu Gold ...

Valarie Allman

Vetter siegt, Mihambo Zweite - Diskus-Höhepunkt von Allman

Johannes Vetter genoss auf der blauen Bahn im Berliner Olympiastadion mit der deutschen Fahne seine einsame Ehrenrunde.

Zwar blieb dem besten Werfer des Olympia-Jahres auch beim Saisonabschluss ein Wurf über 90 Meter versagt, doch mit dem fünften Sieg beim Istaf konnte sich der in Tokio so enttäuschte Vetter mit einem gefeierten Erfolg in den Urlaub verabschieden.

Während der Offenburger mit 88,76 Metern beim 100-Jahre-Jubiläum des Leichtathletik-Meetings erneut dominierte, fehlten der zuletzt angeschlagenen Malaika ...

Istaf-Starter

Istaf als letzte Leichtathletik-Kraftprobe

Noch einmal springen, werfen oder laufen - und dann aus dem Berliner Olympiastadion ab in den Urlaub und die Leichtathletik nach einer Saison mit Höhen und Tiefen einmal komplett hinter sich lassen.

Die deutschen Stars dürfen sich beim 100. Geburtstag des Berliner Istaf an diesem Sonntag (16.00 Uhr/ZDF ab 17.10 Uhr) noch einmal von den heimischen Zuschauern feiern lassen, ehe sie sich in eine wohl verdiente Pause verabschieden.

«Ich muss zugeben, ich bin schon ganz schön im Arsch, die Saison zieht sich schon ganz schön ...

Abschied von alten Sofa-Sehgewohnheiten

Qualitätsserien - Abschied von alten Sofa-Sehgewohnheiten

Vor 30 Jahren (10.9.1991) feierte die amerikanische Serie «Das Geheimnis von Twin Peaks» ihre deutsche TV-Premiere bei RTL. Das kann als Beginn eines neuen Unterhaltungszeitalters im Fernsehen gelten, auch in der Bundesrepublik.

Spätestens seit «Twin Peaks» sind sogenannte Qualitätsserien aus dem Medienzirkus und Diskurs nicht mehr wegzudenken. Mit Qualitäts-, Edel- oder auch High-end-Serie sind aufwendige Produktionen gemeint, die sich durch Komplexität, eine episodenübergreifende, horizontale Erzählweise und hohe Schauspielkunst ...