Suchergebnis

Woidke schlägt SPD-CDU-Grünen-Koalition für Brandenburg vor

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke hat dem SPD-Landesvorstand Koalitionsverhandlungen mit CDU und Grünen vorgeschlagen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus einer Sitzung in Potsdam. Damit soll Brandenburg erstmals eine rot-schwarz-grüne Koalition bekommen. Auch die Landesspitzen von CDU und Grünen berieten über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen. Bei den Grünen, bei denen es auch kritische Stimmen gegen das Bündnis gab, entscheidet noch ein Kleiner Parteitag am Samstag.

Dietmar Woidke

Brandenburg: Woidke will Kenia-Koalition mit CDU und Grünen

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat dem SPD-Landesvorstand Koalitionsverhandlungen mit CDU und Grünen vorgeschlagen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur am Donnerstag aus einer Sitzung in Potsdam.

Damit soll Brandenburg erstmals eine rot-schwarz-grüne Koalition bekommen. Auch die Landesspitzen von CDU und Grünen berieten über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen. Bei den Grünen, bei denen es auch kritische Stimmen gegen das Bündnis gab, entscheidet noch ein Kleiner Parteitag am Samstag.

Woidke will Kenia-Koalition in Brandenburg mit CDU und Grünen

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat der SPD-Landesspitze Koalitionsverhandlungen mit CDU und Grünen vorgeschlagen. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur von Teilnehmern der Sitzung des Landesvorstandes mit Fraktionsvertretern am Donnerstag in Potsdam.

Peter Altmeier (CDU)

Leipzig wird Standort der neuen Agentur für Innovationen

Leipzig wird Standort einer neuen Agentur für Innovationen. Die sächsische Stadt setzte sich gegen Karlsruhe und Potsdam durch. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sagte am Mittwoch in Berlin, Leipzig sei heute bereits ein „innovationspolitischer Leuchtturm“ mit einer starken Wissenschaftsorientierung und einer guten Verkehrsanbindung.

Die neue „Agentur für Sprunginnovationen“ soll bahnbrechenden Ideen „Made in Germany“ zum Durchbruch verhelfen.

MediaMarkt

Automat tauscht ausgemusterte Handys gegen Geld ein

Die Verbraucher Deutschland kaufen jedes Jahr gut 22 Millionen neue Smartphones. Etwa 124 Millionen Altgeräte liegen ungenutzt in Schubladen und Schränken herum, schätzt der Digitalverband Bitkom.

Dabei bieten Ankäufer im Internet mitunter gutes Geld dafür - und die Elektrohandelskette MediaMarkt seit Mittwoch auch am Automaten.

Das funktioniert so ähnlich wie die Rückgabe der Pfandflasche im Supermarkt: Das alte Mobiltelefon im Automaten anstecken, bewerten lassen und den Gegenwert sofort als Einkaufsgutschein mitnehmen.

MediaMarkt testet Automat zum Ankauf alter Handys

Automat tauscht alte Smartphones ein

Die Verbraucher Deutschland kaufen jedes Jahr gut 22 Millionen neue Smartphones. Etwa 124 Millionen Altgeräte liegen ungenutzt in Schubladen und Schränken herum, schätzt der Digitalverband Bitkom. Dabei bieten Ankäufer im Internet mitunter gutes Geld dafür - und die Elektrohandelskette MediaMarkt seit Mittwoch auch am Automaten.

Das funktioniert so ähnlich wie die Rückgabe der Pfandflasche im Supermarkt: Das alte Mobiltelefon im Automaten anstecken, bewerten lassen und den Gegenwert sofort als Einkaufsgutschein mitnehmen.

Sturgeon für pro-europäischen Kurs ausgezeichnet

Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon ist in Potsdam für ihren Einsatz gegen den Brexit ausgezeichnet worden. Sturgeon nahm am Aabend im Orangerieschloss im Park Sanssouci den M100 Media Award entgegen, den das Medienkolloquium M100 seit 2005 auf seiner jährlichen internationalen Medienkonferenz verleiht. Sturgeon bekräftigte bei der Preisverleihung ihre Ablehnung des Brexits. „Wir haben nicht um ein Referendum gebeten, und als das Referendum dann kam, haben wir mit überwältigender Mehrheit für den Verbleib gestimmt“, sagte die ...

Wolfgang Joop

Wolfgang Joop - Weit weg und wieder nach Hause

Maler, bildender Künstler, Autor und natürlich Modeschöpfer - seine zahlreichen Talente haben Wolfgang Joop um die Welt geführt. Doch die Sehnsucht blieb. Die Sehnsucht nach dem Ort seiner Kindheit - Gut Bornstedt in Potsdam.

„Meine Mutter Charlotte und ich, die uns in Braunschweig nicht einleben wollten, hatten nur ein Ziel: zurück nach Bornstedt, zu den Menschen und der wundervollen Umgebung, die sich nicht zu verändern schien“, sagte Joop der Deutschen Presse-Agentur vor dem Erscheinen seiner Autobiografie „Die einzig mögliche ...

Woidke lässt Zeitpunkt der Entscheidung über Koalition offen

Die Brandenburger SPD wird nach Angaben von Ministerpräsident Dietmar Woidke möglicherweise noch nicht wie zunächst geplant morgen über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen entscheiden. Das sagte der SPD-Landeschef am Abend vor einer neuen Sondierungsrunde von SPD, CDU und Grünen in Potsdam. Das hänge davon ab, „ob wir uns einig sind“. Der SPD-Landesvorstand werde an diesem Dienstag aber wie geplant über den Stand der Gespräche informiert. Offen ist, ob es zu Rot-Schwarz-Grün oder Rot-Grün-Rot in Brandenburg kommt.

Rachenreizstoff aus Erstem Weltkrieg - Schulen evakuiert

In der Nähe von zwei Schulen sind in Potsdam mehrere Ampullen mit einem Rachenreizstoff aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Die Mengen waren so gering, dass zu keiner Zeit Gefahr für die Schüler bestand, wie die Sprecherin der Stadtverwaltung, Juliane Güldner, am Abend sagte. Vorsorglich wurden am Nachmittag dennoch fast 1000 Schüler in der brandenburgischen Landeshauptstadt in Sicherheit gebracht. Mit der Chemikalie sei einst untersucht worden, wie dicht Gasmasken sind, hieß es.