Suchergebnis

Blaulicht

Als „Preißn“ beleidigt: Autofahrer zeigt Lkw-Fahrer an

Pocking (dpa/lby)- Weil ihn der Fahrer eines Lastwagens als „Preißn“ bezeichnet haben soll, hat ein Autofahrer in Niederbayern Anzeige wegen Beleidigung erstattet. Ihm zufolge hatte der Lkw-Fahrer zuvor auf einer Bundesstraße bei Pocking (Landkreis Passau) bereits die Vorfahrt missachtet, wie es im Polizeibericht heißt. Kurz darauf soll der Fahrer des Muldenkippers angehalten, gegen die Fahrertüre des Autos geschlagen und den Mann am Steuer beleidigt haben.

Einen Bayern als Preißn bezeichnen? Das geht ja mal gar nicht!

Als „Preißn“ beleidigt: Autofahrer zeigt Lkw-Fahrer an

Weil ihn der Fahrer eines Lastwagens als „Preißn“ bezeichnet haben soll, hat ein Autofahrer in Niederbayern Anzeige wegen Beleidigung erstattet. Ihm zufolge hatte der Lkw-Fahrer zuvor auf einer Bundesstraße bei Pocking (Landkreis Passau) bereits die Vorfahrt missachtet, wie es im Polizeibericht heißt.

Kurz darauf soll der Fahrer des Muldenkippers angehalten, gegen die Fahrertüre des Autos geschlagen und den Mann am Steuer beleidigt haben.

Unter Traktor geraten: Landwirt trennt sich Bein ab

Straubing (dpa/lby)- Ein Landwirt ist im niederbayerischen Straubing unter seinen fahrenden Traktor geraten und hat sich dabei einen Teil seines Beines abgetrennt. An den Traktor angehängt war eine Sämaschine, wie es im Polizeibericht vom Donnerstag heißt. Sein Vater verständigte den Rettungsdienst. Der 34-Jährige wurde in ein Krankenhaus geflogen. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, will die Polizei nun in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft ermitteln.

Polizei kontrolliert Autofahrer in Ravensburg

Polizeibeamte des Polizeireviers Ravensburg haben am Dienstagvormittag zwischen 9 und 12.15 Uhr in der Südstadt Fahrzeuginsassen wegen der Gurtpflicht, der richtigen Sicherung von Kindern im Fahrzeug und verbotswidrigem Telefonieren beim Fahren eines Fahrzeugs kontrolliert. Laut Polizeibericht wurden 16 Beanstandungen ausgesprochen. Verwarnt wurden sieben Verkehrsteilnehmer wegen Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes und neun Fahrzeugführer wegen verbotswidrigem Telefonieren.

 Die Polizei sucht einen Unbekannten, der in Wangen ein Wohnmobil angefahren hat.

Unbekannter fährt Wohnmobil in Wangen an

Zeugen sucht das Polizeirevier Wangen im Allgäu unter Telefonnummer 07522 / 9840 zu einem Verkehrsunfall, der sich zwischen Sonntagnachmittag und Dienstagnachmittag bei der Einmündung der Masurenstraße in die Oderstraße in Wangen ereignet hat. Laut Polizeibericht fuhr ein unbekannter Autofahrer gegen die vordere linke Seite eines gegenüber der Einmündung auf dem Grünstreifen geparktes Wohnmobils der Marke Mercedes-Benz mit Ravensburger Kennzeichen.

Polizei nimmt Sexualstraftäter fest und findet viele Drogen

Gleich mehrere Kilo Drogen hat die Polizei bei einer Festnahme eines Sexualstraftäters in Augsburg gefunden. In seiner Wohnung lagerte der 34-Jährige fünf Kilo Amphetamin, fast ein Kilo Ecstasy, 800 Gramm Marihuana sowie LSD und weitere synthetische Drogen, wie es im Polizeibericht vom Mittwoch heißt. Die Beamten fanden außerdem zwei Schreckschusswaffen, für die der Mann einen Waffenschein gebraucht hätte. Der 34-Jährige kam zunächst in Untersuchungshaft.

 Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 7500 Euro.

Autos streifen sich auf der A 96

eine Autofahrerin ist sich am Mittwochvormittag gegen 9.15 Uhr nicht ganz sicher gewesen, ob sie in Weißensberg die A 96 verlassen sollte oder nicht. Sie blieb daher zu lange auf der durchgehenden Fahrspur, wie die Polizei mitteilt. Als sie sich dann kurz entschloss, doch auf den Verzögerungsstreifen zu ziehen, streifte sie einen bereits dort fahrenden Wagen. Durch die Kollision entstand laut Polizeibericht ein Schachaden in Höhe von rund 7500 Euro.

 Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 6000 Euro.

Drei Autos in Unfall auf A 96 verwickelt

Ein Autofahrer ist am Mittwoch gegen 8.45 Uhr beim Auffahren auf die Autobahn in Richtung München zu weit nach links gekommen, sodass ein Auto auf der Autobahn eine „Gefahrbremsung“ machen musste, wie die Polizei schreibt. Der hinter diesem Auto fahrende Wagen konnte mit einer Vollbremsung noch anhalten. Das nächste folgende Fahrzeug fuhr jedoch auf das stehende Auto auf und schob insgesamt drei Pkw zusammen. Der entstandene Schaden liegt laut Polizeibericht bei über 6000 Euro.

 Die Polizei ermittelt wegen Anrufen von Unbekannten, die sich als Polizisten ausgaben.

Unbekannte geben sich als Polizeibeamte aus

Bewohner in Leutkirch und Bad Wurzach haben am Sonntagabend Anrufe von bislang unbekannten Männern erhalten, die sich als Polizei- oder Kriminalbeamte ausgaben. Laut Polizeibericht versuchten die Anrufer vorzutäuschen, dass eine Einbrecherbande das Wohngebäude angeblich ausgespäht habe und die Polizei bei der Sicherung von Wertsachen, Bargeld oder Vermögenswerten helfen könne. Die angerufenen Bürger ließen sich aber nicht täuschen und informierten die zuständige Polizeidienststelle oder über die Notrufnummer 110 das Polizeipräsidium Konstanz ...

 Schwere Verletzungen hat der 13-jährige Fahrer eines Fahrrades in Bergatreute erlitten.

13-Jähriger stürzt bei Bremsmanöver

Schwere Verletzungen hat der 13-jährige Fahrer eines Fahrrades erlitten, der am Sonntagabend gegen 18.45 Uhr auf der abschüssigen Sonnenbergstraße in Bergatreute fuhr.

Der 13-Jährige fuhr nach Polizeinagaben in die Friedhofstraße und verlor im Bereich der Kreuzung Sonnenbergstraße / Unterer Sonneberg alleinbeteiligt und vermutlich infolge eines Bremsmanövers die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte.

Der 13-Jährige wurde in einem Krankenhaus in stationäre Behandlung genommen, heißt es abschließend im Polizeibericht.