Suchergebnis

 Die Radlerin trägt keinen Helm.

81-jährige Radlerin ohne Helm verursacht Unfall

Eine 81-jährige Fahrradfahrerin hat am Samstagabend einen Unfall verursacht, der zum Glück glimpflich ausging.

Wie die Polizei berichtet, fuhr die ältere Dame mit ihrem Fahrrad auf der Kemptener Straße auf der falschen Seite auf dem Gehweg. „An der Köchlinkreuzung wollte sie trotz Rotlicht nach links in die Reutiner Straße einbiegen“, heißt es im Polizeibericht.

Dabei übersah die Frau offenbar ein vorfahrtberechtigtes Auto und touchierte dieses.

Am Fahrrad entstand ein Schaden von etwa 100 Euro. Das Reh rannte augenscheinlich unverletzt weiter.

Radfahrer kollidiert mit einem Reh

In den frühen Sonntagmorgenstunden ist ein 20-jähriger Radfahrer auf der K7753 von Unterhomberg kommend in Richtung Brennerhof unterwegs gewesen, als ein Reh am Ortsende von Unterhomberg seinen Weg kreuzte. Der Radfahrer konnte laut Polizeibericht einen Zusammenstoß mit dem Reh nicht mehr verhindern und zog sich beim Sturz eine Kopfplatzwunde zu, welche im Anschluss in einem nahegelegenen Krankenhaus medizinisch versorgt wurde. Am Fahrrad entstand ein Schaden von etwa 100 Euro.

 Einsatzkräfte holen den Mann aus dem Wald.

Motorradunfall: 26-Jähriger stürzt und landet 20 Meter weiter unten im Wald

Ein 26-jähriger Motorradfahrer kommt am späten Samstagnachmittag im Rohrach von der Fahrbahn ab, fliegt über die Leitplanke und landet im Wald. Er wird ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Mann fuhr mit seiner Ducati am Samstagnachmittag das Rohrach zwischen Scheidegg und Sigmarszell bergab. In Kehre zwei touchierte er die Leitplanke und stürzte vom Motorrad über die Straßenbegrenzung hinweg in den Wald hinunter.

Wie schwer der Mann verletzt ist, schreibt die Polizei am Sonntag nicht Laut Polizeibericht kam er erst 20 ...

Polizei

Fußgänger wird von Auto erfasst und stirbt

Ein Fußgänger ist in Ansbach von einem Auto erfasst worden und im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben. Der 82-Jährige hatte eine Straße in der Ansbacher Innenstadt überquert, als ihn ein 77-Jähriger mit seinem Wagen anfuhr, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Mann wurde dabei schwer verletzt und kam zunächst in ein Krankenhaus, wo er noch am Freitagabend starb. Der Autofahrer blieb unverletzt. Wie es zu dem Unfall kam, soll ein Gutachter klären.

Die Organisatoren Sabrina Fellner und Benjamin Schulze.

Autokorso soll Zeichen gegen Corona-Maßnahmen setzen

Teilnehmer in etwa 100 Autos haben sich am Samstagvormittag an einem angemeldeten Autokorso beteiligt. Mit der Aktion sollte auf die schwierige Situation der Einzelhändler, Gastronomen und Kinder in der Corona-Pandemie aufmerksam gemacht werden, erklären die Organisatoren. Los ging die Fahrt in Leutkirch, der Endpunkt war Wangen. Laut Polizei, die die Aktion mit einem starken Aufgebot begleitete, verlief der Autokorso weitgehend ohne Zwischenfälle.

Notfallrettungsdienst

Radfahrerin nach Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt

Eine 25 Jahre alte Radfahrerin ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Nürnberg schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, prallte die Frau an einer Kreuzung frontal in einen entgegenkommenden Wagen. «Wie es zu dem Unfall kam, ist noch vollkommen unklar», sagte ein Sprecher der Polizei. Man suche deshalb Zeugen. Der 73 Jahre alte Autofahrer blieb bei dem Unfall am Freitagabend unverletzt, wie es weiter hieß.

© dpa-infocom, dpa:210411-99-160248/2

Polizeibericht

Freiwillige Feuerwehr

400.000 Euro Schaden bei Brand eines Mehrfamilienhauses

Die Feuerwehren aus Waldburg und Weingarten sind am frühen Sonntagmorgen zum Brand eines Mehrfamilienhauses in Waldburg ausgerückt. Wie die Polizei mitteilt, blieben alle Bewohner des Elf-Parteienhauses unverletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 400.000 Euro.

Eine Anwohnerin war auf das Brandgeschehen aufmerksam geworden und alarmierte die Rettungskräfte. Als diese vor Ort ankamen, hatte sich das Feuer bereits vom Balkon einer Erdgeschosswohnung bis zum Dachstuhl ausgebreitet.

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein in der Wangener Straße in Leutkirch geparkter dunkelblauer Opel Corsa zerkratz (S

Unbekannte zerkratzen Pkw

In der Nacht von Freitag auf Samstag zerkratzten bislang unbekannte Täter einen in der Wangener Straße in Leutkirch geparkten dunkelblauen Opel Corsa.

Bei dem vor einem Lebensmittelgeschäft geparkten Pkw wurde laut Polizeibericht mit einem spitzen Gegenstand die Fahrerseite vom Außenspiegel bis zum Kofferraum sowie die Motorhaube und die Beifahrerseite zerkratz. Am Corsa entstand dadurch ein Schaden von mehreren hundert Euro.

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Ein etwa 30-jähriger Mann überlistet einen Kassierer und ergaunert so einen dreistelligen Betrag.

Dreistelliger Betrag bei Trickbetrug ergaunert

Mehrere Hundert Euro hat sich ein Unbekannter bei einem Trickbetrug am Donnerstag gegen 20.15 Uhr in einem Lebensmitteldiscounter in der Greuther Straße in Eriskirch ergaunert. Darüber berichtet die Polizei.

Der Täter, der laut Polizeibericht auf 30 Jahre alt und etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß beschrieben wird, bezahlte zunächst seinen Einkauf und wollte anschließend mehrere Hundert Euro-Scheine in kleinere Scheine wechseln lassen. Das vom 25-jährigen Kassierer überreichte Wechselgeld nahm der Unbekannte entgegen und zeigte sich ...

Gegen einen 36-Jährigen wird nun ermittelt.

Verdacht auf Urkundenfälschung

Mit strafrechtlichen Konsequenzen muss ein 46-Jähriger rechnen, der am Mittwochmorgen mit seinem Auto im Bereich Schlatt von der Polizei kontrolliert worden ist.

Der Mann war den Beamten laut Polizeibericht aufgefallen, weil er ohne angelegten Sicherheitsgurt unterwegs war. Bei der näheren Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass seit Ende vergangenes Jahres kein Versicherungsschutz mehr besteht und der Wagen entstempelt ist. Mutmaßlich um dies zu vertuschen, war am hinteren Kennzeichen des Wagens ein Prüfsiegel eines ...