Suchergebnis

Ein Hund harrt 30 Minuten in der kalten Donau aus, bis Rettung durch die Freiwillige Feuerwehr naht.

Wie die Sigmaringer Feuerwehr auf den Hund gekommen ist

Immer wieder wird die Feuerwehr auch zu Tierrettungen gerufen. Ein spektakulärer Fall hatte sich kürzlich an der Donau ereignet. Ein Hund wurde bei seinem „Badeausflug“ unterhalb des Schlosses von der Strömung ab- und Richtung Wehr getrieben. Die Leine verfing sich im Wehr und der Hund drohte, die Anlage hinunterzustürzen.

Nach 30 Minuten im Wasser konnte der stark unterkühlte Hund mit einem Steckleiterteil und unter Einsatz eines Bootes von der Feuerwehr gerettet und tierärztlich versorgt werden.

Die Polizei sucht nach Hinweisen.

Unbekannte beschädigen Autos

Nachdem ein Unbekannter am Donnerstag in der Zeit von 7.30 bis 13 Uhr in der Donaustraße mehrere Autos mutwillig zerkratzt hat, ermittelt die Polizei Sigmaringen wegen Sachbeschädigung. Bislang sind neun beschädigte Autos in Scheer bekannt, heißt es im Polizeibericht. Diese waren auf dem oder in der Nähe des dortigen Parkplatzes abgestellt.

Unfall Bad Saulgau

Motorradfahrer übersehen: Mann bei Unfall tödlich verletzt

Am Sonntagnachmittag kam es auf der L283 zwischen Bad Saulgau und Fulgenstadt zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Motorradfahrer wurde dabei tödlich verletzt.

Nach Angaben der Polizei wollte ein 38-jähriger Autofahrer gegen 15 Uhr von Bad Saulgau in Richtung Fulgenstadt am Ende des Waldgebiets nach links in einen Waldweg abbiegen. Scheinbar übersah er den entgegenkommenden 55-jährigen Motorradfahrer.

Polizei sucht Zeugen des Unfalls Der 55-Jährige wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er noch an der ...

 Mutwillig zerkratzt wurde ein Mazda von einem Unbekannten.

Unbekannter zieht tiefe Kratzer in Mazda

Im Zeitraum zwischen Montag, 17 Uhr, und Dienstag, 7 Uhr, hat ein unbekannter Täter einen auf einem Privatstellplatz in der Sutorstraße abgestellten schwarzen Mazda zerkratzt. Der Unbekannte ging laut Polizeibericht einmal komplett um das Fahrzeug herum und zog in nahezu allen Karosserieteilen mit einem spitzen Gegenstand tiefe Kratzer in den Lack. Hierdurch entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2000 Euro. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise zum Verursacher unter Telefon 07571/1040.

Eine Polizeistreife fand die 82-Jährige Frau nach einem Sturz im Straßengraben.

Aufmerksame Autofahrer entdecken Seniorin auf der Bundesstraße

Eine betagte Frau ist zu Fuß auf der Bundesstraße zwischen dem Nollhof und Sigmaringen unterwegs gewesen. Nachdem sich mehrere Autofahrer am Dienstagnachmittag über Notruf bei der Polizei gemeldet hatten, fand eine Polizeistreife die 82 Jahre alte Frau nach sofortiger Anfahrt im Graben liegend. Sie war laut Polizeibericht am Fahrbahnrand gestürzt und hatte sich dabei im Gesicht verletzt. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer kümmerten sich um sie. Ein hinzugerufener Rettungswagen brachte die 82-Jährige zur Untersuchung ins Krankenhaus.

 Als die Polizei in Fulgenstadt eine Frau kontrollieren will, flüchtet sie.

Verfolgungsjagd: Frau flüchtet nach Polizeikontrolle

Die Polizei hat sich am Donnerstagabend eine wilde Verfolgungsjagd mit einer Autofahrerin geliefert. Die 34-jährige Frau sollte in Fulgenstadt kontrolliert werden, weil sie mit ihrem Jeep ohne Licht unterwegs war. Nach einem Unfall flüchtete sie später zu Fuß.

Bei Erkennen der Polizeistreife gab sie Vollgas und habe in der Folge jegliche Aufforderungen zum Anhalten missachtet, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht. Sie flüchtete mit ihrem Fahrzeug von Fulgenstadt in Richtung Bad Saulgau und weiter in Richtung Ostrach.

 Polizeieinsatz

Autofahrer schwankt mit 3,4 Promille über Tankstellengelände

Erheblich alkoholisiert ist am Donnerstagabend gegen 17.15 Uhr ein 54-jähriger Autofahrer in Sigmaringen unterwegs gewesen. Als er auf einem Tankstellengelände in der Mühlbergstraße aus seinem Wagen ausstieg, wurden Passanten auf seinen schwankenden Gang aufmerksam und verständigten die Polizei.

Die Beamten trafen den Mann kurze Zeit später an seiner Wohnadresse an. Da ein Atemalkoholtest laut Polizeibericht einen Wert von mehr als 3,4 Promille ergab, wurde im Krankenhaus die Entnahme einer Blutprobe veranlasst.

 Die Polizei muss einen Streit in einer Gaststätte schlichten.

Lappalie löst Streit in Kneipe aus

Bei einem handfesten Streit in einer Gaststätte in der Fürst-Wilhelm-Straße in Sigmaringen am Samstag gegen 2 Uhr ist ein Gast gegen einen Barhocker geschleudert und verletzt worden. Ein 23-jähriger Gast und eine dreiköpfige Personengruppe waren wegen eines geworfenen Papierkügelchens in Streit geraten. Laut Polizeibericht kam es daraufhin zu wilden Beleidigungen. Schließlich packte der Angreifer zwei Gäste am Hals und eine Person wurde gegen einen Barhocker geschleudert.

Ein Unbekannter zerkratzt in Sigmaringen mindestens vier Autos.

Vier Autobesitzer beklagen Lackschäden

Zwischenzeitlich haben vier Autobesitzer bei der Polizei einen Schaden angezeigt. Wie bereits berichtet, hat am Samstag ein Unbekannter einen Ford Kuga zerkratzt. Nun meldeten sich die drei weiteren Geschädigten. Laut Polizeibericht ist ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden. Alle beschädigten Fahrzeuge waren in der Bergstraße abgestellt. Das Polizeirevier Sigmaringen ermittelt nun gegen den Unbekannten, der den Schaden verursacht hat. Hinweise werden unter Telefonnummer 07571/1040 entgegen genommen.

Beim Baden im Lutzer See ist ein 49-Jähriger Mann ertrunken.

49-Jähriger ertrinkt im Baggersee bei Krauchenwies

In Krauchenwies ist am Sonntagnachmittag ein 49-jähriger Badegast in einem Baggersee ertrunken. Eine Wiederbelebung blieb erfolglos, der Mann starb wenig später im Krankenhaus, wie die Polizei eine Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ bestätigt. 

49-Jähriger treibt leblos im Wasser Laut ihrem Sprecher Oliver Weißflog war der Notruf um 14.22 Uhr eingegangen. Zeugen entdecken auf dem Lutzer See einen leblos auf dem Wasser treibenden Mann.

Die Zeugen schwammen auf einer Luftmatratze zu ihm, zogen ihn an Land und leiteten die ...