Suchergebnis

Betrug mit Flaschenpfand

Drei 14-jährige Jugendliche brachten am Montagnachmittag ihre leeren Pfandflaschen in einen Supermarkt.

Nachdem sie den Pfandbon bekamen, begaben sie sich zu einer Selfservicekasse und scannten den Pfandbon ein. Noch vor Abschluss des Bezahlvorganges scannten sie den Bon nochmal an einer anderen Kasse ein. Mit dem so betrügerisch erlangten Geld erwarben sie Getränke. Einem Mitarbeiter des Supermarktes fiel dies auf, er hielt die Teenager bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Audi fährt auf der B 12 auf einen stehenden VW auf

Zwischen Schweinebach und Großholzleute sind am Montagvormittag drei Autos zusammengestoßen, wie die Polizei mitteilt. Eine 63-jährige Audi-Fahrerin prallte, vermutlich aufgrund Unachtsamkeit auf einen VW, welcher an einer Ampel wartete. Durch den Aufprall wurde der VW auf den Mazda eines 38-jährigen Mannes geschoben. Die 70-jährige Beifahrerin in dem VW erlitt laut Polizei leichte Verletzungen, an den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt rund 7000 Euro.

47-jähriger Radler ist ohne Licht, dafür mit 1,9 Promille unterwegs

Der Polizei ist am Dienstag gegen 1 Uhr ein Fahrradfahrer aufgefallen, der auf der Strecke zwischen Isny und Leutkirch ohne eingeschaltete Beleuchtung unterwegs war. Beim Versuch der Beamten, den Radler zu kontrollieren, ergriff der Mann die Flucht über einen Feldweg, heißt es im Polizeibericht. Auf die mehrmalige Aufforderung, anzuhalten, blieb der 47-Jährige schließlich stehen. Bei Überprüfung seiner Verkehrstüchtigkeit mittels eines Atemalkoholtests stellte sich eine Alkoholkonzentration von knapp

1,9 Promille heraus, weswegen ...

Körperverletzung im Hotel

Am Montagabend gegen 22.30 Uhr teilte ein 27-jähriger Mann der Polizeiinspektion mit, dass er in einem Hotel von zwei Frauen und zwei Männern geschlagen und mit Pfefferspray verletzt wurde. Nach bisherigem Ermittlungsstand bot einer der Frauen sexuelle Dienstleistungen im Internet an. Dazu hat sich der Geschädigte mit der Frau in einem Hotel getroffen. Nachdem es zu Streitigkeiten wegen den geleisteten Diensten kam, rief die Frau zwei weitere Männer und eine Frau dazu.

Geständnis rettet Angeklagten vor möglicher Freiheitsstrafe

Geständnis rettet Angeklagten vor möglicher Freiheitsstrafe

Wegen versuchten Prozessbetrugs hat sich am Dienstag ein 32-Jähriger vor dem Ellwanger Amtsgericht verantworten müssen. Ihm wurde vorgeworfen, während einer Verhandlung vor dem Landgericht Stuttgart falsche Angaben zu einem Autounfall in Bopfingen gemacht zu haben. In Ellwangen räumte der Mann die Falschaussage ein. Amtsrichter Norbert Strecker verurteilte ihn daraufhin zu einer Geldstrafe.

Bei der vorangegangenen Verhandlung in Stuttgart trat der gebürtige Kosovare noch als Geschädigter auf.

Boris Johnson

„Geld. Kohle. Autos. Bäume.“: Boris Johnsons Plan fürs Klima

«Geld. Kohle. Autos. Bäume.» - So fasst Boris Johnson, der seine Politik gern in Slogans mit wenigen Worten verpackt, seine klimapolitischen Prioritäten zusammen.

Von manchem soll es zum Wohle des Planeten deutlich mehr geben (Bäume, Geld), von anderem soll sehr schnell sehr viel weniger verbrannt werden (Kohle). Als Gastgeber der Weltklimakonferenz COP26 geriert sich der britische Premierminister derzeit gern als Vorreiter in Sachen Klimaschutz.

Unbekannter zerkratzt Auto

Die hintere Tür auf der Beifahrerseite wurde am vergangenen Wochenende an einem geparkten Auto in der Bergstraße in Ravensburg beschädigt. Der unbekannte Verursacher zerkratzte den Wagen, sodass ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro entstand. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0751/8033333 bei der Polizei zu melden.

Notarzt

Autofahrer will überholen und verletzt sich schwer

Zwei Menschen sind bei einem Überholmanöver auf der Landstraße bei Haiterbach (Kreis Calw) verletzt worden. Polizeiangaben zufolge wollte ein 45 Jahre alter Autofahrer am Dienstag drei Fahrzeuge vor ihm überholen. In einer Kurve stieß er mit dem entgegenkommenden Wagen einer 25-Jährigen zusammen. Der Unfallverursacher überschlug sich in seinem Auto und kam schwer verletzt in eine Klinik, die Frau verletzte sich ebenfalls und kam ins Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 25 000 Euro.

 Der Senior kann nicht mehr bremsen, es kommt zum Unfall.

Senior fährt Schüler an

Leichte Verletzungen hat ein 11-jähriges Schulkind bei einem Verkehrsunfall davongetragen, der sich am Montag gegen 7.45 Uhr in der Heidinger Straße in Sigmaringen ereignet hat. Wie die Polizei mitteilt, befanden sich mehrere Kinder gemeinsam auf dem Schulweg und nutzten hierfür den Gehweg. Ein 84-jähriger Autofahrer registrierte die Gruppe zwar, konnte jedoch nicht mehr rechtzeitig abbremsen, als der 11-Jährige auf die Fahrbahn trat, um die Straße zu überqueren.

 Gleich zwei Lkw-Fahrer mussten am Montag ihren Führerschein erstmal bei der Polizei lassen.

Gleich zwei betrunkene Lastwagenfahrer auf B 31 gestoppt

Für gleich zwei betrunkene Lastwagenfahrer endete die Fahrt am Montag an Ort und Stelle. Beide fielen durch ihre Fahrweise auf - und durch sehr hohe Promillewerte.

Gegen 11.15 Uhr hatten Verkehrsteilnehmer der Polizei einen Schlangenlinien fahrenden Sattelzug auf der Bundesstraße 31 bei Kressbronn gemeldet. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeipostens Langenargen habe den 38-jährigen Fahrer auf einem Parkplatz angetroffen. Eine Atemalkoholmessung ergab laut Polizeimeldung einen Wert von über 2,4 Promille.