Suchergebnis

Ein Frau bei Arbeiten am Tisch

Kinder aus Kunststoff

Der erste Kontakt mit dem kleinen Andi beginnt mit einer Schrecksekunde. Das Köpfchen ist, wie bei jedem Baby, zu schwer für den dünnen Hals und droht nach hinten wegzukippen. Reflexartig fährt die Hand aus, um den winzigen Schädel zu stützen. Dann liegt Andi im Arm, sanft und still. Seine Härchen fühlen sich flauschig an, zwischen den geschlossenen Augen liegt die knautschige Nase, und an der Stirn zeichnen sich rote Äderchen ab. 2900 Gramm wiegt er und misst 50 Zentimeter, er quengelt niemals und schläft immer durch.

Blaulicht Polizei

Trainer wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern in U-Haft

Wegen möglichen sexuellen Missbrauchs von Kindern sitzt ein ehemaliger Jugendtrainer aus dem Landkreis Bad Kissingen mittlerweile in Untersuchungshaft. Zuvor hatte ein mutmaßliches 13-jähriges Opfer des Heranwachsenden den Ermittlern davon berichtet, mit dem Verdächtigen Körperkontakt gehabt zu haben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Ob der beschuldigte Deutsche etwas zu den Vorwürfen gesagt hat, ist nicht bekannt. Er kam am Donnerstag in U-Haft.

Polizeihochschule

Mutmaßliche rechte Chats: Ermittlungen gegen Polizeischüler

Weil sie Nachrichten mit rechtsextremem Inhalt in einer geschlossenen WhatsApp-Gruppe ausgetauscht haben sollen, ermittelt die Staatsanwaltschaft Offenburg gegen die sieben vom Dienst suspendierten Schüler der Polizeihochschule. Es gehe um den Verdacht des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, teilte ein Sprecher der Behörde am Donnerstag mit. „Wie werden nun die Handyinhalte auswerten.“ Das werde einige Zeit in Anspruch nehmen.

 Das Urteil wird vor dem Amtsgericht Tettnang gesprochen.

Mildes Urteil für junge Frau

Zu einer Jugendstrafe von sieben Monaten, zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt, und 70 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilte das Amtsgericht Tettnang am Donnerstag eine junge Frau. Schuldig gesprochen wurde sie wegen zwei Diebstählen und drei Körperverletzungen. Das milde Urteil ist für die 20-Jährige eine Chance.

Sie nickt zustimmend, als ihr Richter Peter Pahnke am Ende der Verhandlung die Konsequenzen klarzumachen versucht, die ihr drohen, sollte sie in der von ihm und seinen Schöffen ausgesprochenen Bewährungszeit erneut ...

Die Zentrale der Polizeihochschule Baden-Württemberg in Villingen-Schwenningen.

Sieben Polizeischüler nach rechtsextremem Chat suspendiert

Die Hochschule für Polizei Baden-Württemberg hat sieben angehende Polizeibeamte wegen „charakterlicher Mängel“ vom Dienst suspendiert.

Sie sollen in einer geschlossenen App-Gruppe Inhalte mit nationalsozialistischem, antisemitischem und frauenfeindlichem Gedankengut ausgetauscht haben, teilte die Hochschule am Mittwoch in Villingen-Schwenningen mit.

Die sieben Männer befanden sich demnach seit Anfang September 2019 in der Ausbildung zum mittleren Polizeivollzugsdienst und besuchten dazu den Institutsbereich Ausbildung ...

Angehende Polizisten notieren sich etwas auf einer Notizmappe

Vorwurf Rechtsextremismus: Sieben Polizeischüler suspendiert

Die Polizeihochschule hat sieben Schüler vom Dienst suspendiert, weil sie rechtsextremes Gedankengut in einer geschlossenen WhatsApp-Gruppe ausgetauscht haben sollen. Es habe sich um nationalsozialistische, antisemitische und frauenfeindliche Äußerungen gehandelt, teilte die Hochschule für Polizei am Mittwoch in Villingen-Schwenningen (Schwarzwald-Baar-Kreis) mit.

Die beschuldigten Schüler hätten sich seit September 2019 in Lahr (Ortenaukreis) in der Ausbildung zum mittleren Polizeivollzugsdienst befunden.

 Hoher Besuch zum Schichtwechsel (vorne von links): der Bundestagsabgeordnete Josef Rief, der Landtagsabgeordnete Thomas Dörflin

Innenminister Strobl stellt Verstärkung für Riedlinger Revier in Aussicht

Hohen Besuch hatten die Riedlinger Polizeibeamten: Ihr oberster Dienstherr, der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl nutzte einen Ausschusstermin in Hailtingen zu einem internen Gespräch im Revier.

Hauptthema sei die „schlanke“ Personalsituation gewesen, erklärte Strobl anschließend. Von der angeblich größten Einstellungsoffensive in der Geschichte der Landespolizei soll auch das Riedlinger Revier mit einer Aufstockung um insgesamt zwei Beamte profitieren.

Amtsgericht

Tuttlinger bringt Drogen unter Jugendliche

Die Therapie bewahrt ihn vor der Gefängniszelle. Vorerst. Es ist nicht der erste Versuch des 38-Jährigen Tuttlingers, von Drogen loszukommen. Und auch nicht sein erster Prozess. Am Freitag hat ihn das Tuttlinger Amtsgericht verurteilt. Über Monate Drogen hat er Drogen in seiner Wohnung gehortet und an Jugendliche verkauft. Er bekommt eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und vier Monaten. Auf Bewährung. Weil er sich ändern will. „Da haben Sie etwas Gewaltiges vor“, sagt Richter Thomas Straub.

Pfarrerin Yasna Crüsemann berichtete von ihren Erfahrungen mit marokkanischen Christen.

Pfarrerin berichtet von Glaubensleben in Marokko

Am ökumenisch-theologischen Institut Al Mowafaqa in der marokkanischen Hauptstadt Rabat hat Pfarrerin Yasna Crüsemann 2019 einen fünfmonatigen Fortbildungs-Kurs „Dialog der Kulturen und Religionen“ absolviert. Davon und von ihren Erfahrungen mit Christen im Land berichtete sie am Sonntag im Rahmen der Reihe „Christsein bewegt“.

Gegründet 2012 auf Initiative der katholischen und evangelischen Kirchen in Marokko ist die Einrichtung ein Ort der Bildung, der Besinnung und der Förderung des interkulturellen und interreligiösen Dialogs.

Im Juli 2018 gab es hier, bei Aichstetten und „mitten im Nichts“, ein Neonazis-Konzert. Es zählt zu den sichtbaren Aktivitäten d

Wie Neonazis heute im Allgäu agieren – Und welche Verbindungen es zur AfD gibt

Die Zeiten sind längst vorbei, als Neonazis vor allem als menschenverachtende, Parolen grölende, oft betrunkene Kahlköpfige in Springerstiefeln daher kamen. Heute arbeiten sie subtiler und unscheinbarer an ihren Zielen, wirken nach außen vielfach wie in der Mitte der Gesellschaft stehend – sind aber nicht minder gefährlich. Im Gegenteil.

Wir haben es mit einer Art Camouflage zu tun.

Sebastian Lipp

Diese Einschätzung trifft Sebastian Lipp.