Suchergebnis

Kevin Hart

Kevin Hart am Rücken schwer verletzt

Der Schauspieler Kevin Hart (40, „Jumanji“) ist US-Medienberichten zufolge bei einem Autounfall verletzt worden.

Der US-Amerikaner war demnach am frühen Sonntagmorgen (Ortszeit) mit seinem Auto als Beifahrer im kalifornischen Malibu unterwegs, als der befreundete Fahrer die Kontrolle verlor und eine Böschung hinabstürzte.

Hart habe sich „schwere Rückenverletzungen“ zugezogen, zitierten der „Hollywood Reporter“ und „Entertainment Tonight“ aus einer Pressemitteilung der Polizei.

Oldtimer und moderne Fahrzeuge gibt es beim US-Car und Bike-Meeting zu sehen. Nach dem Erfolg der zehnten Veranstaltung steht be

Großer Zuspruch: 2021 gibt es wieder ein US-Car-Treffen

Knapp 400 amerikanische Autos und die Rekordzahl von mehr als 500 Motorrädern haben das zehnte US-Car und Bike-Meeting geprägt und einige tausend Besucher begeistert. Bereits jetzt steht fest, dass die Immendinger Großveranstaltung 2021 in die nächste Runde gehen wird. „Teilnehmer und Besucher haben durchweg ein positives Feedback gegeben und freuen sich – wie wir auch – auf eine Neuauflage des Treffens in zwei Jahren“, betont der Gründer und Mitorganisator Michael Flum.

Greta fährt U-Bahn

Greta Thunberg erreicht New York - Klimaprotest am Freitag

Zwei Wochen nach dem Start ihrer Segelreise über den Atlantik hat die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg New York erreicht.

Nach Tausenden Seemeilen auf dem Ozean ging die 16-Jährige am Mittwochnachmittag (Ortszeit) vor Hunderten Schaulustigen, jungen Aktivisten und Medienvertretern von Bord der Rennjacht „Malizia“, mit der sie über den Großen Teich gesegelt war. In der Hand hielt sie ihr berühmt gewordenes Protestschild mit der Aufschrift „Skolstrejk för klimatet“ (Schulstreik fürs Klima), das bereits am Freitag erstmals ...

Thunberg nach Ankunft in New York: „Der Boden wackelt noch“

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist nach ihrer Ankunft in New York überglücklich über die erfolgreiche Überquerung des Atlantiks. „Das war überraschend gut. Ich habe mich nicht ein Mal seekrank gefühlt“, sagte die 16-Jährige in einem Hafen in Manhattan. All das hier sei sehr überwältigend. Der Boden wackele noch. Am Freitag will Thunberg an einem Klimaprotest vor dem Gebäude der Vereinten Nationen teilnehmen. Am 14. August war sie im britischen Plymouth zu ihrem großen Transatlantik-Törn aufgebrochen.

Greta Thunberg in New York angekommen

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg ist zwei Wochen nach dem Start ihrer Segelreise über den Atlantik an ihrem Zielort New York angekommen. Die 16-Jährige betrat vor Hunderten Schaulustigen, jungen Aktivisten und Medienvertretern zum ersten Mal in ihrem Leben US-Boden. In Übersee erwarten Thunberg unter anderem der UN-Klimagipfel in New York im September sowie die Weltklimakonferenz in Chile im Dezember. Am 14. August war sie im südenglischen Plymouth zu ihrem großen Transatlantik-Törn auf der Rennjacht „Malizia“ aufgebrochen.

Greta Thunberg

Nach Atlantik-Überquerung: Greta Thunberg erreicht New York

Die 16-jährige Klimaaktivistin Greta Thunberg ist zwei Wochen nach dem Start ihrer Segelreise über den Atlantik in New York angekommen.

Die Schwedin betrat am Mittwochnachmittag (Ortszeit) vor Hunderten Schaulustigen, jungen Aktivisten und Medienvertretern zum ersten Mal in ihrem Leben US-Boden. In der Hand hielt sie ihr berühmt gewordenes Protestschild mit der Aufschrift „Skolstrejk för klimatet“ (Schulstreik fürs Klima).

„All das hier ist sehr überwältigend.

Greta Thunberg

Ankunft von Greta Thunberg in New York verzögert sich

Die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg muss während ihrer Segelreise über den Atlantik noch etwas länger auf See ausharren als von ihr erwartet.

Derzeit sieht es nach einer Ankunft in New York am Mittwochabend oder erst Donnerstagmorgen (Ortszeit) aus, wie die Deutsche Presse-Agentur am Montagnachmittag erfuhr. Zuvor hatte Thunberg getwittert, kräftiger Wind treibe die Rennjacht „Malizia“ stark voran, weshalb sie und ihre Mitreisenden zunächst davon ausgingen, bereits am Dienstagnachmittag oder -abend im Hafen North Cove ...

Klimaktivistin Greta Thunberg segelt nach Amerika.

Segeltour in die USA: Greta Thunberg kommt planmäßig voran

Die Segeljacht „Malizia“ mit der schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg an Bord ist knapp eine Woche nach ihrem Start im englischen Plymouth gut vorangekommen und befindet sich im Zeitplan auf ihrer Fahrt nach New York.

„Wir sind happy mit dem Wetter und den weiteren Aussichten“, sagte der Hamburger Skipper Boris Herrmann der Deutschen Presse-Agentur. Rund 1500 Seemeilen hat die „Malizia“ geschafft, etwa 1700 Seemeilen sind es noch.

Greta Thunberg

Atlantik-Überfahrt: Raue erste Nacht für Greta Thunberg

Nach ihrer ersten Nacht auf dem Atlantik ist die schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg wohlauf. „100 Seemeilen westlich von Kap Finisterre. Eine sehr unruhige Nacht, aber ich habe überraschend gut geschlafen“, schrieb die 16-Jährige am Donnerstag auf Twitter.

Einige Delfine seien in der Nacht aufgetaucht und neben dem Boot geschwommen. Wie die Live-Ortung des Spezialbootes zeigte, hatte die Hochseejacht „Malizia“ auf dem Weg nach New York bis Donnerstagnachmittag rund 240 Seemeilen zurückgelegt.

Thunberg mit ihrem Vater und der Crew auf dem Segelschiff

Greta Thunberg bricht auf zu neuen Ufern

Es ist ein Geschoss ohne Komfort, das Greta Thunberg über den Atlantik bringen wird. 18 Meter lang ist die hochmoderne Segeljacht „Malizia“. Der Mast ragt 29 Meter in den leicht bewölkten Himmel über der englischen Hafenstadt Plymouth. Der Wind steht gut, der Dauerregen vom Vormittag ist vorbei, und sogar die Sonne zeigt sich mitunter.

Unter dem Jubel von rund 200 Unterstützern und Schaulustigen, die am Anleger der „Mayflower Marina“ und an der Hafenbucht warten, winkt die 16-jährige Klimaaktivistin ein letztes Mal, bevor sie mit ...