Suchergebnis

Eishockey

Krefeld Pinguine holen US-Coach Clark Donatelli

Die Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga haben Clark Donatelli zu ihrem neuen Chefcoach ernannt. Wie lange der Vertrag Donatellis beim aktuell schlechtesten Team der Liga datiert ist, teilten die Pinguine wie üblich nicht mit.

Der 53 Jahre alte US-Amerikaner kann aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen erst in gut einer Woche zum Tabellenletzten der Gruppe Nord stoßen. Damit müssen die Pinguine möglicherweise in den beiden NRW-Duellen mit der Düsseldorfer EG (1.

Dominik Kahun

Nationalstürmer Kahun wechselt zu Draisaitl nach Edmonton

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Dominik Kahun wechselt in der nordamerikanischen Profiliga NHL zu Topstar Leon Draisaitl und den Edmonton Oilers, wie das Team bestätigte.

Zuvor hatte schon das deutsche Fachblatt „Eishockey News“ über den anstehenden Wechsel berichtet. Bei den Oilers erhält Kahun einen Einjahresvertrag.

Der Angreifer war erst im Frühjahr kurz vor der coronabedingten Unterbrechung der NHL-Saison von den Pittsburgh Penguins zu den Buffalo Sabres gewechselt.

Eishockey? Erich Kühnhackl! Nun ist er ein Siebziger.

Erich Kühnhackl, der „Eishockeyspieler des Jahrhunderts“, wird 70

Landshut - In einer Zeit lange vor Leon Draisaitl war es so hierzulande: Wer Eishockey sagte, meinte Erich Kühnhackl. Und wer Erich Kühnhackl am Puck sah, schwärmte. Seine 134 Tore bei 211 Nationalmannschaftseinsätzen waren Resultat immenser Schnelligkeit, großer technischer Finesse und eines ausgeprägten Vollstreckerinstinkts; auch 1431 (!) Scorerpunkte aus 774 Bundesliga-Auftritten zeugen von einer gewissen Leichtigkeit, mit der „der Lange“ Spiel und Gegner zu dominieren schien.

Die Sieger

Tampa Bay Lightning holen den Stanley Cup

Kapitän Steven Stamkos übergab den Stanley Cup für die Meisterschaft der Tampa Bay Lightning in der NHL ganz schnell an Victor Hedman.

Der Verteidiger blieb beim entscheidenden 2:0 (1:0, 1:0, 0:0) gegen die Dallas Stars zwar ohne Tor, erzielte in den Playoffs aber überragende zehn Treffer - mehr als jeder andere NHL-Abwehrspieler seit 1994. Dafür bekam der Schwede nicht nur raschen Zugriff auf den begehrtesten Pokal im Eishockey, sondern wurde auch als wertvollster Spieler der Finalserie mit einer persönlichen Trophäe ausgezeichnet.

Dominik Kahun

Eishockey-Profi Kahun offen für DEL bei längerer NHL Pause

Nationalspieler Dominik Kahun kann sich bei einer längeren Pause der nordamerikanischen Profiliga NHL eine kurzzeitige Rückkehr in die Deutsches Eishockey Liga vorstellen. Wie es in der durch die Coronavirus-Pandemie bis zum 30. April pausierenden Top-Liga in Nordamerika weitergehen wird, ist noch offen. Zudem endet im Sommer der Kontrakt des früheren Münchner Kahun bei den Buffalo Sabres.

„Natürlich hoffe ich auf einen NHL-Vertrag, denke positiv und sehe meine Zukunft in Nordamerika“, sagte Kahun der „Bild am Sonntag“.

NHL-Profi

Bei langer NHL-Pause: Eishockey-Profi Kahun offen für DEL

Nationalspieler Dominik Kahun kann sich bei einer längeren Pause der nordamerikanischen Profiliga NHL eine kurzzeitige Rückkehr in die Deutsches Eishockey Liga vorstellen.

Wie es in der durch die Coronavirus-Pandemie bis zum 30. April pausierenden Top-Liga in Nordamerika weitergehen wird, ist noch offen. Zudem endet im Sommer Kahuns Kontrakt bei den Buffalo Sabres.

„Natürlich hoffe ich auf einen NHL-Vertrag, denke positiv und sehe meine Zukunft in Nordamerika“, sagte Kahun der „Bild am Sonntag“.

Islanders-Stürmer: Situation in New York „erschütternd“

Der zweimalige Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl rechnet „immer weniger“ mit einer Fortsetzung der NHL-Saison. Allerdings interessiert dies den 28 Jahre alten Eishockey-Nationalstürmer auch immer weniger. „Es ist im Moment definitiv nicht das Wichtigste in der Welt, ob wir die Saison in irgendeiner Weise zu Ende bringen“, sagte Kühnhackl im Interview der „Abendzeitung“ (Mittwoch). „Der Fokus muss wirklich auf etwas anderem liegen: Dass wir alle möglichst schnell aus dieser düsteren Zeit herausfinden.

Tom Kühnhackl

NHL-Profi Kühnhackl: Situation in New York „erschütternd“

Der zweimalige Stanley-Cup-Sieger Tom Kühnhackl rechnet „immer weniger“ mit einer Fortsetzung der NHL-Saison. Allerdings interessiert dies den 28 Jahre alten Eishockey-Nationalstürmer auch immer weniger.

„Es ist im Moment definitiv nicht das Wichtigste in der Welt, ob wir die Saison in irgendeiner Weise zu Ende bringen“, sagte Kühnhackl im Interview der „Abendzeitung“ und fügte an: „Der Fokus muss wirklich auf etwas anderem liegen: Dass wir alle möglichst schnell aus dieser düsteren Zeit herausfinden.

Colby Cave

NHL in Trauer: Draisaitl-Kollege stirbt nach Hirnblutung

Die beste Eishockey-Liga der Welt trauert um ihren Spieler Colby Cave. Der Teamkollege von Leon Draisaitl beim NHL-Club Edmonton Oilers starb am Samstag im Alter von nur 25 Jahren an den Folgen einer Hirnblutung.

„RIP Caver“ (Ruhe in Frieden, Caver), schrieb der deutsche Nationalspieler Draisaitl am Wochenende bei Instagram und stellte die Rückennummer 12 seines Kollegen dazu.

Auch die größte Legende der Oilers-Geschichte und der NHL insgesamt kondolierte der Familie des kanadischen Angreifers.

Marcel Goc

Abschied für Olympia-Kapitän Goc im „falschen Film“

Im vielleicht schönsten Moment seiner Karriere dachte Marcel Goc an seinen Sohn. Jonas habe gesagt, es sei ok, wenn der Papa seinen Geburtstag verpasse, wenn er denn eine Medaille mitbringe, erzählte Goc im Februar 2018 gerührt.

Das Wunder der Olympischen Spiele von Pyeongchang war mit einem 4:3 im Jahrhundertspiel gegen Kanada wahr geworden. Mit Goc als Kapitän gewann das deutsche Eishockey-Nationalteam am Ende Silber. „Ich habe immer noch Gänsehaut, wenn ich daran denke“, sagte Goc rückblickend.