Suchergebnis

Erfolgreich gegen Reutlingen (von links): Nicola Kortus, Ann-Kathrin Zilles, Nike Meichle, Carina Hertkorn, Pia Ender, Ute Niede

Friedrichshafener Tennisdamen springen auf Platz zwei

Mit einem deutlichen 8:1-Sieg gegen den Tennisverein Reutlingen 3 haben sich die Damen 1 des Tennisclubs Friedrichshafen auf den zweiten Platz in der Verbandsliga katapultiert. Ein sehr erfreuliches Resultat für den TCF. Die Friedrichshafener Herrenteams mussten am vergangenen Wochenende dagegen allesamt eine Niederlage einstecken.

Ehrgeiz bewies Pia Ender. „Sie stellte sich in den Dienst der Mannschaft und spielte trotz Handgelenksproblemen an Nummer 1“, berichtete der TCF in seiner Mitteilung.

 Biberacher Wirtschaftsschule entließ 41 Absolventen mit der Mittleren Reife.

Gebhard-Müller-Schule: Biberacher Wirtschaftsschule verabschiedet 41 Absolventen

Mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung hat die Gebhard-Müller-Schule (GMS) in Biberach 41 Absolventen der Kaufmännischen Berufsfachschule zur Mittleren Reife gratuliert und in weiterführende Schulen verabschiedet.

Die Schüler führten eigenständig durch das Programm des Abends, souverän moderiert von Zainab Khalil. Die Schulband der GMS sorgte für das entsprechende Ambiente, gesanglich unterstützt von Zuzanna Corgiel. Beide Absolventinnen bewiesen damit zusätzliche Kompetenzen vor einem größeren Publikum.


Anna Gabric scheidet in der ersten Runde der Qualifikation aus. Die amtierende deutsche Jugendmeisterin wird auch durch eine Ve

Raus: Sieben auf einen Streich

Nur noch eine deutsche Spielerin hat am heutigen Dienstag die Möglichkeit, sich für das Hauptfeld der Knoll Open zu qualifizieren: Romy Koelzer - neben den deutschen Spielerinnen, die ohnehin für das Feld der 32 vorqualifiziert sind.

In der ersten Runde der Qualifikation beim mit 25 000 US-Dollar dotierten Tennis-Weltranglistenturnier in Bad Saulgau scheiterten am Montagnachmittag gleich sieben deutsche Spielerinnen im Erstrundenmatch. Am Dienstag stehen nun acht Partien der zweiten Qualifikationsrunde an.


Anna Zaja muss wiederholt nach den wuchtigen Grundschlägen der Rumänin Cristina Dinu strecken. Am Ende unterlag die Mengenerin

Anna Zaja fehlt das Quäntchen Glück

Die Knoll Open, das mit 25 000 US-Dollar dotierte Tennisweltranglistenturnier in Bad Saulgau, müssen ohne Ihre Lokalmatadorin Anna Zaja auskommen. Die aus Mengen stammende Spielerin unterlag am Mittwoch gegen die rumänische Vorjahresfinalistin Cristina Dinu auf dem Centre Court vor gut gefüllten Rängen in drei hart umkämpften Sätzen und fast drei Stunden Spielzeit mit 6:4/4:6 und 6:7.

Anna Zaja ärgerte sich über eine Niederlage, die so nicht notwendig war.

Die Ergebnisse der Gesellenprüfungen sind in diesem Jahr besser ausgefallen als im vergangenen. Das bestätige laut Franz Moosher

Handwerksjugend mit guten beruflichen Perspektiven

An den diesjährigen Gesellenprüfungen im Landkreis Ravensburg haben 491 Prüflinge -– mit zum Teil beachtlichen Prüfungsergebnissen – teilgenommen. Wie die Kreishandwerkerschaft Ravensburg mitteilt, haben acht Jugendliche mit der Gesamtnote sehr gut, 115 mit gut, 244 mit befriedigend und 93 mit der Gesamtnote ausreichend abgeschlossen. Lediglich 31 Jugendliche (6,3 Prozent) haben die theoretische und/oder die praktische Prüfung nicht bestanden und müssen sich auf eine Wiederholungsprüfung einstellen.


Die wangener Realschule freuen sich über Preise und Belobigungen.

Wangener Realschüler freuen sich über Preise und Belobigungen

Zahlreiche Preise und Belobigungen hat es zum Abschluss des Schuljahrs wieder an der Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen gegeben. Die Schüler der Klassen fünf bis neun mit Preisen im Überlick.

5a: Tim Bucher, Rosanna Kappler, Chiara Kloos, Maxine Schädler, Gina Wochner. 5b: Paulina Biggel, Emma Hold, Silja Holler, Amelie Kappus, Johanna Schuwerk, Marie Spöcker. 5c: Leonie Carayon, Magdalena Kiechle, Laura Lingg, Isabelle Quendt, Saskia Schnell.

Heimspiele für TC Bad Saulgau

Am Sonntag treten die erste Damen- und Herrenmannschaft auf der Clubanlage des TC Bad Saulgau zu ihren Heimspielen an. Die 1. Damenmannschaft hat es dabei besonders schwer, da der Tabellenführer aus Stuttgart-Geroksruhe bisher alle drei Spiele gewonnen hat und auf allen Positionen mit LK 1 besetzt ist. Nachdem Bad Saulgau bisher lediglich ein Spiel gewonnen hat, wollen sie, erstmals nahezu in Bestbesetzung antretend, alles versuchen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Jubel brandete bei den Schülern der Realschule auf, als sie bei der Schülervollversammlung ihre Preise erhielten.

Realschule Wangen: Pia Schönherr glänzt mit einem Schnitt von 1,0

Neben dem Schülergottesdienst ist der letzte Schultag an der Realschule von der Schülervollversammlung geprägt. Aufgrund der Witterung wurde die Veranstaltung zwar in die Turnhalle verlegt, dies tat der fröhlichen Stimmung angesichts der Ferien aber keine Abbruch.

Neben der Schülersprecherin Lara Englert, die die Schule nach der Klasse 10 jetzt verlässt, wurden die Sekretärinnen und die Hausmeister mit einem Geschenk durch die Schülermitvertretung in die Ferien verabschiedet.


Bedrohlich dunkel der Himmel gestern Abend beim Match der Qualifikation zwischen Karin Kennel (Foto) aus der Schweiz und der It

Am Tag, als der Regen kam

Was Tennisspieler am meisten hasst? Regen. Nicht nur, weil man nass wird. Nein, das Spielen wird fast gar unmöglich - so wie am Dienstag in Bad Saulgau, bei den Knoll Open. War das schlechte Wetter eigentlich schon für Montagmittag erwartet worden, brach das Unheil am späten Montagabend über die Wallstraße herein. Blitz, Donner, Gewitter. Doch der eigentliche große Regen folgte am Dienstagvormittag.

„Gerade als wir die Plätze hergerichtet hatten“, sagt Gernot Maier, Turnierdirektor und schüttelt den Kopf.


Der Schläger war eigentlich schuldlos, musste am Montag immer wieder herhalten, so dass sich Carmen Schultheiß abreagieren konn

Lucie Hradecka sagt Teilnahme ab

Wegen einer Ellbogenverletzung hat die Tschechin Lucie Hradecka, Turniersiegerin 2008 bei den Knoll Open und dreifache Grand-Slam-Siegerin - zweimal im Doppel mit Andrea Hlavackova in Paris und New York - und einmal im Mixed - ihre Teilnahme an den Knoll Open absagen müssen. „Sie hätte gerne hier gespielt, aber die Verletzung lässt das nicht zu“, sagte Turnierdirektor Gernot Maier gestern gegenüber der Schwäbischen Zeitung. Die 29 Jahre alte Tschin war in den vergangenen zwölf Monaten in der Einzelweltrangliste wegen einiger Verletzungen um ...