Suchergebnis

Axel Witsel

Die Transfers in der Fußball-Bundesliga zur Saison 2018/2019

Berlin (dpa) - Die Transfers in der Fußball-Bundesliga zur Saison 2018/2019 in der Übersicht:

BAYERN MÜNCHEN:

Zugänge: Leon Goretzka (FC Schalke 04), Renato Sanches (Swansea City/war verliehen), Serge Gnabry (1899 Hoffenheim/war verliehen)

Abgänge: Arturo Vidal (FC Barcelona/18,0 Millionen Euro), Douglas Costa (Juventus Turin/40,0), Sebastian Rudy (FC Schalke 04/16,0), Juan Bernat (Paris Saint-Germain/15,0), Felix Götze (FC Augsburg), Tom Starke (Karriereende), Fabian Benko (Linzer ASK), Niklas Dorsch (1.


VfB-Spielertrainer Daniel Di Leo hat den Ball vor Laupheims Robin Biesinger.

VfB nimmt im Pokal die Hürde Laupheim

Was ist das für ein tolles Fußballspiel gewesen vor knapp einem Jahr im Zeppelinstadion zwischen dem VfB Friedrichshafen und Olympia Laupheim. Am Ende hieß es 3:3, doch die Gäste, die in Unterzahl waren, waren das bessere Team. Am Dienstagabend war vom souveränen Meister der Landesliga im WFV-Pokal an gleicher Stelle nicht viel zu sehen. Der VfB siegte humorlos mit 2:0 (2:0) und zog in die nächste Runde ein.

„Der Fußball besteht aus Laufbereitschaft und Zweikämpfen.

Sascha Hohmann (am Ball, hinten links lauert Daniel Di Leo) trifft heute im WFV-Pokalwettbewerb zu Hause auf Olympia Laupheim.

VfB schielt aufs Pokal-Achtelfinale

In der dritten Runde des WFV-Verbandspokalwettbewerbs trifft der VfB Friedrichshafen am Dienstagabend im heimischen Zeppelin-Stadion auf Fußball-Verbandsligist FV Olympia Laupheim (Anpfiff: 19 Uhr). Sowohl VfB-Spielertrainer Daniel Di Leo als auch Laupheims Cheftrainer Hubertus Fundel erwarten ein Spiel auf Augenhöhe.

Bei den Häflern wird es, gegenüber dem 4:0 im Allgäu beim FV Weiler am Wochenende, zu Änderungen in der Aufstellung kommen, verrät Di Leo.

Janik Riegger (Mitte) setzte sich mit dem SV Muttensweiler beim SV Äpfingen, hier mit Axel Andres (l.) und Florian Steiner, durc

Bezirkspokal: Favoriten geben sich keine Blöße

Keine Überraschungen hat es in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals am Mittwochabend gegeben. Die Favoriten gaben sich keine Blöße und zogen ins Achtelfinale ein.

SV Baustetten II – SV Burgrieden 0:1 (0:1). Die Gäste waren in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft. Robyn Kröner gelang in der 27. Minute mit dem 1:0 der Gäste das Tor des Tages. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen. Am verdienten Gästeerfolg änderte sich allerdings nichts mehr.


Zum Abschluss des Jugendcamps freuten sich die Teilnehmer über ihre Erfolge.

Golfclub Hochstatt ist fest in Kinder- und Jugendhand

Zum Auftakt der Sommerferien findet traditionell das Hochstatter Jugendcamp statt, bei dem die Kinder und Jugendlichen drei Tage lang Spaß und Abenteuer runmd um den Golfsport erleben.

Aufgrund der brütenden Hitze mit Temperaturen über der 30-Grad-Marke wurden die Turnierspieler, die 18-Loch spielten, bereits am Vormittag auf die Bahnen geschickt. Die Neun-Loch-Spieler folgten dann mittags. Das Helferteam hatte alle Hände voll zu tun, um die Turnierspieler sowie die Neulinge mit Getränken, Verpflegung und Sonnenschutz zu versorgen.


Nicht nur die Ostalb Horse Tour lockte Reiter und Zuschauer nach Jagstzell, auch das Summer Meeting hatte einiges zu bieten.

Philipp Borst sticht alle aus

Am vergangenen Wochenende ist auf den Reitanlagen des Reit- und Fahrvereins Jagstzell und der Firma Holzbau Schlosser das „Horse Summer Meeting“ ausgetragen worden. Neben der ersten Etappe der „Ostalb Horse Tour“, die bereits am Samstag über die Bühne ging (wir berichteten bereits ausführlich).

Am Freitagvormittag startete das Turnier mit einer Dressurprüfung der Klasse A, die von Leonie Münch vom RFV Rindelbach gewonnen wurde. Es folgten ein Dressur-Wettbewerb der Klasse E sowie eine Prüfung der Klasse L und der Klasse M.

Turniersieg

Außenseiter gewinnt bei Stich-Abschied

Außenseiter Nikolos Bassilaschwili hat seine Siegesserie beim Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum mit dem bisher größten Erfolg seiner Karriere gekrönt.

In einem hochklassigen Endspiel behielt der Qualifikant unerwartet mit 6:4, 0:6, 7:5 gegen den zweimaligen Hamburg-Gewinner Leonardo Mayer aus Argentinien die Oberhand. Der 26-Jährige holte als erster Georgier überhaupt einen Titel auf der ATP-Tour.

Und das gelang auf spektakuläre Art: Zum Auftakt hatte Bassilaschwili den Ausburger Philipp Kohlschreiber und im ...

Piotr Beczala

Bayreuth: ein Nothelfer und ein Dirigent im Zenit

Es ging schnell. Die Aufregung über die Absage von Roberto Alagna, der in der Bayreuther Neuproduktion der Richard-Wagner-Oper „Lohengrin“ die Titelpartie hätte singen sollen, hatte sich noch nicht richtig gelegt, da präsentierten die Festspiel-Verantwortlichen bereits einen Ersatz.

Und der ist eigentlich gar kein Ersatz: Für viele Beobachter gilt Piotr Beczala (51) sowieso als der passendere Schwanenritter. Alagna ist auf das französische und italienische Fach spezialisiert;

144 neue Techniker für die Ostalb-Betriebe

Bei der Abschlussfeier der Technikerschule Aalen wurden 144 neue Techniker verabschiedet. Die berufliche Weiterbildung dauerte zwei Jahre in Vollzeit für die Fachbereiche Maschinentechnik, Automatisierungstechnik/Mechatronik, Elektrotechnik und Bautechnik und vier Jahre in Teilzeit in der Fachrichtung Maschinentechnik. 22 Absolventen erhielten einen Preis (P) und 50 eine Belobigung (B).

Maschinentechnik VollzeitKlasse FTM2/1: Martin Angstenberger, Hannes Apprich, Sascha Brüggert (B), Gregor Debernitz, Julian Deeg (P), Manuel Fuchs, ...


Der ehemalige Nendinger Florian Neumaier (rechts) verteidigte in Burghausen seinen Titel im griechisch-römischen Stil.

Stäbler und Neumaier holen DM-Titel

Mit Frank Stäbler und Florian Neumaier sind zwei Ringer Deutscher Meister im griechisch-römischen Stil geworden, die früher für den ASV Nendingen in der Mannschaftsrunde auf die Matte gegangen waren. Für Stäbler war es in Burghausen bereits der siebte DM-Titel, für Neumaier der vierte Triumph (drei bei den Männern, einer bei den Junioren). Der Wurmlinger Markus Möll wurde Elfter.

Mit Ausnahme von Simon Weißhaar (KSV Taisersdorf), Zweiter in der Klasse bis 87 kg, und des Oberschwaben Jan Zirn (KG Baienfurt), der Dritter in der Klasse ...