Suchergebnis

 Eine Doppelschaukel hat den Mädchen und Jungen des Familienzentrums Sonnenschein in Pfullendorf noch zu ihrem Glück gefehlt – j

Frischer Schwung im Familienzentrum Sonnenschein

Der Garten des Familienzentrums Sonnenschein in Pfullendorf ist um eine Attraktion reicher geworden.

Wie die Stadtverwaltung mitteilt, weihten Kinder, Eltern und Erzieherinnen am Freitag gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Kugler, Hauptamtsleiter Simon Klaiber, Stadtbaumeister Jörg-Steffen Peter und seinem Mitarbeiter Stefan Gomeringer sowie Landschaftsgärtner Georg Saum eine neue Doppelschaukel ein. Der Lerneffekt beim Schaukeln sei nicht zu verachten, sagte Kindergartenleiterin Stefanie Seminara.

 Pfullendorfs ehemaliger Haupamtsleiter Hans-Jürgen Rupp muss sich am schmotzigen Donnerstag vor dem hochwohllöblichen Streckger

Pfullendorfer Narren zerren Ex-Hauptamtsleiter vor Gericht

Pfullendorfs ehemaliger Hauptamtsleiter Hans-Jürgen Rupp muss sich am schmotzigen Donnerstag, 20. Februar, vor dem hochwohllöblichen Streckgericht der Pfullendorfer Narrenzunft Stegstrecker verantworten. „Wenngleich ein Prozess für eine Verurteilung des bezichtigten Delinquenten nicht nötige wäre, wird ihm dieser zur Belustigung des Volkes am Abend des Schmotzigen Dunschtig gemacht werden“, schreibt die Zunft in einer Pressemitteilung. Die Allgemeinheit sei herzlich dazu eingeladen, nach dem Hemdglonker-Umzug, der um 18.

 Nach dem Auftritt signiert Paul Maar die Bücher seiner jungen Zuhörer.

Das schiefe Märchen-Trio in Pfullendorf

Im Pfullendorfer Kolpinghaus hat Kinderbuchautor Paul Maar schiefe Märchen und schräge Geschichten präsentiert – als „das schiefe Märchen-Trio“ zusammen mit den Musikern Wolfgang Stute und Konrad Haas. SZ-Redakteur Sebastian Korinth war mit der Kamera dabei.

Unterstützt wird Paul Maar (Mitte) von den Musikern Wolfgang Stute (rechts) und Konrad Haas (links).

Am Ende schmeißt der skatende Kater seine Stiefel lieber in den Müll

Mit Paul Maar ist einer von Deutschlands erfolgreichsten Kinderbuchautoren am Mittwoch in Pfullendorf zu Gast gewesen. Am Nachmittag trug er „schiefe Märchen und schräge Geschichten“ aus dem gleichnamigen Buch im Kolpinghaus vor. Am Abend folgte ein weiterer Auftritt für Erwachsene in der Christuskirche. Unterstützt wurde er jeweils von den Musikern Wolfgang Stute und Konrad Haas.

Sein erstes Buch hatte Paul Maar 1968 veröffentlicht. Bekannt wurde er in den folgenden fünf Jahrzehnten vor allem durch die Geschichten des Fabelwesens ...

 Der FV Neufra hat einen neuen Trainer.

Sascha Goebel übernimmt den FVN

Sascha Goebel ist neuer Trainer des Fußball-Bezirksligisten FV Neufra/Do. Das teilt der Verein mit. Sein erstes Training leitet der Inzigkofener Goebel zu Vorbereitungsbeginn der Neufraer am Dienstag, 28. Januar. Der bisherige Trainer Paul Rederer habe sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt, teilt der Verein mit. Der FVN habe Rederers Wunsch entsprochen und bedanke sich für die bisher geleistete Arbeit. „Er hat die FVN-Elf in der Vorrunde mit viel Einsatz auf den zweiten Tabellenplatz geführt“, heißt es in der Mitteilung des ...

Die Globusmanufaktur ist abgebrannt.

Schon wieder brennt es bei Columbus: Feuer vernichtet komplettes Lager der Globusfabrik

Ein Großbrand hat in der Nacht zum Freitag die Lagerhalle der Globusmanufaktur in Krauchenwies völlig zerstört. Die Feuerwehren aus dem Landkreis wurden alarmiert, um gegen die Flammen zu kämpfen, doch es war vergebens. Die Halle wurde vollständig zerstört, mit ihr auch tausende Globen, Landkarten, Glaskugeln, Spielfiguren und Teile für den Globusbau, nach ersten Schätzungen ist Schaden in Höhe von über einer Million Euro entstanden. 

Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler gerieten zunächst Paletten in Brand, die neben der Halle ...

Pfarrer Markus Manter (links) mit dem Geehrten und dem Vorstandsduo des Kirchenchores Regina Moser und Berta Mattes.

Schicksalsschläge und eine besondere Auszeichnung

Ein ereignisreiches Jahr mit traurigen Momenten, aber auch mit einer erfreulichen und zukunftsweisenden Entscheidung, liegt hinter dem Frohnstetter Kirchenchor. Wie die Vorsitzende Regina Moser bei der Hauptversammlung ausführte, war das Jahr geprägt vom Rücktritt des langjährigen Dirigenten Thomas Hahn aufgrund eines schweren familiären Schicksalsschlags und der Suche nach einem neuen Leiter, der den Chor nach längerer Probenvakanz übernehmen könnte.

2018 ist die Stimmung beim Ball super.

Pfullendorfer Turnerball findet nicht statt

Das närrische Völkchen in Pfullendorf muss in diesem Jahr auf den Turnerball verzichten. „Das Organisationsteam hat sich Ende des letzten Jahres getroffen und nach längerem Beraten entschieden, keinen Turnerball zu veranstalten“, sagte die Vorsitzende des Turnvereins, Gerda Gebert, gegenüber der „Schwäbischen Zeitung“. Der Grund: Es sind immer weniger Gruppen des Vereins bereit, einen Beitrag zum Programm zu leisten. Eine Lücke, die der Turnverein zuletzt zwar mit Vorführungen der Kinderturngruppen füllen konnte, aber, so Gebert: „Das ist ...

Ein Schild, auf dem Kfz. Zulassung steht

Reserviert: Im Bodenseekreis wollen mehr als 4000 Autofahrer die alten Kennzeichen haben

Im Bodenseekreis sind die TT- und ÜB-Kennzeichen zurück. Seit Montag, 13. Januar, können Autofahrer ihr Wunschkennzeichen reservieren. Lange Schlangen vor den Zulassungsstellen gab es nicht: Das Hauptgeschäft lief online.

Da waren es um 8.05 Uhr schon 500 Reservierungen. Zum Vergleich: In Tettnang gab es während der Öffnungszeit bis 13 Uhr etwa 20 persönliche Reservierungen, in Überlingen rund 50 bei den Zulassungsstellen, wie Robert Schwarz vom Landratsamt Bodenseekreis erklärt.

Im Amt bestätigt: Der alte und neue Vorstand der Stadtkapelle Fridingen.

Stadtkapelle Fridingen bestätigt Vorstand im Amt

Die Stadtkapelle Fridingen hat bei der Generalversammlung ihren Vorstand im Amt bestätigt und das Programm für 2020 vorgestellt.

Vorstand Veit Hipp eröffnete die Generalversammlung, zu der er neben Bürgermeister Stefan Waizenegger, Ehrenvorstand Karl Schnell, Ehrendirigent Hans Schwarz, vor allem die Neumitglieder und insgesamt 76 Musikerinnen und Musiker begrüßen durfte.

Vorstandskollege Veit Hipp gab einen kurzen Abriss über die Planungen für 2020.