Suchergebnis

 Hubertus Klett, Vorsitzender des Heimat- und Museumsverein Pfullendorf, freut sich den neuen Kalender präsentieren zu können.

Mit Postkarten in eine Stadt vergangener Zeiten reisen

Zu einer Zeitreise in vergangene Zeiten lädt der Heimat- und Museumsverein Pfullendorf ein. Dazu wurde im Zusammenhang mit der 800-Jahr-Feier ein farbenfroher Kalender mit Motiven von teilweise über 140 Jahre alten Postkarten erstellt, dessen Verkauf nun begonnen hat.

Eigentlich sollte der Kalender mit dem Titel „Eine postalische Zeitreise in vergangene Zeiten“ mit einem Pressetermin der Öffentlichkeit vorgestellt werden. „Die aktuelle Corona-Situation und die Erkrankung des Bürgermeisters verhinderten dies“, heißt es in einer ...

 Die Pflegeplätze im Landkreis Sigmaringen reichen schon jetzt nicht mehr aus – eine Herausforderung für alle Beteiligten.

Land rückt verstärkt ambulante Wohngemeinschaften in den Fokus

Die Menschen im Landkreis werden immer älter, deshalb wird der Gruppe der Senioren im Vergleich zu jüngeren Bevölkerungsgruppen immer größer. Jeder fünfte Bewohner im Kreis Sigmaringen ist älter als 65 Jahre. Dieses Kuchenstück der Gesamtbevölkerung ist in den vergangenen zehn Jahren um rund zwei Prozentpunkte gewachsen. Was hat dies für Konsequenzen?

Schon aktuell geht der Landkreis davon aus, dass die vorhandenen knapp 800 Pflegeplätze nicht ausreichen.

Schneepflüge sollen im Einsatz nicht überholt werden.

Mit Salz und Sole gegen Eis und Schnee

Der Schnee kann kommen. Denn im Landkreis Sigmaringen sind die Straßenmeistereien für den Winterdienst gut gerüstet, das geht aus einer Pressemitteilung des Landratsamtes hervor. Demnach sind alle Fahrzeuge und Winterdienstgeräte überprüft und wintertauglich. Die Streugutlager in den Straßenmeistereien Sigmaringen, Meßkirch und Bad Saulgau, sowie deren Stützpunkte in Gammertingen, Schwenningen und Pfullendorf wurden bereits Anfang Oktober aufgefüllt.

Stadtförster Jürgen Kohler und seine Frau Christina bekommen zur Verabschiedung Geschenke.

Stefan Fischer steigt zum Chef auf

Der Leiter des städtischen Forstreviers, Jürgen Kohler, verabschiedet sich in den Ruhestand. „Ich habe meine Hiebreife erreicht“, sagte der Forstmann in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. Seine Nachfolge übernimmt Stefan Fischer, der bislang als zweiter Förster bereits für den städtischen Forst arbeitete.

Offiziell beginnt Kohlers Pension im März, wenn er 65 Jahre alt wird, doch da er noch Resturlaub und Überstunden abfeiert, wurde er bereits jetzt verabschiedet.

Einer der Männer wird verletzt.

Streit inKüche endet mit Messerattacke

In einer Gemeinschaftsunterkunft in der Überlinger Straße in Pfullendorf ist es am Donnerstag gegen 15 Uhr zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei 22 und 30 Jahre alten Männern gekommen, das teilt die Polizei mit. Nachdem es im Zusammenhang mit der Küchenbenutzung zunächst zu einem Wortgefecht gekommen war, nahm der 22-Jährige ein Messer aus einer Schublade und ging damit in bedrohlicher Haltung auf den 30-Jährigen zu. Daraufhin griff sich dieser einen Stuhl und schlug damit in Richtung des Jüngeren.

Neben Grußworten finden sich in der Multimediareportage auch Luftaufnahmen der Straße.

Pfullendorfer Ortsumfahrung ist fertig

Nach rund zweieinhalb Jahren Bauzeit hat das Regierungspräsidium Tübingen am Donnerstag den gesamten zweiten Abschnitt der Ortsumfahrung Pfullendorf für den Verkehr freigegeben, das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Coronabedingt konnte vor Ort keine feierliche Veranstaltung durchgeführt werden. Stattdessen begleiten das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und das Regierungspräsidium Tübingen die Freigabe der Strecke mit einer informativen Website.

Studenten mit Mund- und Nasenmaske sitzen in einer Begrüßungsveranstaltung für Erstsemester an der Universität Hohenheim. Das Wi

Studienstart: So geht es Erstsemestern in der Krise

Ersti-Partys, WG-Suche und dann die erste Prüfungsphase - Wer ein Studium beginnt, auf den warten viele neue Erfahrungen. Doch auch hier hat die Corona-Pandemie einiges verändert. So auch für Daniel Bienek und Diana Müller. Die beiden haben zum Wintersemester ihr Studium an der Hochschule Furtwangen Campus Tuttlingen begonnen.

Wenn man die Geschichten hört, vermisst man es schon. Daniel Bienek

Diana Müller hat ein Bachelorstudium der Ingenieurspsychologie aufgenommen.

Fast 100 000 Euro gehen an die Pfullendorfer Einrichtung.

Familien- und Gesundheitszentrum erhält Förderung

Die Landesregierung will die Situation von Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen im Land verbessern und fördert Gesundheitszentren mit dem Schwerpunkt Geburt. Darunter auch eines in Pfullendorf, das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Der Runde Tisch Geburtshilfe unter Leitung von Staatssekretärin Bärbl Mielich hatte im Jahr 2019 beschlossen, die Geburtshilfe in Baden-Württemberg durch die Erprobung lokaler Gesundheitszentren weiter zu verbessern.

So sehen die Spendendosen in Pfullendorf aus.

Kriegsgräberfürsorge geht auch digital

Die für den 2. und 3. November geplante, alljährliche Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutscher Kriegsgräberfürsorge Pfullendorf ist in diesem Jahr kurzfristig vom Volksbund abgesagt worden. In diesem Jahr konnten daher keine Soldaten vom Ausbildungszentrum Spezielle Operationen in Pfullendorf von Haus zu Haus gehen oder in der Stadt um Spenden bitten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Anlässlich des Volkstrauertages, 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs, möchten Bürgermeister Thomas Kugler und der Kommandeur des ...

Die Polizei sucht nun nach Zeugen der Vorfälle.

Unbekannte brechen Autos auf

Mittels eines großen Steins haben Unbekannte in der Nacht von Montag auf Dienstag die Scheiben mehrerer im Pfullendorfer Stadtgebiet geparkter Fahrzeuge eingeschlagen und entwendeten aus dem Fahrzeuginneren Handtaschen, Geldbeutel und geringere Bargeldbeträge, das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor. Aus einem Wagen wurde eine Parfum-Flasche „No. 1“ der Marke Chanel im Wert von 100 Euro gestohlen. Bei den bislang bekannten Tatörtlichkeiten handelt es sich um die Schiller-, Eichberg-, Ring- und die Hauptstraße.