Suchergebnis

Heidenheims David Otto beim Bundesliga-Relegations-Rückspiel gegen Bremen.

Doch nicht Hoffenheim: Otto bleibt in Heidenheim

David Otto bleibt doch beim 1. FC Heidenheim. Eigentlich sollte der 21-jährige Stürmer nach dem Ende des Leihgeschäfts zur TSG Hoffenheim zurückkehren. Doch nun hieß es am Tag des Vorbereitungsstarts für Otto wieder 2. Bundesliga statt 1. Bundesliga.

Nachdem sein Leihvertrag mit dem Ende der vergangenen Spielzeit abgelaufen war, einigten sich der FCH und die TSG nun auf ein weiteres Jahr Leihe für den U 20-Nationalspieler. „In der trainingsfreien Zeit und in Gesprächen mit den Verantwortlichen der TSG ist bei mir der Entschluss ...

Benjamin Stambouli

Schalke 04 verlängert mit Stambouli

Benjamin Stambouli hat seinen Ende Juni ausgelaufenen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 verlängert.

Der 29-jährige Franzose unterschrieb nun bis zum 30. Juni 2023, wie die Gelsenkirchener mitteilten. Der Abwehrspieler war 2016 von Paris Saint-Germain ins Ruhrgebiet gewechselt und absolvierte insgesamt bislang 106 Pflichtspiele für die Königsblauen.

© dpa-infocom, dpa:200804-99-41309/2

Vereinsmitteilung

Robert Klauß

FCN-Coach: Bei Rangnick und Nagelsmann „viel aufgesaugt“

Robert Klauß blickt seiner herausfordernden Aufgabe als Trainer des 1. FC Nürnberg mit großer Vorfreude und einem klaren Fußball-Plan entgegen.

Er habe „nicht einen Moment gezögert“, um das Angebot des Zweitligisten anzunehmen. Der neunmalige deutsche Meister habe eine „wahnsinnige Strahlkraft“. Der 35-Jährige vermied bei einer Video-Pressekonferenz mit Sportvorstand Dieter Hecking nach dem Beinahe-Abstieg der vergangenen Saison aber bewusst das Wort Aufstieg.

 Kein alltägliches Debüt: Im ersten Pflichtspiel für die Oberligamannschaft des FV Ravensburg bekam es Julian Flock (li., gegen

Der FV Ravensburg hat an Größe verloren

Beim ersten Pflichtspiel nach mehr als viereinhalb Monaten Zwangspause haben die Fußballer des FV Ravensburg durchaus überzeugen können. Zwar ging das Viertelfinale im Verbandspokal gegen den Regionalligisten SSV Ulm 1846 verloren, doch das 1:5 spiegelte nicht den Spielverlauf wider. Dazu lieferte die Partie Erkenntnisse – teils überraschende, teils weniger überraschende. Und aus Sicht der Amateurvereine vielleicht eine der wichtigsten Erkenntnisse: Auch unter strengen und manchmal nicht nachvollziehbaren Hygiene- und Sicherheitsregeln kann im ...

Robert Klauß

Klauß: Bei Rangnick und Nagelsmann „viel aufgesaugt“

Robert Klauß blickt seiner herausfordernden Aufgabe als Trainer des 1. FC Nürnberg mit großer Vorfreude und einem klaren Fußball-Plan entgegen. Er habe „nicht einen Moment gezögert“, um das Angebot des Zweitligisten anzunehmen. Der neunmalige deutsche Meister habe eine „wahnsinnige Strahlkraft“. Der 35-Jährige vermied am Montag bei einer Video-Pressekonferenz mit Sportvorstand Dieter Hecking nach dem Beinahe-Abstieg der vergangenen Saison aber bewusst das Wort Aufstieg.

Münchens Niklas Süle am Ball

Ersehntes Süle-Comeback, mit Sané im September zu Löw

Niklas Süle ist zurück. Nach langer Leidenszeit und 286 Tage nach dem zweiten Kreuzbandriss seiner Karriere frohlockte der Fußball-Nationalspieler nach dem Testspiel-Comeback beim FC Bayern. Jetzt sollen für die Münchner Champions-League-Minuten und Anfang September Einsätze beim Neustart unter Bundestrainer Joachim Löw folgen. „Es war für mich eine nicht ganz so einfache Zeit, es hat dann doch ein wenig länger gedauert als ich gedacht habe“, gestand der 24-Jährige.

Schröder-Team

Proteste auch bei Schröder-Start in NBA-Restsaison

Dennis Schröder hakte sich während der US-Hymne bei seinen Teamkollegen unter, ging auf das rechte Knie und präsentierte das schwarze Shirt mit der weißen Aufschrift „Black Lives Matter“.

Auch die Oklahoma City Thunder mit dem Braunschweiger Aufbauspieler protestierten bei ihrem ersten Pflichtspiel nach der Corona-Pause mit eindrücklichen Zeichen gegen Rassismus und soziale Ungerechtigkeit.

Dabei ließen sich die NBA-Profis auch nicht von der Warnung des Republikaners Sean Roberts aus Oklahoma abbringen, der angekündigt ...

 In der Luft hatte der FV Ravensburg (von li. Jona Boneberger, Philipp Altmann und Samuel Boneberger) große Probleme gegen den S

Aus im Pokal: FV Ravensburg patzt bei Standards

Beim ersten Pflichtspiel nach viereinhalb Monaten hat der FV Ravensburg 65 Minuten lang ein richtig gutes Spiel gegen den SSV Ulm 1846 abgeliefert. Eine Überraschung im Verbandspokal-Viertelfinale schaffte der Oberligist aber nicht – weil er dreimal ein Gegentor nach dem gleichen Muster bekam.

68. Minute: Der Ex-Ravensburger Burak Coban brachte einen Freistoß von der rechten Seite rein. Philipp Altmann bekam den Ball nicht aus dem Strafraum, Ulms Johannes Reichert hatte zu viel Platz und knallte den Ball ins Tor – das war das 1:2 ...

Niklas Süle

Süle-Comeback bei Bayern - Mit Sané im September zu Löw

Niklas Süle ist zurück. Nach langer Leidenszeit und 286 Tage nach dem zweiten Kreuzbandriss seiner Karriere frohlockte der Fußball-Nationalspieler nach dem Testspiel-Comeback beim FC Bayern.

Jetzt sollen für die Münchner Champions-League-Minuten und Anfang September Einsätze beim Neustart unter Bundestrainer Joachim Löw folgen. „Es war für mich eine nicht ganz so einfache Zeit, es hat dann doch ein wenig länger gedauert als ich gedacht habe“, gestand der 24-Jährige.

„Relativ normal“ sei das Training des SSV Ulm 1846 Fußball in den vergangenen Tagen abgelaufen, sagt SSV-Coach Holger Bachthaler

Kleine Schritte in Richtung Normalität

Am Terminkalender von Sportvereinen lässt sich gut ablesen, wie lange und wie sehr das Corona-Virus die Klubs beeinträchtigt hat und es immer noch tut. So liegt das letzte Pflichtspiel des SSV Ulm 1846 Fußball fast fünf Monate zurück. Nahezu genauso weit muss man zurückrechnen, um sich an die letzte Pressekonferenz des Vereins zu erinnern. Am Donnerstag, 12. März, hatte der Verein zu seiner für längere Zeit letzten PK geladen. Damals standen die Spatzen vor dem Heimspiel in der Regionalliga Südwest gegen den FSV Frankfurt und es deutete sich ...