Suchergebnis

Israel

Studie: Vierte Impfung nicht ausreichend gegen Omikron

Eine vierte Corona-Impfung schützt laut einer israelischen Studie nicht ausreichend gegen die Omikron-Variante. Man beobachte auch bei vierfach Geimpften Ansteckungen, sagte Professor Gili Regev vom Schiba-Krankenhaus bei Tel Aviv am Montag.

Zwei Wochen nach einer vierten Dosis des Präparats von Biontech/Pfizer sei zwar ein «schöner Anstieg» der Antikörper zu beobachten. Deren Zahl liege sogar etwas über dem Wert nach der dritten Impfung.

Produktion von Corona-Arzneien in Deutschland nimmt Fahrt auf

Produktion von Corona-Arzneien nimmt Fahrt auf

Bei Corona-Impfstoffen hat die deutsche Pharmaindustrie einen Coup gelandet. Der Erfolg des Mainzer Herstellers Biontech brachte der Branche internationales Renommee und milliardenschwere Geschäfte - mit der Aussicht auf erneut kräftig steigende Umsätze 2022.

Nun werden Corona-Medikamente für infizierte Patienten zur nächsten Chance. Zwar liegen im Fall der Therapeutika Konzerne aus der Schweiz, Großbritannien und den USA vorn. Doch bei Produktion und Verteilung spielen auch deutsche Standorte eine Rolle.

Corona-Impfstoff

Corona-Newsblog 17.01.2022: Vierte Impfung reicht laut israelischer Studie nicht gegen Omikron

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Das Wichtigste auf einen Blick: Ministerium: Kürzerer Genesenestatus wegen Omikron (14.38 Uhr) Weniger Corona-Patienten auf bayerischen Intensivstationen (13.23 Uhr) RKI registriert 34 145 Corona-Neuinfektionen – Inzidenz bei 528,2 (06.02 Uhr) Das war's für heute. Morgen gibt es an dieser Stelle wieder Neuigkeiten zum Thema Corona-Pandemie.

PCR-Test bei einem Huhn: Tierärzte sollen jetzt auch Menschen impfen dürfen.

Piks vom Tierarzt: Noch ist die Haftungsfrage ungeklärt

Laut Umfrage der Landestierärztekammer, veröffentlicht am 12. Januar, sind 87 Prozent der Veterinärmediziner bereit, sich am Impfen gegen Covid-19 zu beteiligen. Allerdings bedarf es dafür einer Schulung, deren Anforderungen noch nicht geklärt sind. Auch die Frage der Räume, in denen geimpft werden kann, ist offen. Es heißt dazu: „Es sind noch weitere Regelungen erforderlich und Voraussetzungen zu erfüllen.“

„Durchführung schwer zu realisieren“ Die Informationen des Bundesgesundheitsministeriums (BGM) dazu lauten: Das BGM „sieht ...

210 Impfungen ist die Bilanz der zweiten Buchauer Impfaktion für Schüler.

210 Impfungen bei zweiter Buchauer Schüler-Impfaktion

Bad Buchau (grü) - Mit 210 Impfungen ist die zweite Impfaktion für Schüler in Bad Buchau am Freitag erfolgreich verlaufen. Das Angebot der Stadt Bad Buchau und der örtlichen Gemeinschaftspraxis Lipke und Diemer richtete sich in erster Linie an Schülerinnen und Schülern – auch von außerhalb – ab der ersten Klasse. Nach der ersten Schüler-Impfaktion am 17. Dezember erhielten sie nun ihre Zweitimpfung und verfügen damit in zwei Wochen über einen vollständigen Impfschutz.

Seit Montag ist die Impfpriorisierung weggefallen: Auch junge Menschen können sich nun gegen die Infektion mit dem Coronavirus i

Stiko spricht sich für Auffrischimpfung bei 12- bis 17-Jährigen aus

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat sich generell für eine Corona-Auffrischimpfung auch bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren ausgesprochen. Das Gremium empfehle eine sogenannte Boosterimpfung für diese Altersgruppe mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer «in der altersentsprechenden Dosierung» und mindestens drei Monate nach der vorangegangenen Impfung, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) am Donnerstag mit.

Impfaktion für Kinder und Jugendliche

Stiko für Auffrischimpfung bei 12- bis 17-Jährigen

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat sich generell für eine Corona-Auffrischimpfung auch bei Kindern und Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren ausgesprochen.

Das Gremium empfehle eine sogenannte Boosterimpfung für diese Altersgruppe mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer «in der altersentsprechenden Dosierung» und mindestens drei Monate nach der vorangegangenen Impfung, teilte das Robert Koch-Institut (RKI) mit.

Der Beschlussentwurf der Empfehlung muss nun noch in ein sogenanntes ...

Impfaktion in Petah Tikva: Israel sammelt gerade Erfahrungen mit der Verabreichung einer vierten Spritze gegen Corona an Teile d

Booster für den Booster: Rätselraten um die vierte Spritze

Kommt die vierte Spritze – und wenn ja, wann? Während in Israel bereits seit Dezember über 60-Jährige, Immungeschwächte und auch Mitarbeiter des Gesundheitswesens eine vierte Corona-Impfung erhalten, wird in Deutschland das Thema noch diskutiert.

Auch anhand erster Daten aus Israel. Und die seien bisher noch nicht sehr überzeugend, so die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, die sachsen-anhaltische Ressortchefin Petra Grimm-Benne (SPD).

Das mobile Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes impft in der zweiten Januarhälfte an drei Terminen Kinder zwischen fünf und elf

DRK bietet Impftermine für Kinder an

Das mobile Impfteam des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) Biberach bietet spezielle Impftermine für Kinder zwischen fünf und elf Jahren in Laupheim, Riedlingen und Erolzheim an.

365 Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren sind am vergangenen Sonntag im Impfstützpunkt in der Biberacher Stadthalle gegen das Coronavirus geimpft worden. Davon wurden 176 Mädchen und Jungen zum ersten Mal geimpft, 189 Kinder zum zweiten Mal. Acht Erziehungsberechtigte nahmen das Angebot einer Boosterimpfung wahr.

Nicht alle positiven Corona-Tests haben es am Mittwoch in die landesweite Statsitik geschafft – Grund war eine technische Störun

Newsblog: Technisches Problem lässt Corona-Inzidenz im Kreis Ravensburg sinken

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Das Wichtigste auf einen Blick: Scholz spricht sich für Corona-Impfpflicht für alle Volljährigen aus (14.37 Uhr) Gericht lehnt Eilantrag von Schuhgeschäft gegen 2G-Regel ab (17.08 Uhr) Neue Corona-Regeln in Baden-Württemberg treten in Kraft (06.15 Uhr) ++ Technisches Problem lässt Corona-Inzidenz im Kreis Ravensburg sinken (20.