Suchergebnis

Grünen-Politiker Lucha

Minister Lucha bittet Bund um mehr Corona-Impfstoff

Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha hat den Bund in einem Brief um mehr Corona-Impfstoff gebeten. Nachrichten über Impfstoffkürzungen beider mRNA-Impfstoffe erreichten sein Ministerium jeden Tag, schreibt der Grünen-Politiker an den geschäftsführenden Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU), den designierten Kanzler Olaf Scholz (SPD) und den Leiter des künftigen Corona-Krisenstabs des Bundes, General Carsten Breuer.

Lucha forderte in seinem Schreiben deshalb vom Bund bis Weihnachten wöchentlich zusätzlich eine ...

 Auch die Ulmer Polizei kontrollierte bereits die Einhaltung der Maskenpflicht im Nahverkehr.

Corona-Newsblog: Polizei in Baden-Württemberg kontrolliert neue Regeln schärfer

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 164.900 (885.188 Gesamt – ca. 708.300 Genesene - 12.026 Todesfälle) Inzidenz Baden-Württemberg: 516,7 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 948.000 (6.222.020 Gesamt – ca. 5.170.400 Genesene - 103.520 Tote) Inzidenz Deutschland: 432,2 Das Wichtigste auf einen Blick: Kretschmann: Schließung der ...

 Beim Impfzentrum im Bauernhausmuseum in Wolfegg ist die Wartezeit aufgrund der Terminvergabe überschaubar. Geimpft wird nur mit

Impfzentrum Wolfegg: 3000 Impfungen im Dezember geplant

Das Bauernhausmuseum ist in der Winterpause und trotzdem stehen Leute vor dem Eingang und warten auf Einlass. Denn dort wird seit diesem Samstag geimpft. Insgesamt 2200 Termine wurden im Dezember schon vergeben, knapp 1000 stehen noch zur Verfügung. Organisiert hat das Ganze Boris del Bagno, niedergelassener Arzt in Wolfegg.

„Die meisten holen sich ihre Booster-Impfung hier ab“, sagt del Bagno, „es wird nur mit Moderna geimpft.“ Die Impfwilligen melden sich online an und bekommen einen Termin.

Kinderarzt aus Langenargen sagt: „Wir kommen um eine Impfpflicht nicht herum“

Ist es nur ein Schnupfen oder doch Covid-19? Das ist eine Frage, die sich der Langenargener Kinderarzt Christof Metzler in seinen Sprechstunden derzeit regelmäßig stellt. Seine jungen Patienten spüren von Corona zwar nicht mehr als bei einer harmlosen Erkältung, sie könnten aber Oma oder Opa anstecken, die eventuell schwer erkranken.

Noch ist ein Impfstoff für Kinder zwischen fünf und elf Jahren in Deutschland nicht zugelassen. Der Sprecher der Kinder- und Jugendärzte am Bodensee ist jedoch überzeugt, dass die Ständige ...

Impfstoff

Impfungen weiter gestiegen: Impfstoffmangel in Hotspot

Die dramatische Corona-Lage und immer größere Einschränkungen für Ungeimpfte scheinen Wirkung zu zeigen: Die Zahl der Corona-Impfungen in Bayern ist zuletzt weiter gestiegen. Allein am Dienstag seien fast 150.000 Impfungen verabreicht worden, teilte das Gesundheitsministerium in München am Mittwoch auf Anfrage mit. Eine Woche zuvor seien es noch knapp 128.000 gewesen.

Auch im Vergleich der ganzen Woche stieg die Zahl der Impfungen demnach deutlich - von rund 499.

Biontech-Gründer Ugur Sahin und Özlem Türeci

Biontech-Chef: Haben noch harte Monate vor uns

Den Menschen in Deutschland stehen nach Ansicht von Biontech-Chef Ugur Sahin wegen der vierten Pandemie-Welle noch «harte vier, fünf Monate» bevor.

Aufgrund der kalten Jahreszeit und dem häufigeren Aufenthalt in Räumen sei die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus höher. Wichtig sei es jetzt, Geduld zu haben, die Corona-Verhaltensregeln zu beachten und sich impfen oder boostern zu lassen, sagte er am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur in Mainz.

Corona-Impfung Pfizer

Newsblog 30.11.: Biontech und Pfizer wollen Kinder-Impfstoff früher ausliefern

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 141.200 (824.611 Gesamt – ca. 671.700 Genesene - 11.753 Todesfälle) Inzidenz Baden-Württemberg: 511,5 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 842.100 (5.836.813 Gesamt – ca. 4.893.300 Genesene - 101.344 Tote) Inzidenz Deutschland: 452,2 Das Wichtigste auf einen Blick: Bund und Länder wollen ...

 Dass der Ulmer Weihnachtsmarkt dieses Jahr stattfindet, ist sicher. Nur wie genau die Großveranstaltung in Corona-Zeiten ablauf

Newsblog 01.12.: Verbote und Einschränkungen im Land gelten ab Samstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹:  Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 146.400 (835.342 Gesamt – ca. 677.100 Genesene - 11.807 Todesfälle) Inzidenz Baden-Württemberg: 508,9 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 864.600 (5.903.999 Gesamt – ca. 4.937.600 Genesene - 101.790 Tote) Inzidenz Deutschland: 442,9 Das Wichtigste auf einen Blick: Höchste Zahl gemeldeter ...

Kinder-Impfungen

Länder-Gesundheitsminister für schnelle Kinderimpfungen

Die Gesundheitsminister der Länder drücken bei den Corona-Impfungen für Kinder aufs Tempo.

In einem einstimmig gefassten Beschluss fordern sie die EU-Kommission zu früheren Impfstofflieferungen auf - und bitten die Ständige Impfkommission (Stiko) um eine «sehr zeitnahe» Empfehlung für Kinderimpfungen. In allen Ländern sollen «unverzüglich» Angebote für Kinderimpfungen, etwa besondere Impfstraßen, eingerichtet werden.

Man begrüße es, dass die europäische Arzneimittelbehörde EMA nun einen Corona-Impfstoff für Fünf- bis ...

Ein Hausarzt impft einen Jungen gegen Corona

Gesundheitsminister wollen schnell Corona-Kinderimpfungen

Die Gesundheitsminister der Länder drücken bei den Corona-Impfungen für Kinder aufs Tempo. In einem einstimmig gefassten Beschluss vom Montag fordern sie die EU-Kommission zu früheren Impfstofflieferungen auf - und bitten die Ständige Impfkommission (Stiko) um eine «sehr zeitnahe» Empfehlung für Kinderimpfungen. In allen Ländern sollen «unverzüglich» Angebote für Kinderimpfungen, etwa besondere Impfstraßen, eingerichtet werden.

Man begrüße es, dass die europäische Arzneimittelbehörde EMA nun einen Corona-Impfstoff für Fünf- bis ...