Suchergebnis

 Spaichingen hat ein Sonderkontingent für 216 Impfungen erhalten.

Sonderimpfdosen für Spaichinger

Der Stadt Spaichingen wurden im Rahmen einer Sonderaktion im Kreisimpfzentrum Tuttlingen 216 Impfungen mit dem Impfstoff Biontech/Pfizer für impfberechtigte Personen angeboten.

Es gibt zwei Impftermine Erster Impftermin ist der 25. Juni von 18 bis 20 Uhr. Die Zweitimpfung wird dann am 29. Juli von 18 bis 20 Uhr stattfinden. Der zweite Impftermin am 26. Juni von 16 bis 17 Uhr. Die zugehörige Zweitimpfung wird dann am 31. Juli von 16 bis 17 Uhr stattfinden.

Curevac-Chef Franz-Werner Haas auf der Videofassade der US-Technologiebörse Nasdaq am Times Square in New York: Curevac-Aktien b

Anleger reagieren auf Curevac-Hiobsbotschaft deutlich - das bedeutet der Rückschlag für das Unternehmen

Der Börsenwert des Biotechnologieunternehmens Curevac ist am Donnerstag massiv abgestürzt. Das in Tübingen ansässige Unternehmen musste am späten Mittwochabend einräumen, dass der eigene Impfstoffkandidat CVnCoV in einer Zwischenanalyse nur eine vorläufige Wirksamkeit von 47 Prozent gegen eine Covid-19-Erkrankung „jeglichen Schweregrades“ erzielt habe.

Der Anteilsschein notierte am Mittag im Xetra-Handel bei rund 43 Euro, das ist ein Minus von 40 Prozent.

Logo des biopharmazeutischen Unternehmens Curevac

Experte: Wenig Hoffnung auf bessere Wirksamkeit bei Curevac

Nach dem Rückschlag für den Corona-Impfstoff von Curevac dämpft ein Experte die Hoffnung auf eine deutliche Zunahme der Wirksamkeit im weiteren Studienverlauf. Nach der Zwischenauswertung könne die Effizienz eines Impfstoffes bis zur finalen Zulassung noch um wenige Prozent steigen, sagte ein Sprecher des Verbands forschender Arzneimittelhersteller (vfa). «Eine enorme Zunahme ist aber nicht zu erwarten.»

Curevac hatte am Mittwochabend bekanntgegeben, der Impfstoff zeige bei einer Zwischenauswertung eine vorläufige Wirksamkeit von 47 ...

Boris Palmer

OB Palmer: Curevac-Rückschlag ohne Auswirkungen auf Standort

Der Rückschlag des Biotech-Unternehmens Curevac bei der Entwicklung seines Corona-Impfstoffs hat nach Darstellung von Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer keine Auswirkungen auf den Standort. Vorstandschef Franz-Werner Haas habe ihm in einem Telefonat versichert, dass das Unternehmen an geplanten Investitionen festhalte, sagte der Grünen-Politiker am Donnerstag. Die Wirksamkeit des Impfstoffkandidaten CVnCoV fällt einer Zwischenanalyse zufolge deutlich geringer aus als bei anderen bereits zugelassenen Corona-Impfstoffen.

Curevac Impfstoff

Bund hält an Curevac-Beteiligung fest

Der Bund hält auch nach dem Rückschlag der Tübinger Biopharmafirma Curevac bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs an seiner Beteiligung an dem Unternehmen fest. «Mit der Beteiligung an Curevac verfolgte und verfolgt die Bundesregierung gesundheits- und industriepolitische Ziele», erklärte das Wirtschaftsministerium am Donnerstag. Es gehe nicht nur darum, mehr Impfstoffproduktion in Deutschland und Europa anzusiedeln, sondern auch um Forschungsaktivitäten.

Curevac

Bund: Curevac hat keine Auswirkungen auf Impfkampagne

Der Rückschlag der Tübinger Biopharmafirma Curevac bei der Entwicklung eines Corona-Impfstoffs bringt die Impfkampagne in Deutschland laut Bundesregierung nicht durcheinander. «Eine Auswirkung auf das Tempo unserer Impfkampagne hat diese Mitteilung nicht», sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums am Donnerstag in Berlin. Die Nachrichten über vorläufige Studienergebnisse könne das Ministerium nicht kommentieren.

Curevac hatte mitgeteilt, dass sein Impfstoffkandidat in einer Zwischenanalyse nur eine vorläufige Wirksamkeit ...

Abstrichstäbchen für Corona-Test

Corona-Newsblog: Verdacht auf Delta-Variante in Waiblinger Kita bestätigt

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 5.500 (498.911 Gesamt - ca. 483.300 Genesene - 10.136 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.136 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 16,7 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 34.100 (3.718.

Impf-Spritze

Curevac-Impfstoffkandidat weniger wirksam als erhofft

Nach dem Rückschlag für den Corona-Impfstoff von Curevac dämpft ein Experte die Hoffnung auf eine deutliche Zunahme der Wirksamkeit im weiteren Studienverlauf.

Nach der Zwischenauswertung könne die Effizienz eines Impfstoffes bis zur finalen Zulassung noch um wenige Prozent steigen, sagte ein Sprecher des Verbands forschender Arzneimittelhersteller (vfa). «Eine enorme Zunahme ist aber nicht zu erwarten.»

Curevac hatte am Mittwochabend bekanntgegeben, der Impfstoff zeige bei einer Zwischenauswertung eine vorläufige ...

 Kinder und Jugendliche werden in Ehingen nach individueller Prüfung geimpft.

So geht das KIZ Ehingen bei Kinderimpfungen vor

Können Kinder und Jugendliche im Kreisimpfzentrum (KIZ) Ehingen geimpft werden? Darauf gibt das Landratsamt jetzt eine klare Antwort und verweist auf die Vorgaben des Landes. Das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Migration Baden-Württemberg hatte dazu seine Regelungen und Rechtsauffassung nochmals erläutert. Landrat Heiner Scheffold hatte sich Anfang dieser Woche mit der Ministeriumsspitze in Verbindung gesetzt, um den Ablauf im KIZ Ehingen, auf der Basis eines einheitlichen Verfahrens in den Impfzentren des Landes, sicherzustellen.

Bei der Gentner GmbH werden nächste Woche die Spritzen zur Corona-Impfung aufgezogen. Davon profitieren die Angestellten von gle

Aus Chefbüro wird Impfkabine: Firmen schließen sich für Impfaktion zusammen

Der Chef räumt sein Büro. Und das auch noch freiwillig. Peter Gentner, Geschäftsführer der Tuttlinger Axel Gentner GmbH, wird am Dienstag, 22. Juni, nicht an seinem eigentlichen Arbeitsplatz sitzen. Der Grund: Ein Großteil der Mitarbeiter seiner Firma sowie von vier weiteren Betrieben der Region werden an diesem Tag gegen das Corona-Virus geimpft. Nur eine von mehreren Kollektiv-Immunisierungen in der nächsten Zeit.

„Der Mehraufwand ist eigentlich nicht der Rede wert.