Suchergebnis

Ein Mann stopft Wäsche in eine Waschmaschine

Darum ist eine Waschmaschine der erste Schritt aus der Odachlosigkeit

Daniel Bobonea ist obdachlos. Doch das möchte er nicht bleiben. Er hat den festen Plan, bald Arbeit und dann eine Wohnung zu finden. Für einige Vorstellungsgespräche hat er sich bereits beworben. In der Lindauer Bahnhofsmission kann er jetzt seine Kleidung waschen und sich duschen. Das erhöht seine Chancen enorm.

„Das ist top, vor allem, weil es umsonst ist“, schwärmt Bobonea. „Ich habe im Moment kein Einkommen, und überall sonst kostet Waschen und Trocknen Geld.

Den Singkreis gibt es seit 1969: Am Sonntag spielten die 24 Chormitglieder ihr Jubiläumskonzert in der Franziskuskirche in Ersin

Singkreis begeistert in Ersingen

Sein 50-jähriges Bestehen hat der Singkreis Laupheim am Sonntag mit einem Konzert in der Franziskuskirche Ersingen gefeiert.

Die Wurzeln des Singkreises reichen zurück in das Jahr 1969: Damals wirkten die Gründungsmitglieder bei einer Hochzeit mit. Es folgten Auftritte bei zahlreichen Anlässen.

Zur Tradition des Chores gehört inzwischen das jährliche Weihnachtskonzert in der katholischen Stadtpfarrkirche St. Petrus und Paulus in Laupheim.

Rad-Demo in Isny.

„Mein Rat: nimms Rad!“

Auf den Schildern am Radlenker war deutlich zu lesen, was die Menschen umtreibt. Auch auf Plakaten am Gepäckträger oder am Radanhänger festgezurrt: „Mein Rat: nimms Rad!“; „Spar Sprit, fahr mit!“ ; „Klimaschäden stopp – Klimaschutz topp“; oder das Bild eines ertrinkenden Eisbären der keine Eisscholle mehr findet. „Bitte rettet mich, save the Climate!“; „Autofrei leben!“; „more trees, less assholes“; „Wir haben ein Recht auf Zukunft!“ Oder der von Kinderhand gemalte, traurige Globus mit der Aufschrift: Helft mir!

 Das Feuerwehrhaus in Sauldorf ist nun offiziell eröffnet.

Drei Abteilungen ziehen ins neue Sauldorfer Feuerwehrhaus ein

Mit einem dreitägigen Festprogramm hat die Gemeinde Sauldorf das neue Feuerwehrhaus samt Bauhof eingeweiht. Nach einer Bauzeit von zwei Jahren übergab Architekt Wolfgang Schweikart den symbolischen Schlüssel an Feuerwehrkommandant Berthold Reichle und Bürgermeister Wolfgang Sigrist. Unter den zahlreichen Festgästen, die zuvor Bürgermeister Wolfgang Sigrist begrüßte, erinnerte Bundestagsabgeordneter und Staatssekretär Thomas Bareiß an die Grundsteinlegung, damals sprach der Vertreter des Landratsamtes „Nein, die Feuerwehr braucht kein Haus, ...

 Pfarrer Walkler Caxilé weiht die Räume.

Ein Haus für die Edelbeurer Feuerwehr - aber nicht nur

Erolzheim - Der Erolzheimer Teilort Edelbeuren hat ein neues Dorfgemeinschaftshaus und ein neues Gerätehaus für die örtliche Feuerwehr. Beides ist in einem Neubau untergebracht, der am Sonntag feierlich eingeweiht wurde. Zahlreiche Besucher kamen zur Einweihungsfeier, die morgens mit einem Frühschoppen begann und bis nachmittags dauerte.

Bernd Fischer, Abteilungskommandant der Feuerwehr Edelbeuren, freute sich in seiner Ansprache über das neue Feuerwehrgerätehaus.

 Bischof Jakobus aus Kerala, Indien, segnet den neuen Christuskorpus am Kreuz bei der Kirche zusammen mit Pater Sabu (links).

Bischof aus Indien feiert in Denkingen mit

Die katholische Kirchengemeinde St. Michael, Denkingen, hat am Sonntag ihr Kirchenpatrozinium gefeiert. Das Fest des Kirchenpatrons St. Michael ist allerdings eigentlich erst am 29. September. Da Bischof Emeritus Jacob Thoomkuzhy aus Kerala, der Gründer der Gemeinschaft der indischen Ordensschwestern Kristudasis (SKD) „Mägde Christi“, auf seiner Romreise einen Abstecher nach Deutschland und Denkingen machte, wurde das Patrozinium vorverlegt.

Zusammen mit Pater Sabu und den Gläubigen feierte der Bischof den Festgottesdienst.

Altgediente und neu aufgenommene Ministranten standen in Wehingen im Mittelpunkt.

Kirchengemeinde St. Ulrich begrüßt neue Ministranten

Die Vorabendmesse am Samstagabend ist in der Kirchengemeinde St. Ulrich in Wehingen von außergewöhnlich vielen Ministranten begleitet worden. Galt es doch, langjährige Ministranten zu ehren und neue in den Reihen aufzunehmen.

Die Oberministranten hatten sich bei der Gestaltung des Gottesdienstes viele Gedanken darüber gemacht, wie die Bedeutung eines Leuchtturms zur Orientierung für Schiffe auf dem Meer mit Jesus, der uns den Weg zum Hafen Gottes zeigen will, verglichen werden kann und diese in die Gebete einfließen lassen.

Pfarrer Jacob Susai und Pastoralreferent David Konopka sind ab sofort für die Seelsorgeeinheit Ipf Bopfingen tätig.

Nach dem Abschied von Pfarrer Jose Antony: Bopfingen hat zwei neue Seelsorger

Mit einem großen Gottesdienst in der Sankt-Josephkirche Bopfingen wurden Pfarrer Jacob Susai und Pastoralreferent David Konopka als neue Seelsorger willkommen geheißen. Beide übernehmen für Pfarrer Jose Antony, der zur Seelsorgeeinheit Oberes Murrtal wechselte.

Kürzlich hat die Seelsorgeeinheit Ipf Bopfingen mit einem Dankgottesdienst ihren langjährigen Pfarrer Jose Antony verabschiedet. Jüngst war die Stimmung unter den Gläubigen aus Bopfingen und Umgebung wieder erfüllt mit Hoffnung und Freude.

Insgesamt neun neue Mietwohnungen wurden in Ummendorf gebaut und sind jetzt fertig zum Bezug. Ein Großteil davon ist für Mensche

Neue Mietwohnungen in Ummendorf

Die Genossenschaft für Wohnungsbau Oberland (GWO) hat in Ummendorf neun genossenschaftliche Mietwohnungen fertiggestellt. Ein Großteil davon ist für Menschen mit niedrigem Einkommen gedacht.

Nach 16 Monaten Bauzeit können nun die ersten Mieter in das Gebäude Lindenstraße 7 in Ummendorf einziehen. Die GWO hat hier neun Mietwohnungen gebaut. Davon sind sieben nach dem Programm „Wohnungsbau BW 2017“ gefördert. Diese Wohnungen unterliegen der Mietpreisbindung und werden nur an Haushalte mit Wohnberechtigungsschein vermietet.

 Dekan Sigmund F. J. Schänzle (vorne r.) übergibt Pfarrer Johannes-Baptist Schmid symbolisch den Schlüssel für die Kirchen.

Johannes-Baptist Schmid herzlich empfangen

Pater Johannes-Baptist Schmid O. Praem. ist am Sonntag bei einem Festgottesdienst in der ehemaligen Klosterkirche St. Verena in Rot an der Rot in sein Amt als Pfarrer eingeführt worden. Anschließend zelebrierte er in der voll besetzten Kirche eine Heilige Messe. Die Freude war sichtlich groß bei den Gläubigen der Seelsorgeeinheit Rot-Iller, die ihren neuen Pfarrer nach zweijähriger Vakanz mit viel Beifall begrüßten.

Dekan Sigmund F. J.