Suchergebnis

Blutritt in Weingarten im zweiten Corona-Jahr: Im kleinen Rahmen verlief die traditionelle Prozession ab. Blutreiter Dekan Ekkeh

Das war der Blutritt 2021

Weingarten, Basilikavorplatz um sieben Uhr am Blutfreitag: Pünktlich öffnen sich die Pforten der barocken Kirche. Generalvikar Clemens Stroppel überreicht Heiligblutreiter Dekan Ekkehard Schmid auf seinem Schimmel die Heilig-Blut-Reliquie – so wie es Tradition ist und Jahrhunderte immer war. Doch auch im zweiten Corona-Jahr ist alles anders als gewohnt. Der Basilikavorplatz ist abgesperrt, eine überschaubare Menge an Gläubigen und Pilgern hat sich versammelt.

Auch in der Theresienkirche sind für Pfingsten Gottesdienste geplant.

Gottesdienste zur Firmung fallen am Samstag aus

Gottesdienste der Katholischen Seelsorgeeinheit Trossingen können dann stattfinden, wenn die Inzidenzwerte fünf Tage hintereinander unter dem Wert 200 liegen, so eine Pressemitteilung. Die geplanten Gottesdienste zur Firmung am Samstag, 15. Mai, müssen jedoch entfallen.

„Wir bitten um Verständnis, dass Gottesdienste nur dann stattfinden können, wenn die Inzidenzwerte fünf Tage hintereinander unter dem Wert 200 liegen“, so Pfarrer Thomas Schmollinger.

Ein Quartett der Gruppe Vox der Chorgemeinschaft Eintracht Westerheim trug im Gottesdienst zu Christi Himmelfahrt in der Westerh

Schöne Klänge: Gospelsongs zu Christi Himmelfahrt

„Christi Himmelfahrt ist die Vollendung von Ostern.“ Dies hat Pfarrer Karl Enderle erklärt, als der die Gottesdienste zu Christi Himmelfahrt in Westerheim und Laichingen eröffnete. Er zeigte dabei auf die Osterkerze als Symbol des auferstandenen Christus, die nochmals in den Mittelpunkt der Feier rücke und nach oben zeige: zum Himmel, wohin Jesus Christus zurückgekehrt sei. Der Abschied des Gottessohns sei kein Weggang, sondern ein Vorweggehen, legte dann Pfarrer Enderle in seiner Predigt aus: „Er lenkt auch uns Menschen zum Himmel.

 Jugendreferent Joshua Grupp (links) und Pfarrer Ulrich Hund wollen am 17. Mai öffentlich über das Thema sexualisierte Gewalt un

Schutz vor sexualisierter Gewalt in der Kirche: Seelsorgeeinheit Markdorf will Transparenz schaffen

Die Seelsorgeeinheit Markdorf möchte das Thema sexualisierte Gewalt – und vor allem deren Prävention – transparent und öffentlich machen. „Wir wollen Kirche gut gestalten und die Stimme erheben“, fasst Pfarrer Ulrich Hund die Entscheidung des Pfarrgemeinderats zusammen. Missbrauchsskandale in der katholischen Kirche, die Debatte um die Aufarbeitung im Erzbistum Köln: Das Dekanat Linzgau will sich der Problematik mit einer öffentlichen Diskussion am Montag, 17.

Veranstaltungen für trauernde Eltern werden verschoben

„Mitten aus dem Leben“, heißt die Veranstaltungsreihe über Leben, Tod und Hoffnung, die die Selbsthilfegruppen KonTiki Biberach und Lichtblick Riedlingen, die Kontaktstelle Trauer der Caritas und die Katholische Erwachsenenbildung anbieten. Wegen der Corona-Pandemie müssen die Veranstalter nun Termine verschieben.

„Wenn wir den Tod geliebter Eltern betrauern, so sind viele in der Lage, diesen Tod als letzte Phase des Lebens zu akzeptieren.

Pfarrer Klaus Sanke und Brigitte Goldammer (rechts) bedanken sich bei Lore Herter für 29 Jahre Mesnerdienst in der Pfarrkirche A

Der gute Geist im Gotteshaus

Die Verleihung der Martinusehrennadel der Diözese Rottenburg-Stuttgart mit Urkunde ist die offizielle Anerkennung für 29 Jahre Treue im Mesneramt der Pfarrkirche Andelfingen gewesen. Was diese Periode im Leben von Lore Herter an Zeit, Kraft, Ideen, Treue und Einfühlungsvermögen beinhaltet, ließ sich im Rahmen des Vorabendgottesdiensts und in wenigen Worten und Zeilen kaum ermessen.

Eigentlich hätte sich Lore Herter diesen Tag als Abschluss ihrer langjährigen Tätigkeit als Mesnerin an der Pfarrkirche Andelfingen anders vorgestellt: ...

Seligsprechung von Pater Franziskus Jordan

Seligsprechung von Pater Franziskus Jordan

Pater Franziskus Jordan, der Gründer der salvatorianischen Gemeinschaften, wird am Samstag seliggesprochen.

Die Feierlichkeit findet in der Lateranbasilika in Rom statt. Sie beginnt um 10.30 Uhr und wird von Kardinal Angelo De Donatis, dem Kardinalvikar von Rom, geleitet.

Zwei Fahrten von Bad Wurzach und von Maria Steinbach aus waren geplant, aber sie können unter den Bedingungen nicht stattfinden. Was bleibt, ist die Liveübertragung.

 300 Schnelltests pro Woche: So schützt das Ellwanger Schönbornhaus seine Bewohnerinnen und Bewohner, die Besucherinnen und Besu

Wie das Ellwanger Schönbornhaus durch die Pandemie kommt

Die Impfquote der Mitarbeiter hat noch Luft nach oben. Bislang haben sich erst gut 40 Prozent impfen lasen – „leider“, sagt Jörg Pöhler. Der Heimleiter des Schönbornhauses hätte sich mehr erhofft. Er selbst ist schon geimpft und will jetzt hausintern dafür werben.

Pöhler hat am Dienstag im Stiftungsausschuss des Kreistages berichtet, wie das Pflegeheim bislang durch die Krise gekommen ist. Und zwar erstaunlich gut. 88,5 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner sind geimpft, was Pöhler „sehr erfreulich“ findet.

Dem Gemeinderat wird Friedrich Rockhoff mindestens bis zum Ende der Legislaturperiode erhalten bleiben.

Rockhoffs Rückzug in den (Un-)Ruhestand

Friedrich Rockhoff hat zum 1. April den Fraktionsvorsitz der CDU im Kißlegger Gemeinderat abgegeben. Er will nach eigenen Angaben den Weg für die nächste Generation von Kommunalpolitikern frei machen. Zur Ruhe setzen wird sich der 76-Jährige damit aber noch nicht. Er bleibt sowohl der Partei, als auch dem Rat weiter erhalten.

Wenn man Friedrich Rockhoff bei seinem Wirken im Kißlegger Gemeinderat beobachtet, wirkt er wie ein Politiker „alter Schule“.

13 Kinder konnten in Mietingen ihre Erstkommunion feiern. Weil ein Gottesdienst in der Pfarrkirche aufgrund der aktuellen Corona

13 Kinder feiern ihre Erstkommunion

Mit dem Thema „Wir sind Kinder in Gottes Garten“ haben am Sonntag 13 Kinder ihre Erstkommunion gefeiert. Diese fand im Rahmen einer von Pfarrer Johnson Kalathinkal zelebrierten Eucharistiefeier in Mietingen statt.

Wie die Organisatoren der Erstkommunion mitteilen, gestalteten die Erstkommunionkinder den Gottesdienst im derzeit möglichen Rahmen aktiv mit. So zeigten sie unter anderem auf, dass alle Menschen – so verschieden sie auch sein mögen - Kinder in Gottes Garten sind.