Suchergebnis

Große Kundgebung  für Menschenrechte und Solidarität auf dem Ulmer Marktplatz am Freitag

Große Kundgebung für Menschenrechte und Solidarität auf dem Ulmer Marktplatz am Freitag

Eine große Kundgebung für Menschenrechte und Solidarität findet am Freitag, 14. Dezember, auf dem Marktplatz in Ulm statt. Die Demonstration beginnt um 17 Uhr. Zur Teilnahme an der Veranstaltung rufen über 30 Ulmer Bürgerinnen und Bürger aus der Stadtgesellschaft – aus Politik, Wirtschaft und Kultur – auf.  Organisiert wird die Kundgebung von Lothar Heusohn und Peter Langer. Im Rahmen der Kundgebung auf dem Marktplatz sprechen Mesale Tolu, Dr. Heribert Prantl (Südddeutsche Zeitung) und Daniel Strauß, Vorsitzender des Landesverbands der Sinti ...

Leuchtreklame in Form eines roten Herzens an einem Fenster

Freiberg will Sexpuppen-Bordell rasch loswerden

Die Kleinstadt Freiberg bei Ludwigsburg will Baden-Württembergs erstes Sexpuppen-Bordell so schnell wie möglich loswerden. Der Betreiber des Etablissements im Gewerbegebiet habe eine Frist bis zum 12. Oktober gesetzt bekommen, teilte Ordnungsamtsleiter Peter Müller mit, um sich zum Geschäftsmodell zu äußern.

Peter Müller traute seinen Augen nicht. „Ich war mehr als baff“, erinnert sich der Chef des Freiberger Ordnungsamtes an den Moment, als er im Internet entdeckt, was sich da im Gewerbegebiet der Stadt breitgemacht hat.

Bürgermeister Richard Mück würdigte die Verdienste seines langjährigen Kämmerers Berthold Trett.

Berthold Trett – „ein absoluter Leistungsträger“

Bei einer Feierstunde im Sitzungssaal des Unlinger Rathauses vor geladenen Gästen ist Gemeindekämmererer Berthold Trett in Würdigung seines verdienstvollen Wirkens für die Gemeinde aus dem aktiven Dienst verabschiedet worden. Von Herzen kommende Dankesworte kennzeichneten den beliebten Kämmerer in fachlicher und menschlicher Weise.

In Anwesenheit des Gemeinderats, der Ortsvorsteher, der Ehrenbürger, der Mitarbeiter der Verwaltung und weiterer Wegbegleiter von Berthold Trett würdigte Bürgermeister Richard Mück seinen langjährigen ...


Erster Braumeister Stefan Aschenbrenner – hier bei einem Bierfest der vergangenen Jahre - führt auch 2018 wieder Interessierte

„Das Kulturgut Bier feiern“

Information und Unterhaltung, Musik für jeden Geschmack, regionale Produkte und viel gute Laune verspricht das historische Bierfest vom 21. bis 24. September in der Münstergemeinde, ausgerichtet vom „Zwiefalter Klosterbräu“ und unterstützt von Mitgliedern der TSG Zwiefalten, die an den vier Festtagen den Ausschank im Zelt übernehmen und jeden Morgen dafür sorgen, dass alles wieder in Ordnung ist. Mitglieder der Kolpingsfamilie – oft überschneiden sich die Vereinsmitgliedschaften – sind ebenfalls mit von der Partie.


Der Andrang an den Verkaufsständen war enorm.

Vespermarkt – Genuss für viele Besucher

Auch der 9. Zwiefalter Vespermarkt mit Erzeugern und Gastronomen der Zwiefalter Alb wurde zu einem Genuss für unzählige Besucher. In dem freundlichen Ambiente vor dem Zwiefalter Rathaus waren die 16 Marktstände gut vorbereitet auf einen Riesenandrang und tatsächlich waren kurz nach 16 Uhr alle – meist schattigen Plätze – besetzt mit genussfreudigen Gästen.

Bürgermeister Matthias Henne begrüßte „am kulinarischen Nabel an der südlichen Eingangspforte des Biosphärengebiets Schwäbische Alb“ bei strahlendem Sonnenschein die Gäste und hob ...

Sandra Heberle auf Cesnic

Spannendes S-Springen im Stechen entschieden

Viele sonnige Stunden, enttäuschte zufriedene Reiter – beides war am vergangenen Wochenende auf dem Gelände des Pferdesportvereins Leutkirch-Haid zu sehen. An drei Tagen haben sich die Springreiter aus der Region und aus der Ferne in verschiedenen Prüfungen gemessen. Von der Stilspringprüfung Klasse A* bis zum Springen der Klasse S* mit Stechen war auch für beinahe alle springbegeisterten Reiter etwas dabei. So freuen sich die Mitglieder des PSV Leutkirch-Haid über ein erfolgreiches Wochenende – es gab viele zufriedene Reiter und auch die ...

Begutachten die Pfarrkirche St. Peter: die Teilnehmer des Rollstuhlfahrerausflugs.

Erst geht’s in die Kirche, dann zum „Haus am See“

30 Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte haben vor einigen Tagen mit Fahrern und Begleitpersonen einen Ausflug nach Bad Waldsee gemacht. In der Kurstadt ging es zunächst in die Pfarrkirche St. Peter, die ehemalige Stiftskirche der Augustiner-Chorherren, die noch heute von den alten Klostergegbäuden halbkreisförmig umschlossen wird. Danach gab es eine kleine Stärkung im „Haus am See“.

Diakon Michael Hagelstein begrüßte die vielen Teilnehmer zuerst in der Kirche und erläuterte den sakralen Bau.

Anna Friemel

Spannendes Stechen entscheidet M-Springen

Zwei Tage lang hat der Reit- und Fahrverein Schomburg-Amtzell ein Reitturnier organisiert, bei dem es Springprüfungen der Klasse E, A und L bis zur Klasse M mit Stechen gab. Die Springprüfung Klasse M wurde mit einem spannenden Stechen von 14 Teilnehmern entschieden.

Die Ergebnisse im Überblick: Springprüfung Klasse M* mit Stechen: 1. Tobias Mayer (RK Schmalegg); 2. Andrea Gau (RVF Bad Waldsee); 3. Maximiliane Mager (PSV Oberstaig). Punktespringprüfung Klasse M*: 1.


Beim historischen Festzug am Sonntag ist die Weißenauer Geschichte wieder lebendig geworden.

In Weißenau öffnete sich des Volkes wahrer Himmel

Pferde haben offenbar überhaupt keinen Respekt vor der Obrigkeit. Direkt vor der vollbesetzten Ehrentribüne auf dem Torplatz, auf der als prominentester Gast auch Bundestagsabgeordneter Axel Müller Platz genommen hatte, ließen sie am Sonntag beim Festumzug, dem Höhepunkt des 107. Weißenauer Heimat- und Kinderfestes, jede Menge Rossbollen fallen.

Bei schönstem Festwetter war der der Zug Hunderter kostümierter Kinder, Musikanten, Trommler, Fanfarenbläser, diverser Majestäten und blumengeschmückter Festwagen wieder eine Augenweide.


Ravensburgs Tennisspielerinnen bleiben erfolgreich.

TCR-Spielerinnen bleiben ungeschlagen

Die Tennisspielerinnen des TC Ravensburg sind weiter auf einem guten Weg Richtung Rückkehr in die Oberliga. Die TCR-Männer verloren am Sonntag zum zweiten Mal. Bei den Topteams des TC Bad Waldsee gab es einen Sieg und eine Niederlage.

Frauen-Verbandsliga: Drittes Spiel, dritter Sieg. Der TC Ravensburg bleibt am Tabellenführer TC Tübingen II (bereits vier Siege) dran. Am Sonntag setzten sich die Ravensburger zu Hause gegen den TC BW Zuffenhausen mit 6:3 durch.