Suchergebnis

 Josef Schneiderhan (von links), Julia Jäckle, Ludwig Brechter, Bruno Gruber, Andreas Denzel, Ralph P. Blankenberg und Peter Weg

Volksbank spendet für Stadtkapelle Ochsenhausen und Heilig-Blut-Wallfahrtsausschuss

Die mit fast 300 Besuchern voll besetzte Kapfhalle in Ochsenhausen hat am Montag den würdigen Rahmen für das Volksbankforum der Volksbank Ulm-Biberach gebildet. Ochsenhausens Bürgermeister Andreas Denzel freute sich, dass in diesem Jahr das Mitgliederforum wieder in Ochsenhausen stattfinde. Seit 150 Jahren sei die Volksbank eine grundsolide Bank, ein Institut, das sich abhebe in der Bankenlandschaft ohne Vertrauensverlust, sagte Denzel. Er betonte, dass mehr als 75 000 Mitglieder ihre Bank zu schätzen wüssten.

 Doppelter kabarettistischer Genuss mit Snorre + Hoss und Hauptkerle Ltd. beim Weinfest der Sportfreunde Bussen.

Oberschwäbische Szenen

Lachen bis zum Umfallen war am vergangenen Samstag in der gut gefüllten Mühlbachhalle im Uttenweiler Teilort Dieterskirch angesagt. Die Sportfreunde Bussen e.V. haben bei ihrem traditionellen Weinfest auch dieses Jahr weder Kosten noch Mühe gescheut, um das kulturelle Leben auf dem Lande zu bereichern und ihren oberschwäbischen Landsleuten etwas zu bieten.

Mit Snorre + Hoss und Hauptkerle Ltd. hat man in diesem Jahr wieder echte Kracher oberschwäbischer Comedy engagiert.

Ersingens Marco di Martino (r.) feiert seinen Treffer zum 1:0 gegen Kirchen.

Ein glücklicher Sieg für die SG Ersingen im SZ-Topspiel

Das 2:0 (1:0) der SG Ersingen sieht sich zwar als klarer Sieg an, doch die Art und Weise wie der Sieg der Gastgeber am Sonntag zustande kam, lässt daran Zweifel aufkommen. Selbst in Unterzahl hatten die Kirchener Gäste in der zweiten Halbzeit spielerische Vorteile.

SG Ersingen - SF Kirchen 2:0 (1:0). - Tore: 1:0 Marco di Martino (45.), 2:0 Miguel Paez-Zamora (90+4). - In der weitgehend ausgeglichenen ersten Halbzeit hatte die SG Ersingen in der 32.

 Julia Weggenmann (Saxofon) und der Frauenchor des Liederkranzes Cäcilia trugen zum Fernsehabend in Zwiefalten bei.

Cäcilia TV bietet buntes Fernsehprogramm

Der Liederkranz Cäcilia Zwiefalten hat zum Jahreskonzert ins Kolpinghaus Zwiefalten unter dem Motto „Fernsehabend“ eingeladen. Im vollgefüllten Haus Adolph Kolping in Zwiefalten wartete man voller Spannung auf den angekündigten Abend mit vielen Akteuren und einem abwechslungsreichem Programm.

Der Sender „Cäcilia TV“ startete gleich zu Beginn mit dem Vorabendprogramm. Julia Weggenmann auf der Querflöte und Andreas Bildstein am Klavier stimmten mit bekannten Melodien bekannter Kindersendungen ein.

 Neben dem Rechenschaftsbericht standen auch wieder Auszeichnungen für soziales Engagement im Mittelpunkt des Volksbankforums (v

Volksbank Ulm-Biberach: Enorme Herausforderungen in unruhigen Zeiten

Beim Volksbankforum der Volksbank Ulm-Biberach haben Vorstandsmitglied Stefan Hell sowie die Regionaldirektoren Josef Schneiderhan und Peter Weggenmannvor vor mehr als 700 geladenen Gästen in der Biberacher Stadthalle Rechenschaft über das Jahr 2018 abgelegt und bereits auf 2019 geblickt. Außerdem wurden wieder Menschen aus der Region ausgezeichnet, die sich sozial engagieren.

Stefan Hell skizzierte die großen Herausforderungen, die durch die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) und die weltweiten politischen und ...

 Mehrere Vereine freuten sich über eine Spende der Bank.

Volksbank Ulm-Biberach erwirtschaftet trotz Krise solides Ergebnis

Die Volksbank Ulm-Biberach hat ihren jährlichen Veranstaltungsreigen für Mitglieder und Kunden in der Stadthalle in Bad Schussenried gestartet. Die Volksbankforen bieten den Kunden und Mitgliedern stets in gemütlichem Ambiente ausführliche Information über die wirtschaftliche Entwicklung der Bank. Eine gemeinsame Mahlzeit, Blasmusik des Musikvereins Winterstettenstadt und ein Vortrag über den Klimawandel bildeten für die 250 Gäste den unterhaltsamen Rahmen für viele Zahlen.

 Vom 7. bis 11. Oktober bleibt die Geschäftsstelle Thüringerstraße wegen Einbau eines neuen Systems geschlossen

Eine Woche dicht: Volksbank rüstet Biberacher Geschäftsstelle um

Die Geschäftsstelle der Volksbank in der Thüringenstraße in Biberach soll zukünftig sowohl für Kunden als auch für Mitarbeiter ein erhöhtes Maß an Sicherheit bieten. Um die technischen Voraussetzungen hierfür zu schaffen, bleibt die Geschäftsstelle in der Woche vom 7. bis zum 11. Oktober geschlossen.

„Die Sicherheit unserer Kunden und Mitarbeiter hat für uns oberste Priorität“, betont Peter Weggenmann, Leiter Privat- und Geschäftskunden der Volksbank in Biberach.

 Der SV Ölkofen verkauf seine Haut gegen die SGM Alb-Lauchert um Kapitän Tobias Heißel (rechts) teuer. 1:3 heißt es am Ende.

Ölkofen verkauft seine Haut teuer

Einige Überraschungen hat es in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokals gegeben: Ertingen/Binzwangen zwang Uttenweiler, das seine Chancen nicht nutzte, ins Elfmeterschießen, Fulgenstadt bezwang Laiz, Braunenweiler schlug den FV Altshausen, Bolstern ließ den FCK/Hausen alt aussehen, Bingen deklassierte Türk Gücü und Sigmaringendorf bugsierte Hettingen/Inneringen aus dem Wettbewerb. Und: Uttenweiler ist der einzige Verein, der zwei Mannschaften in die dritte Runde durchgebracht hat.

Die Truppe um Schmiechtals Spielführer David Kohn (r., rotes Trikot) hat sich in zwei Tage zwei Siege erspielt.

Starkes Wochenende für den FC Schmiechtal

Eine besondere Energieleistung hat am Wochenende B-Ligist FC Schmiechtal vollbracht. Jeweils mit 2:1 gewann er zunächst gegen den Bezirksligisten FV Altheim und dann am Sonntag mit demselben Ergebnis gegen A-Ligist FC Schelklingen/Alb. Aufsteiger SG Ersingen gewann das Lokalderby in Griesingen. Die SG Altheim trumpfte in Zwiefalten auf.

FC Schmiechtal - FV Altheim II 2:1 (1:1). - Tore: 0:1 Nico Vogel (33.), 1:1 Demba Lamin (35.

 250 Move-Teilnehmer waren bei der Tour de Barock am Start.

919 Radler treten bei der Tour de Barock in die Pedale

„Dabei sein, sich anstrengen, Spaß haben und nicht für die Stoppuhr, sondern für sich selbst gewinnen, das ist prima“, so fasst ein weit angereister Sportsfreund bei seiner Anmeldung am vergangenen Sonntag die 26. Tour de Barock zusammen. 919 Radler, darunter auch mehr als 200 Teilnehmer des Radsportprogramms Move, nehmen schließlich an der Veranstaltung des Rad- und Motorsportvereins (RMSV) Bad Schussenried teil.

Peter Weggenmann ist Schussenrieder, seit 26 Jahren beim Event dabei und ein „Alter Sack“.