Suchergebnis

 OB Michael Lang (links) und Alexandra Weidmann (rechts) freuen sich über die Spende des Lions-Klub Wangen, die Präsident Peter

„Ich bin froh, dass ich Bürgermeister geworden bin“

Am zweiten Tag des Ferienprogramms Mini-Wangen standen die Bürgermeisterwahlen an. Bei strahlendem Sonnenschein gab der „echte“ Oberbürgermeister Michael Lang die Wahlergebnisse bekannt.

Julia, Amadeus und Paul heißen die neuen Chefs der Spielestadt und, Amadeus äußerte sich zu seinem neuen Posten: „Ich bin froh, dass ich Bürgermeister geworden bin.“ Lang führte die drei dann schließlich mit den Worten „wer weiß, vielleicht wird jemand von euch mal Bürgermeister in Wangen“, in ihr Amt ein.

Übergabe per Handschlag: Peter Schnitzer (links) löst Robert Scheubel als Präsident beim Lionsclub Wangen-Isny ab.

Peter Schnitzer neuer Präsident bei Lions

Nach einem wirkungsvollen und spannenden Präsidentenjahr wurde Robert Scheubel Mitte Juli in einer kleinen Feierstunde als Präsident beim Lionsclub Wangen-Isny von Peter Schnitzer abgelöst.

Den Geist gegenseitiger Verständigung aktiv zu wecken, Grundsätze eines guten Bürgersinns zu fördern, die kulturelle und soziale Entwicklung voranzutreiben und neue Ideen zu generieren, sehe der neue Präsident Peter Schnitzer als sein Ziel für das Präsidentenjahr 2019/2020, heißt es in einer Mitteilung des Clubs.

 Peter Schnitzer (links) hat die Nachfolge von Robert Scheubel als Präsident des Lionsclubs Wangen-Isny angetreten.

Peter Schnitzer will den Lionsclub für Frauen öffnen

Neuer Lions-Präsident will den Club für Frauen öffnen

Wangen (sz) - Peter Schnitzer hat Robert Scheubel als Präsident beim Lionsclub Wangen-Isny abgelöst. Seine Ziele für 2019/2020: den Geist gegenseitiger Verständigung aktiv wecken, Grundsätze eines guten Bürgersinns fördern, die kulturelle und soziale Entwicklung vorantreiben und neue Ideen generieren.

„In einer Zeit des gesellschaftlichen Wandels leben zu dürfen ist für ihn Glück sowie Herausforderung und gerade für Lions-Freunde das Gebot der Stunde, sich mit diesem ...

 Sie machten die Plätze unter sich aus (von links): Lars-Peter Hielle, Gerhard Jocham, Klaus Grabherr, Beate Kalhorn, Andrea Ste

Wangen hat eine neue Schützenkönigin

Beate Kalhorn heißt die Schützenkönigin des Adlerschießens 2019. Die 56-jährige Wangenerin, Luftgewehrschützin des SV Ratzenried und zum fünften Mal beim Wettbewerb dabei, hat im Finale den genauesten Treffer gelandet und darf nun am Samstag in der Schützenkutsche Platz nehmen.

„Eigentlich hätte ich beim Kinderfest arbeiten müssen, das muss ich jetzt erst mal klären“, sagte Kalhorn. Sie wechselte beim Finalschießen ihre Taktik und schoss beim zweiten Schuss recht flott: „Beim ersten Schuss habe ich noch gezittert, im Finale einfach ...

 Andreas Artlich, Chefarzt der Kinderklinik (links), und Doris Kraus, Leitung Empfang und Patientenaufnahme am EK, freuen sich ü

EK: Kleine Patienten werdenvon Elefant Otto begrüßt

Ein großer Elefant aus Holz bewacht jetzt dauerhaft den Eingang der Klinik für Kinder und Jugendliche im St.-Elisabethen-Klinikum (EK). Gespendet wurde er von dem Wolpertswender Schnitzer Peter Hecht, teilt die Oberschwabenklinik mit.

Andreas Artlich, Chefarzt der Kinderklinik am EK, freut sich, dass die Skulptur nicht nur von Kindern, sondern auch von Jugendlichen und den Eltern der kleinen Patienten viel beachtet und bestaunt wird. Der Elefant wurde bis auf die vorderen Beine aus einem Stück geschnitzt.

Kommunal- und Europawahlen 2019.

Das sind die Endergebnisse der Kommunalwahlen im Alb-Donau-Kreis und Ulm

Nach der Europawahl am Sonntagabend laufen derzeit nach und nach die vorläufigen Endergebnis aus den Städten und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis ein. Auch das Ergebnis des Kreistages liegt seit Montagnachmittag vor. Das Ergebnis der Gemeinderatswahl in Ulm steht noch aus. 

Fortlaufend alle bisherigen Ergebnisse und Ereignisse rund um die Europa- und Kommunalwahlen. Hier finden Sie auch zahlreiche Namen der neuen Gemeinderatsmitglieder im Alb-Donau-Kreis.

 Die Damen 30 des TC Wangen starteten mit einem Sieg in die neue Saison.

Wangens Damen 30 starten erfolgreich in die Saison

Am ersten Spieltag der neuen Saison in der Tennisverbandsrunde haben die Mannschaften des TC 1903 Wangen nicht nur mit den Gegnern, sondern auch mit dem Wetter kämpfen müssen. Einige Spiele am Wochenende mussten aufgrund des Regens sogar verschoben werden. Die Damen 30 spielten in der Halle – und sie gewannen zum Auftakt deutlich.

Souverän mit 6:0 setzten sich die Damen 30 (Carolin Albrecht, Evelyn Schneider, Eva Tröster, Heidi Kremsler und Kathrin Metzler), aufgrund des Regens in der Wangener Tennishalle, gegen den TV ...

Das sind die wiedergewählten Amtsträger sowie die neuen Mitglieder des Vorstands in der Zunft.

Obermarchtaler Narrenzunft bestätigt ihren Vorsitzenden

Zunftmeister Florian Siegle ist am Samstag bei der Hauptversammlung der Narrenzunft wiedergewählt worden. Zudem wurden einzelne Posten im Vorstand neu besetzt.

In seiner ersten Amtszeit als Zunftmeister hat Florian Siegle seit 2017 den Zunftball neu gestaltet. Gepriesen hat er die vom Gasthaus Kreuz bis zur Festhalle eingerichtete Fasnetsmeile, da sie mitten im Ort liege, und ohne riesige Festzelte auskomme. So fände die Fasnet dort statt, wo sie hingehöre, nämlich im Zentrum des Dorfes.

 Bei den Umzügen sammeln die Riedrälle mit ihrem Drehwägele die Mädchen scharenweise ein.

Mancher Ölkofer wartet immer noch auf die Linde

Beim Herbstkonvent des Verbands Alb-Bodensee-oberschwäbischer Narrenvereine (VAN) ist der Heimat-, Freizeit- und Narrenverein Ölkofen jetzt als Vollmitglied aufgenommen worden. Nach den beiden Gründungsmitgliedern Eichen und Völlkofen sind die Maufänger und Riedrälle aus Ölkofen neben dem Narrenverein Hohentengen-Beizkofen also der vierte Verein aus der Göge, der sich unter das Dach des VAN begeben hat.

Als jüngster Heimat-, Freizeit- und Narrenverein der Göge dürfen die Ölkofer heuer auf eine 28-jährige Vereinsgeschichte ...

 Auch Frank Baur (links) gewinnt seine Partie gegen Lindau. Noch zwei Siege trennen Mengens Schach-Landesligamannschaft vom Aufs

Mengen verteidigt die Tabellenspitze

Die Erfolgswelle der Mengener Schachteams hält an. Die erste Mannschaft besiegte Lindau mit 6:2. Lange Zeit sah es nicht nach diesem klaren Sieg aus. Die Mengener liegen zwei Spieltage vor Saisonschluss weiter zwei Punkte vor Verfolger Markdorf. Die dritte Mannschaft spielte unentschieden im Derby gegen Bad Saulgau. Da Mitkonkurrent Leutkirch II sein Spiel verlor, ist Mengen III einen Spieltag vor Saisonschluss mit einem Punkt Vorsprung nun alleiniger Tabellenführer.