Suchergebnis

Russell Crowe

Russell Crowe reagiert auf Kritik eines Twitter-Users

Oscar-Preisträger Russell Crowe („Gladiator“) hat seinen Film „Master & Commander - Bis ans Ende der Welt“ gegen die Kritik eines Twitter-Users verteidigt.

„Das ist das Problem mit den Kindern heute. Sie haben keine Konzentration“, schrieb der 56-Jährige auf dem Kurznachrichtendienst. Der Nutzer hatte den Film zuvor als Einschlafhilfe empfohlen - und Crowe in dem Post markiert. „Ich habe es nie jenseits der 10-Minuten-Marke geschafft“, hieß es in dem Tweet.

 Enges Spiel, enges Ergebnis: Ravensburg und Freiburg lieferten sich ein spannendes Duell – mit dem besseren Ergebnis für die Ba

Trotz langer Führung nicht gewonnen

Für die Ravensburg Towerstars hat es am Samstagabend nur zu einem Punkt gegen den Tabellennachbarn EHC Freiburg gereicht. Trotz langer Führung mussten die Towerstars letztendlich ins Penaltyschießen – da traf der Freiburger Jordan George entscheidend zum 4:3. Weiter geht es für die Mannschaft von Trainer Rich Chernomaz am Montag (20 Uhr) bei den Eispiraten Crimmitschau. Das für Mittwoch geplante Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt wurde dagegen wegen eines am Sonntag veröffentlichten positiven Coronfalls beim Gegner abgesagt.

Weihnachtsfilme für den Advent 2020

Heile-Welt-Boom: neue Weihnachtsfilme trotz Corona

Achtung, heile Welt! Streamingdienste und TV-Sender bescheren ihrem Publikum auch im Corona-Jahr neue Weihnachtsfilme. Von einer Alltagsmaske ist dort nirgends was zu sehen.

Bei Netflix gibt es ein ganzes Feuerwerk neuer Produktionen, aber auch ARD und ZDF haben neue Filme im Programm. Unter anderem gibt es neue Werke mit Dolly Parton, Goldie Hawn, Vanessa Hudgens, Forest Whitaker, Nikolaus Paryla, Andrea Sawatzki, Felicitas Woll und Anna Loos.

323 gefahrene Grands Prix: Kimi Räikkönen.

Rekordhalter Räikkönen oder: Erstwohnsitz Cockpit

323 Formel-1-Rennen ist Kimi Matias Räikkönen in seinem Leben bereits gefahren – mehr als jeder Andere. 85 575,494 Kilometer Höchstgeschwindigkeit sind das, die letzten, rekordbringenden 308,617 absolviert am Sonntag auf dem Nürburgring. Rubens Barrichello, mit 322 Grands Prix bis dahin Dauer(b)renner, gratulierte nett per Videobotschaft („Es war eine lange Reise, du verdienst es“) und stellte ein trautes Schwelgen in Erinnerungen in Aussicht. „Bald mal“, bei einem Glas Wein.

 Zwei Garanten des Ravensburger Siegs gegen Freiburg: Torschütze Pawel Dronia und Goalie Olafr Schmidt.

Die Erleichterung bei den Towerstars ist riesengroß

Auch im letzten Spiel der DEL2-Hauptrunde gab es für die Ravensburg Towerstars und ihre Fans ein Wechselbad der Gefühle. Spielerisch war es nicht der beste Auftritt der Ravensburger. Am Ende ging es aber an diesem 52. Spieltag nur um das Ergebnis. Und das stimmte. So stehen die Towerstars als amtierender Meister wieder direkt im Play-off-Viertelfinale, umgehen die ungeliebten Pre-Play-offs, haben eine Woche länger Pause – und treffen dann wie am Sonntag auf den EHC Freiburg.

 Nach einer durchwachsenen Saison haben die Ravensburg Towerstars (Mi. Andreas Driendl) das Minimalziel Viertelfinale doch noch

Towerstars zittern sich ins Viertelfinale

Die Ravensburg Towerstars haben sich doch noch direkt für das Play-off-Viertelfinale in der Deutschen Eishockey-Liga 2 qualifiziert. Dem amtierenden Meister reichte das 2:2 nach regulärer Spielzeit gegen den EHC Freiburg, um Platz sechs zu sichern. Dass es am Sonntag zu Hause vor 2849 Zuschauern in der CHG-Arena noch einen 3:2-Sieg nach Penaltyschießen gab, rundete den Abend ab. Weil Bad Tölz eine Sekunde vor Schluss in Dresden ausglich, bleiben die Towerstars Sechster und treffen im Viertelfinale wieder auf Freiburg.

Eishockeyspieler auf dem Feld

Die Towerstars enttäuschen zu Hause - Schockmoment nach Torwart-Verletzung

Der EHC Freiburg scheint den Ravensburg Towerstars in dieser Saison nicht zu liegen. Die Towerstars verloren am siebten Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga 2 bereits zum zweiten Mal gegen die Breisgauer. In der Ravensburger CHG-Arena hieß es am Ende 2:4. „Ich bin sehr enttäuscht, das war nicht gut von uns“, sagte Towerstars-Trainer Tomek Valtonen.

Nichts Neues gab es im ersten Drittel. Die Ravensburg Towerstars scheinen dieses Jahr ein bisschen Anlaufzeit zu brauchen.

 Hart geführtes Derby: Der EHC Freiburg (Christian Billich) gewann am Sonntag gegen die Ravensburg Towerstars (Goalie Olafr Schm

Freiburg gelingt gegen die Towerstars die Überraschung

Nach dem starken Saisonstart in eigener Halle haben die Ravensburg Towerstars das erste Auswärtsspiel der neuen Saison verloren. Beim EHC Freiburg unterlag Ravensburg am Sonntag in der Deutschen Eishockey-Liga 2 mit 2:3.

Den Schwung aus dem 4:0-Auftaktsieg im Derby gegen den ESV Kaufbeuren hatten die Towerstars irgendwo auf der Strecke verloren oder noch im Bus gelassen. Auch mit Andreas Driendl, der wie von Trainer Tomek Valtonen erhofft am Freitag nur eine leichte Verletzung davongetragen hatte, kamen die Ravensburger im ersten ...

Generalprobe steht für die Wild Wings an

Die Wildschwäne empfangen heute um 19.30 Uhr in ihrem letzten Testspiel das College-Team der Carleton Ravens aus Ottawa.

Die Serie von insgesamt sieben Testspielen, bislang gab es vier Siege und zwei Niederlagen, wird mit einem Heimspiel gegen die Carletown Ravens aus der kanadischen Hauptstadt Ottawa beendet. Jedoch sind die Wild Wings nicht komplett. Simon Danner fällt mit Knieproblemen aus. Ob der 32-Jährige beim Saisonstart in einer Woche fit ist, ist fraglich.

Schauspieler beim Auftritt

Salzburger Festspiele: Jubel für „Idomeneo“

Früher war Peter Sellars das „enfant terrible“ unter den Opernregisseuren. Mittlerweile ist der US-Amerikaner mit der Starkwindfrisur auch schon in den Sechzigern und sicher im grünen Main-stream angekommen. Am Samstagabend inszenierte er Wolfgang Amadeus Mozarts „Idomeneo“ zur Eröffnung des Opernprogramms der Salzburger Festspiele. Die mythische Story aus dem antiken Griechenland mit entfesselten Naturgewalten und einem nicht vollzogenen Kindesopfer deutet er als Parabel auf den Klimawandel.