Suchergebnis

 Strom für rund 400 Haushalte könnten die Solarmodule erzeugen, die nahe Gaishaus aufgestellt werden sollen. Anwohner fordern, d

Solarpark ja – aber wohin? Anwohner und Gemeinderat ringen um den richtigen Standort

Beim Wolfegger Ortsteil Gaishaus soll ein Solarpark entstehen. Sowohl Gemeinderat als auch Anwohner befürworten das Projekt im Sinne nachhaltiger Energiegewinnung. Knatsch gibt es allerdings bei der Frage, wo genau die Photovoltaik-Module stehen sollen. Das Thema schien nach einem Beschluss des Gemeinderats schon erledigt, kochte in der jüngsten Sitzung allerdings nochmal hoch.

Strom für mindestens 400 Haushalte könnte mit dem Solarpark erzeugt werden, den die Firma Anumar nördlich von Gaishaus entlang der Bahnlinie errichten will.

 Mathias Bernhard

CDU: Neue Halle soll auf den Aumühleparkplatz

Nachfolgend die Haushaltsrede des CDU-Fraktionsvorsitzenden Mathias Bernhard:

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Lang, sehr geehrte Frau Winder und Frau Eisele mit dem gesamten Team in der Kämmerei, sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Wangen, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat, sehr geehrte Zuhörerinnen und Zuhörer,

wir haben heute den Haushaltsplan 2020 zur Beschlussfassung vorliegen, mit der Haushaltssatzung, dem Stellenplan und dem Finanzplan samt Investitionsprogramm.

 Symbolbild.

Tettnangs Tischtennisspieler starten mit Niederlage

Zum Start in die Rückrunde in der Tischtennis- Bezirksklasse musste Tettnangs erste Herrenmannschaft gegen Weingarten antreten. Bei den Eröffnungsdoppeln sorgten Julian Cilek/ Christian Mutzel und Karl Knöpfler/ Philipp Junginger, bei einer Niederlage von Thomas Schober/ Stefan Geßler, für die 2:1 Führung. Anschließend gab es für Mutzel und Cilek Niederlagen, während Junginger einen knappen Fünfsatzsieg verbuchen konnte. Knöpfler holte einen weiteren Sieg, dagegen gab es für Schober und Geßler unglückliche Niederlagen nach dem ...

 Werden in den nächsten zwei Jahren die Geschicke des TSV Ratzenried führen (von links): Peter Reischmann, Daniel Reutlinger, To

In Ratzenried wird jetzt Boogie Woogie getanzt

Voll besetzt zeigte sich am Freitagabend das Vereinsheim des TSV Ratzenried. 67 der insgesamt 600 Mitglieder waren gekommen, um das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen und gut gelaunt nach vorne zu blicken. Die Neuwahl der Vorstandschaft brachte Veränderungen, aber auch eine Konstante: Tobias Müller, der den Verein seit 2014 verwaltungstechnisch führt, erklärte sich für zwei weitere Jahre dazu bereit.

„Ein Rückblick ist wichtig, um dann wieder freie Sicht nach vorne zu haben.

Das neue Heim der Feuerwehr Eglofs

Eglofser Feuerwehr ist im vergangenen Jahr 21 Mal ausgerückt

Die Eglofser Feuerwehr hat in der vergangenen Woche ihre alljährliche Abteilungsversammlung abgehalten. Abteilungskommandant Wolfgang Kempter informierte die Anwesenden über 21 Einsätze mit insgesamt 666 Stunden im Jahr 2019, teilt die Feuerwehr mit. Zurzeit umfasse die Abteilung Eglofs 43 Mann.

Neben den Einsätzen seien auch Verkehrsregelungen durchgeführt worden, hörten die Gäste, darunter neben Bürgermeister Roland Sauter der Argenbühler Gemeindekommandant Arnold Netzer und das Ehrenmitglied Karl Weindorf.

Engel mit Scheren: Barber Angels frisieren 21.000 Obdachlose und Bedürftige

Die Barber Angels haben bei ihrer Jahreshauptversammlung in Biberach, dem Geburtsort des Vereins, drei neue Vorstandsmitglieder gewählt: Peter Mayer als Vizepräsident, Niccolo Gruhn als Kassenwart und Vincenzo Coppertino als Beirat. Präsident des Vereins ist der Biberacher Claus Niedermaier.

„Es erfüllt mich mit großer Freude, dass meine Idee innerhalb von nur drei Jahren so enorm gewachsen ist“, freut sich Gründer Niedermaier. Mittlerweile zählt der Zusammenschluss von Friseuren, die in regelmäßigen Abständen Obdachlosen und ...

 Jens Rommel bei seiner Arbeit in der Zentralen Stelle der Landesjustizverwaltungen zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbr

Nazi-Jäger Rommel blickt in Weingarten auf seine Arbeit zurück

Ein trefflicher Auftakt zweier Organisationen der Erinnerungskultur im Festsaal der Pädagogischen Hochschule: Die öffentliche Jahresversammlung des Denkstättenkuratoriums NS Dokumentation Oberschwaben wurde musikalisch vom Trio Feuervogel eröffnet. Die Musiker spielten den wenig bekannten Liedermacher Enno Bunger. „Wo bleiben die Beschwerden / warum lassen wir das zu?“, hieß es in dem Lied. Wer denkt bei diesen Zeilen nicht an die beängstigend zunehmenden rechtsradikalen Anschläge gegen demokratische Politiker?

Viele Aktive, doch kein Vorsitzender: Der SV Fridingen wird weiterhin kommissarisch geführt.

SV Fridingen findet keinen Vorsitzenden

Die Suche nach einem Vorsitzenden entwickelt sich beim Sportverein (SV) Fridingen immer mehr zum Dauerthema: Nachdem sich der Verein im vergangenen Jahr neu strukturierte, hatte Michael Bögelein nach einer außerordentlichen Versammlung für ein Jahr das Amt übernommen. Seit der jüngsten Generalversammlung am vergangenen Freitag steht der SV Fridingen wieder vor der gleichen Situation.

Schon vor der Sitzung fand sich kein Nachfolger von Michael Bögelein.

Gruppenbild um einen Stehtisch herum

Böbinger Tunnel: Verkehrsminister zeigt Wohlwollen

BÖBINGEN (esc) - Am Mittwoch hatten der Böbinger Bürgermeister Jürgen Stempfle und die Sprecher des Aktionsbündnisses Böbinger Tunnel, Manfred Gold, Peter Högerle und Otto Betz ein Gespräch mit Verkehrsminister Winfried Hermann in Sachen B29 im Bereich der Gemeinde Böbingen. Dabei waren auch die Kreistagsmitglieder Gabriele Ceferino, Volker Grab, Julia Landgraf-Schmid und Bennet Müller.

Winfried Hermann stellte zunächst klar, dass die endgültige Varianten-Entscheidung beim Bund liege.

 Die Band Unplaqued Prochecked spielt ein Programm aus bekannten Hits der Rock- und Popgeschichte.

Unplugged im Biker-Wohnzimmer

Die Band Unplaqued Prochecked macht am Samstag, 18. Januar, auf ihrer „Frei Sein Tour“ Halt im „Hopfen“ in Altshausen. Mit einer Vielzahl an Instrumenten und purer Spiellaune bieten die fünf Musiker ab 20 Uhr eine bunte Mischung bekannter Hits der vergangenen Jahrzehnte.

Viele Motorradfahrer kennen den Hopfen Altshausen als Anlaufstation auf einer Bike-Tour durch Oberschwaben. In den Wintermonaten veranstaltet Kurt Schwabe dort regelmäßig Musikevents.