Suchergebnis

Lisa Fitz wird 70

Lisa Fitz bleibt auch mit 70 Lisa Fitz

Was hätte Lisa Fitz schon anderes werden können als Künstlerin? Ihr Großvater schrieb Theaterstücke, die Großmutter war Opernsängerin, ihr Vater ein Komponist und die Mutter Sängerin und Gitarristin.

Das Bühnen-Gen war bei der 1951 in Zürich geborenen Lisa Fitz also vorhanden - und vollendet ausgeprägt. Am heutigen Mittwoch (15.9.) feiert die in Niederbayern lebende Kabarettistin und Buchautorin ihren 70. Geburtstag.

Dass Lisa Fitz die künstlerische Ader geerbt haben muss, zeigte sich früh: «Ich wollte mit fünf Jahren ...

Feldberg

Snowboardcross-Weltcup am Feldberg abgesagt

Der Heim-Weltcup für die deutschen Snowboardcrosser findet nicht statt. Am Feldberg im Schwarzwald liegt zu wenig Schnee.

„Die vorhandenen Schneemengen auf der Weltcuppiste reichen nicht aus, um eine Wettkampfstrecke zu bauen, welche den Anforderungen eines Snowboardcross-Weltcups gerecht wird“, sagte der zuständige Renndirektor des Skiweltverbands FIS, Peter Krogoll, laut Mitteilung.

„Bei den derzeitigen Schneeverhältnissen sind wir chancenlos, eine Verlegung scheidet ebenfalls aus.

Stefan Knirsch nimmt an einer Pressekonferenz teil

Snowboardcross-Weltcup wegen zu wenig Schnee abgesagt

Der Heim-Weltcup für die deutschen Snowboardcrosser findet nicht statt. Am Feldberg im Schwarzwald liegt zu wenig Schnee. „Die vorhandenen Schneemengen auf der Weltcuppiste reichen nicht aus, um eine Wettkampfstrecke zu bauen, welche den Anforderungen eines Snowboardcross-Weltcups gerecht wird“, sagte der zuständige Renndirektor des Skiweltverbands FIS, Peter Krogoll, laut Mitteilung vom Mittwoch.

„Bei den derzeitigen Schneeverhältnissen sind wir chancenlos, eine Verlegung scheidet ebenfalls aus.

Markus Duesmann

VW-Konzern holt BMW-Vorstand Duesmann

BMW-Einkaufschef Markus Duesmann wechselt in den Konzernvorstand von Volkswagen - und könnte bald neuer Audi-Chef werden.

Eine Vereinbarung zum Eintritt in den VW-Vorstand sei bereits unterzeichnet worden, teilte der weltgrößte Autokonzern am Dienstag in Wolfsburg mit.

„Die Position des Audi-Chefs ist nur eine von mehreren Möglichkeiten“, erfuhr die Deutschen Presse-Agentur aus informierten Kreisen. Denkbar sei aber auch, dass Duesmann ein Technikressort oder das China-Geschäft - den wichtigsten Einzelmarkt des Konzerns - ...

Audi-Logo

Audi holt neuen Technik-Vorstand von Volvo

Audi hat den bisherigen Volvo-Topmanager Peter Mertens zum neuen Vorstand für Technische Entwicklung in Ingolstadt berufen. Vorgänger Stefan Knirsch war im September nach nur neun Monaten im Amt über den Diesel-Abgasskandal gestolpert - er hatte dem Aufsichtsrat seine Kenntnis von den Manipulationen verschwiegen. Mertens war auch bei Volvo für die Entwicklung verantwortlich und bisher nie für den VW-Konzern tätig. Bei Daimler, Opel, General Motors, Jaguar Landrover und seit 2011 bei den Schweden hat er aber viel Erfahrung in der Branche ...

Stefan Knirsch

Diesel-Skandal kostet Audi-Entwicklungsvorstand sein Amt

Audi hat sich wegen des Diesel-Skandals von seinem Technikvorstand Stefan Knirsch getrennt. Der 50-Jährige, der seinen Posten erst im Januar angetreten hatte, „legt seine Funktion mit sofortiger Wirkung nieder und verlässt das Unternehmen im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat“, teilte Audi am Montag in Ingolstadt mit. Der stellvertretende Aufsichtsratschef Berthold Huber sagte, vor Knirschs Amtsantritt hätten die Arbeitnehmervertreter eine Erklärung verlangt, dass er nichts von der Diesel-Thematik gewusst habe.

Stefan Knirsch

Audi-Entwicklungsvorstand Knirsch muss gehen

Audi hat sich wegen des Diesel-Skandals von seinem Technikvorstand Stefan Knirsch getrennt.

Der 50-Jährige, der seinen Posten erst im Januar angetreten hatte, „legt seine Funktion mit sofortiger Wirkung nieder und verlässt das Unternehmen im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat“, teilte Audi mit.

Der stellvertretende Aufsichtsratschef Berthold Huber sagte, vor Knirschs Amtsantritt hätten die Arbeitnehmervertreter eine Erklärung verlangt, dass er nichts von der Diesel-Thematik gewusst habe.

dpa-Nachrichtenüberblick Sport

Kreise: Biathletin Sachenbacher-Stehle bei Olympia positiv getestet

Sotschi (dpa) - Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle ist nach dpa-Informationen bei den Winterspielen in Sotschi positiv auf ein verbotenes Mittel getestet worden. Das deutsche Team hatte zuvor ein von der Norm abweichendes Ergebnis der A-Probe bei einem deutschen Olympia-Teilnehmer bestätigt, will aber vor Analyse der B-Probe keinen Namen bekanntgeben. Sachenbacher-Stehle war zuvor nicht für die Damen-Staffel an diesem Freitag nominiert worden.