Suchergebnis

 Vier Mitglieder der Lumpenkapelle, nämlich Lucas Frick, Simon Frick, Fabian Hirscher und Max Weierberger, präsentierten sich mi

Super Programm beim Königstäler Fasnetsball

Die Königstäler Narren haben am Samstagabend mit einem gelungenen Mix aus Showtänzen, Sketchen und musikalischen Auftritten bei ihrem traditionellen Fasnetsball ein begeistertes Publikum im proppenvollen Mittelurbacher Dorfgemeinschaftshaus überzeugt.

Präsident Gerhard Frick zeigte sich höchst erfreut über den riesigen Zuspruch. Er begrüßte die närrische Schar, zu der auch Bürgermeister Roland Weinschenk mit Gattin gehörten. Peter Bohner und Tochter Magdalena moderierten den gesamten Programmverlauf freud-und elanvoll.

Ein Blick von außen auf das Gebäude

So steht es um die Gaststätten in den Leutkircher Ortschaften

Betreiber von klassischen Dorfgaststätten haben es in ländlichen Regionen schwer. Das zeigen unter anderem Zahlen des Statistischen Landesamtes. Gab es demnach im Landkreis Ravensburg 2008 noch 671 steuerpflichtige Gastronomiebetriebe, sind es 2017 nur noch 563 Wirtshäuser – ein Rückgang um rund 16 Prozent.

Die Leutkircher Ortschaften sind davon nur teilweise betroffen. Zahlreichen Schließungen stehen auch manche Neueröffnungen entgegen.

 Moritz Kiem

Moritz Kiem und Peter Wühler erreichen Halbfinale

Angelina Flachs (TV Biberach) und Benjamin Seifferer (TC Weingarten) heißen die neuen Tennis-Bezirksmeister in der Klasse A (Leistungsklassen 1 bis 12).

Die ungesetzte Jana Lutz (SC Mengen) zeigte dabei in der ersten Runde gegen die spätere Siegerin starke Gegenwehr und zwang Flachs in den Entscheidungssatz, in den Matchtiebreak, unterlag aber am Ende mit 2:6/7:5/10:5. Im Halbfinale gegen die lange Zeit verletzte Luisa Schöler (SSV Ulm) zeigte Flachs im ersten Satz beim 6:0 ihre Klasse, im zweiten Satz war die Gegenwehr von Schöler ...

Pyrotechnik

Verbot oder Kontrolle? Dauerthema Pyrotechnik im Stadion

Gegenseitiges Daumendrücken von Hamburger SV und FC St. Pauli - das kommt nur äußerst selten vor. Am kommenden Freitag könnte genau das aber der Fall sein.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt über die Einsprüche beider Zweitligisten gegen sechsstellige Geldstrafen, die ihnen ihre Fans dem verbotenen Abbrennen von Pyro und dem Zünden von Feuerwerk beim Stadtderby im September eingebrockt haben. Kein Einzelfall.

 Die SZ-Redaktion hat in die Glaskugel geblickt.

Lothar Matthäus und Narrenbars: Das ist die nicht ganz ernst gemeinte Jahresvorausschau für 2020

Die Hellseher der „Schwäbischen Zeitung“ haben in die Glaskugel geblickt. Was sie für 2020 voraussagen, ist nicht ohne. Ein Überblick: 

Januar Papierhersteller freut’s, doch Umweltschützer sind frustriert: Durch die Kassenbon-Pflicht entstehen Müllberge an Papierfetzen im Döner-Kiosk, am Pizzastand und hinter den Bäckerei-Theken. Ehingen als nachhaltige Stadt schaut nicht lange zu und greift ein.

Zwar kann sie sich nicht über ein Bundesgesetz hinwegsetzen, doch vermag sie es mit ein paar Kniffen, die negativen Folgen ...

 Die Sänger gaben unter anderem moderne englische Kirchenlieder zum besten.

Choralschola und Ensemble Vocal gestalten Evensong in St. Martin

Seit 35 Jahren gestaltet die Choralschola der Kirchengemeinde St. Martin zu den Hochfesten im Kirchenjahr feierliche Vespern und mit gregorianischen und lateinischen Liedsätzen auch Sonntags-Gottesdienste. Gegründet wurde die Schola vom Kirchenmusiker Peter Hirsch und ist seitdem mit durchschnittlich fünf Sängern besetzt. Seit vier Jahren hat Regionalkantor Franz Günthner diese Tradition mit dem Evensong an Weihnachten und Ostern erweitert. An diesen Feiertagen wirkt zusätzlich das Ensemble Vocal beim festlichen Abendgesang mit.

 Bei der Hauptversammlung hat der FSV Zöbingen zahlreiche Mitglieder geehrt, unter ihnen die drei neuen Ehrenmitglieder (mit Urk

FSV Zöbingen und die „Chippendales mit T-Shirt“

Der FSV Zöbingen steht finanziell auf gesunden Beinen, bietet ein breites Spektrum an sportlichen Aktivitäten und – die „Jedermannsportler sehen aus wie die Chippendales mit T-Shirts“. Das kam bei der Hauptversammlung des größten Zöbinger Vereins heraus.

641 Mitglieder zählt der FSV – somit sind rund zwei Drittel der Zöbinger Bevölkerung Mitglied des Mehrspartenvereins, dessen Vorsitzender Vitus Thorwart auf das Jahr zurückblickte: Die gefürchtete neue Datenschutzgrundverordnung habe weniger Probleme als erwartet verursacht.