Suchergebnis

 Als „selbstbewussten Solitär mit großzügigem Innenhof“ beschreiben die Freiburger Architekten vom Büro K9 ihren Siegerentwurf f

Rathausneubau oder -sanierung? Freiburger Büro gewinnt den Architektenwettbewerb

Das Freiburger Büro „K9 Architekten“ hat beim Wettbewerb Rathaussanierung oder -neubau den ersten Preis zuerkannt bekommen. Das gab der Jury-Vorsitzende Peter W. Schmidt am Montagabend im Bau- und Umweltausschuss des Gemeinderats bekannt. Schmidt erläuterte die fünf bestbewerteten Entwürfe. Die Entscheidung des Preisgerichts, das am vergangenen Freitag tagte, sei jeweils einstimmig gefallen.

Die K9-Architekten schlagen einen viergeschossigen Neubau mit offenem Atrium und heller Natursteinfassade vor.

 Dieses Kaninchen wird gleich bei der Kleintierschau in Westerheim begutachtet.

Judgement Day: So bewerten Preisrichter Kaninchen und Geflügel

Rund 180 Kaninchen und zwei mal so viele Vögel wie beispielsweise Tauben, Hühner und Gänse – insgesamt rund 540 Tiere – sind bei der Kleintierschau in Westerheim zu sehen. Bevor sie aber am Wochenende vom Publikum bewundert werden, müssen sie sich den strengen Augen und Händen der Preisrichter stellen.

Gitterkäfige mit Tauben, Hühnern und anderem Geflügel sowie mit Kaninchen stehen in langen Reihen in der Halle des Kleintierzuchtvereins Westerheim.

Paul Gauselmann

Promi-Geburtstag vom 26. August 2019: Paul Gauselmann

Er spielt doch so gerne. Die Hosenbeine bis zu den Knien hochgekrempelt, auf dem Kopf eine weiße Kappe, Schweißband, weißer Pullunder, darunter ein blaues T-Shirt: So trat Paul Gauselmann im letzten Spiel um die Westdeutsche Tennis-Meisterschaft in der Regionalliga West an.

Mit seinem Doppelpartner sorgte der - laut „Forbes“-Reichenliste - Milliardär am Ende für ein sicheres 6:0 des TV Espelkamp gegen den Gegner aus Dortmund.

Dabei war der Vereins-Ehrenvorsitzende Gauselmann, der als „Automatenkönig“ aus Ostwestfalen in ...

 Paul Gauselmann, der Vorstandssprecher der Gauselmann-Gruppe, sitzt im Showroom seines Firmensitzes: „Arbeit ist 50 Prozent Hob

„Automatenkönig“ Paul Gauselmann: 40-Stunden-Woche mit fast 85

Er spielt doch so gerne. Die Hosenbeine bis zu den Knien hochgekrempelt, auf dem Kopf eine weiße Kappe, Schweißband, weißer Pullunder, darunter ein blaues T-Shirt: So trat Paul Gauselmann im letzten Spiel um die Westdeutsche Tennis-Meisterschaft in der Regionalliga West an. Mit seinem Doppelpartner sorgte der – laut „Forbes“-Reichenliste – Milliardär am Ende für ein sicheres 6:0 des TV Espelkamp gegen den Gegner aus Dortmund.

Dabei war der Vereins-Ehrenvorsitzende Gauselmann, der als „Automatenkönig“ aus Ostwestfalen in seinem Leben ...

 Bei der Kirchenführung erläutert Künstler Josef Alexander Henselmann die geplanten Änderungen der Kirche.

Einige Dinge werden bei der Sanierung der Sig’dorfer Kirche grundlegend verändert

Weniger Bänke und einen hellen Chorraum: Die Kirche St. Peter und Paul in Sigmaringendorf wird seit Mitte Mai nach dreijähriger Planung umfassend saniert. Kürzlich hat Tobias Schneider, Abteilungspräsident des Bau- und Denkmalamts des Regierungspräsidiums Tübingen, der Baustelle einen Besuch abgestattet und sich nach den Fortschritten der Arbeiten erkundigt.

Eine Neuerung wird jedem, der die alte Kirche kannte, sofort auffallen: Es wird nur noch die Hälfte der ursprünglichen Bänke in die Kirche gestellt – diese werden ...

Titelverteidiger Peter Heller steht bei den Überlingen Open im Viertelfinale.

Die Topgesetzen kommen in Überlingen in Fahrt

Ein wenig Pech hat Markus Dufner, Organisator der Überlingen Open, in diesem Jahr ja schon. Erst sagt ein Turnierfavorit ab, dann regnet es am Dienstag so sehr, dass fast gar nicht gespielt werden kann. Am Donnerstag traten die drei Topplatzierten deshalb vormittags – vor eher kleiner Zuschauerkulisse – zur zweiten Runde an.

„Ich hätte natürlich lieber das Topspiel am Abend, so wie bisher eigentlich immer“, sagt Dufner. „Aber das Einzel geht vor und muss demzufolge als erstes über die Bühne gehen.

 Beim Sommer in der Stadt werden wieder Gute-Nacht-Geschichten im Palais Adelmann vorgelesen, je nach Wetter draußen oder drinne

Wohliges Gruseln und Glücksgefühle bei den Geschichten zur guten Nacht

Wenn drei Vorleser an sieben Abenden im August im roten Ohrensessel Platz nehmen und im Schein der Leselampe ihre Lieblingstexte vortragen, dann wissen die Ellwanger: Es ist wieder Zeit für die Geschichten zur guten Nacht. Längst sind die Vorleseabende im Garten des Palais Adelmann ein beliebter Dauerbrenner und ein Highlight der sommerlichen kulturellen Angebote. Auch dann, wenn sie wetterbedingt drinnen stattfinden.

So ist es am Montagabend beim Auftakt der 20.

Protest gegen Windkraftanlagen

Die Windkraft-Krise: Wut bei Bürgern, Alarm in der Branche

Eigentlich ist es eine Idylle. Ein helles, freundliches Haus in einem kleinen Dorf, ein großer Garten mit freiem Blick auf die Felder. Wenn da nicht die Windräder wären. „Von den Dingern gehen viele gesundheitliche Gefahren aus - abgesehen davon, dass sie die Landschaft verschandeln“, schimpft Stefan Hellert. „Die machen uns den Frieden und die Ruhe kaputt. Und die Gesundheit“, sagt seine Frau Katrin Stoll-Hellert.

„Die“ - das ist die Windbranche mit einem aus Sicht der Gegner hoch subventionierten und rentablen Geschäft.

 Sie haben allen Grund, stolz und glücklich zu sein: die freiwilligen Helfer der Fußballabteilung vom SV Eglofs. Es gratulierte

Für den SV Eglofs geht ein Traum in Erfüllung

Mit dem zweiten Sport-Haschko-Cup und der Eröffnungsparty am Samstagabend hat die Fußballabteilung des SV Eglofs die Eröffnung ihres Vereinsheims gefeiert. Bürgermeister Roland Sauter gratulierte zur in Eigenleistung entstandenen „Augenweide“.

In nur sieben Monaten Bauzeit haben die Eglofser Fußballer etwas hingestellt, was sich sehen lassen kann. Die Garagen, die an das bereits von den Spielern genutzte Gebäude für Lager, Kiosk und Sanitär angrenzten, wurde zur „FAN-Stube“ entwickelt.

 Die Mannschaft „Schlachtfest“ mit dem Neulermer Klaus Bieg als Metzger und dem Leinenfirster Bernd Mack als Sau gewann das fünf

Das Team „Schlachtfest“ gewinnt das Sauzuberrennen in Neuler

Die meiste Zeit des Jahres liegt der idyllisch gelegene Griesweiher im Dornröschenschlaf. Doch wenn der „Bauwagen des Todes“ zum alljährlichen Sauzuberrennen ruft, erwacht der verträumte See zu neuem Leben, dann geht hier die Post ab. Am Samstagnachmittag veranstaltete die agile Neulermer Bauwagengruppe, die auch jedes Jahr am Neulermer Faschingsumzug mit dabei ist, ihr fünftes „Sauzuberrennen der Neuzeit“. Mitmachen durfte jeder ab 18 Jahren, vorausgesetzt, er oder sie kann schwimmen.