Suchergebnis

 Menschen, die im 18. Jahrhundert in Riedlingen darbten, beim Studieren des Werbezettels zur Auswanderung in dem Theaterstück „K

Ein- und Auswanderergeschichten gesucht

Aus- und Einwanderungen aus und in die Donaustadt sollen neben dem Fluss beim Riedlinger Theatersommer 2020 eine bedeutende Rolle spielen. Dazu ist der Autor des neuen Theaterstücks, Peter Höfermayer, auf der Suche nach neuen Ein- und Auswanderergeschichten aus Riedlingen – neben den bereits als Besonderheiten verbrieften Auswanderern.

Man denke an den berühmt gewordenen Conrad Graf aus Riedlingen, der zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Wien zum kaiserlich königlichen Hof-Fortepianomacher avancierte oder an den Braumeister Friedrich ...

 Gisela O’Grady-Pfeiffer, Ulrich Hirsch und Andrea Traub wollen in Rot-Weiß Appetit auf Kultur machen in Riedlingen und laden au

Donau als zentrales Thema für den Theatersommer

Die Donau spielt beim nächsten Theatersommer in Riedlingen eine wichtige Rolle. Der imaginäre Vorhang öffnet sich zwar erst im Juli 2020, doch laufen bereits intensive Vorbereitungen. Schließlich mussten Ideen für das Stück entwickelt und Recherchen angestellt werden, um es mit Geschichte und Geschichten von Menschen belegen zu können. Peter Höfermayer, einer der beiden Regisseure des Theaterstücks „Kleine Stadt. Große Welt“ von 2016 und 2017, wird als Autor das Skript schreiben.

 Tom Bola alias Gerd Plankenhorn, Sylvester Gala alias Peter Höfermayer, Werni Saasch alias Stefan Hallmayer und Ben E. Fiz alia

Multitalente mit Witz

Kurze Hosen, bunte Hemden, Ringelsocken und eine ganze Reihe von Instrumenten sind das Kennzeichen von Ben E. Fiz, Werni Saasch, Sylvester Gala und Tom Bola. Und wenn sich die Boygroup ganz cool vorkommt und die Bühne rockt, tragen sie noch dunkle Sonnenbrillen. Wer sich hinter ihnen verbirgt? Berthold Biesinger, Stefan Hallmayer, Peter Höfermayer und Gerd Plankenhorn sind es, allesamt Akteure des Theaters Lindenhof in Melchingen und damit den Riedlingern als Partner beim Theatersommer vertraut.

Poliakoffs Eventkapelle gastiert am 11. November in Riedlingen und damit vertraute Gesichter des Theaters Lindenhof.

Mit Pauken und Trompeten

Riedlingens Kulturschaffen ist eng mit dem Theater Lindenhof verknüpft, schließlich ist es der Kooperation mit ihm zu verdanken, dass es zwei geniale Theatersommer in der Donaustadt gab. Doch auch in der diesjährigen Spielpause müssen die Fans von Intendant Stefan Hallmayer und seinem Team nicht auf Unterhaltung made in Melchingen verzichten. Am Sonntag, 11. November, 20 Uhr, geht im Lichtspielhaus der Vorhang auf für die „bestaussehende Boygroup zwischen Melchingen und Salmendingen“, zugegeben ein kleiner Radius, aber immerhin.