Suchergebnis

 Gabriele Soppa aus Friedrichshafen gibt die Hoffnung nicht auf. Ihre drei Enkelkinder und ihre Schwiegertochter leben im syrisc

IS-Rückkehrer: Wie eine Oma aus Friedrichshafen um ihre Enkel kämpft

Als Silvio Koblitz im Jahr 2012 in den Dschihad aufbricht, glaubt er an eine gerechte Mission. Heute bezahlt seine Familie für die Verblendung des jungen Mannes aus Friedrichshafen.

Er selbst ist tot, 2017 wurde er vom sogenannten Islamischen Staat hingerichtet, nachdem er sich von ihm distanziert hatte. Seine Mutter versucht alles, um ihre Enkelkinder aus Syrien zurückzuholen – ein zäher Kampf mit einem Funken Hoffnung.

Zwei ihrer Enkel hat Gabriele Soppa noch nie richtig gesehen.

Autoindustrie

Ökonomen: Deutsche Wirtschaft schrumpft weiter

Die deutsche Wirtschaft verliert nach Einschätzung führender Ökonomen deutlich an Schwung und dürfte auch im dritten Quartal schrumpfen.

Die schwache wirtschaftliche Dynamik begründeten Forschungsinstitute am Mittwoch auch mit politischen Risiken wie dem Brexit und Handelskonflikten. Mit einer wieder anziehenden Konjunktur in Deutschland rechnen sie frühestens im nächsten Jahr. Das Handwerk dagegen berichtet von weiter guten Geschäften.

 Peter Pichler tritt im Dezember am Mixturtrautonium auf.

So sieht das neue Kulturprogramm des Alten Schlachthofs aus

Mit den kühleren Temperaturen geht nicht nur allmählich der Sommer, auch das Herbstprogramm des Alten Schlachthofs in Sigmaringen beginnt. Das Atelier füllt in den nächsten Monaten wieder eine bunte Mischung. Es beginnt mit dem Aufenthalt eines Herbst-Gastkünstlers in der Druckgrafikwerkstatt, gefolgt von Bühnenpräsentationen des Improtheaters, Lesungen, Musik und Raritäten, dazu der alljährlichen Medien-Workshops für junge Menschen.

Folgendes erwartet die Besucher im Herbst:

„Von Freiheit und Leben“ singt und musiziert ...

Nicht jeder traut sich, mit seinem Rad so auf der Landesstraße 283 zu fahren wie diese Radler. Deshalb wird sich der Gemeinderat

Günzkofer stoßen Radweg-Diskussion an

Im Vorfeld der Kommunalwahlen ist in Hohentengen und den Ortsteilen ein Thema immer wieder angesprochen worden: Die Einwohner fordern einen lückenlosen Radweg entlang der Landesstraße 283 zwischen Hohentengen und Eichen. Auf Antrag der CDU-Fraktion wird sich nun der Gemeinderat mit der Frage beschäftigen, wie diesem Wunsch entsprochen werden kann und ob eine Teil-umsetzung noch im Zuge der gerade laufenden Baumaßnahmen zur Flurneuordnung für Eichen und Günzkofen realisiert werden kann.

Cecilie Hollberg

In Italiens Museen wird das Rad zurückgedreht

Cecilie Hollberg hat Michelangelos David-Skulptur umsorgt und umhegt. Sie hat das Museum, in dem eines der bekanntesten Kunstwerke der Welt steht, ins 21. Jahrhundert befördert und gegen lähmende Bürokratie gekämpft.

In die Galleria Dell'Accademia in Florenz kamen in den vergangenen vier Jahren wesentlich mehr Besucher als zuvor. Doch der scheidenden populistischen Regierung in Rom gefiel ihr Vorgehen offenbar nicht. Nun wurde Hollberg entlassen.

Zwei Männer beim Schweißen

Miba und Zollern: Altmaier gibt grünes Licht für die Fusion

Erleichterung beim Maschinenbauer Zollern: Das Unternehmen mit Sitz im Landkreis Sigmaringen darf mit seinem österreichischen Rivalen Miba ein Joint Venture gründen. Der Plan von Zollern-Geschäftsführer Klaus Erkes, dass die beiden Mittelständler ihre Gleitlagerschaft zusammenlegen, um so auf dem Weltmarkt konkurrenzfähig zu bleiben, ist damit aufgegangen.

„Der internationale Wettbewerb nimmt zu, vor allem mit Blick auf Japan und Asien“, sagte Erkes im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“.

 Ist vom SV Erolzheim zur SGM Altheim/Schemmerberg als Spielertrainer gewechselt: (rechts) Radu-Daniel Armencea.

Fußball-Kreisliga A I: Wechsel in der Sommerpause Saison 2019/20

In der Fußball-Kreisliga A I Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC Bellamont

Zugänge: Philipp Neff, Raphael Zwerger (beide eigene Jugend). Abgänge: Denis Härle (Karriereende), Stephan Maucher (SV Eberhardzell), Julian Schmid (SV Ellwangen). Trainer: Manuel Lutz (wie bisher). Vorjahresplatzierung: 7. Saisonziel: gesichertes Mittelfeld.

Haller und Patzak neues Trainerduo der SG Durchhausen/Gunningen

In der Fußball-Kreisliga A, Staffel 2, nehmen ab dem 18. August 15 Mannschaften die Punktejagd in der Saison 2019/20 auf. Das Rennen um die Meisterschaft scheint spannend zu werden. Gleich sieben Vereinen wird der Aufstieg in die Bezirksliga zugetraut. Das ergab eine Umfrage unserer Zeitung unter den Klubs.

Am Ende wird vermutlich eine Mannschaft der fünf Top-Favoriten das Rennen machen. Die größten Chancen werden dem FC Frittlingen und dem SV Tuningen eingeräumt.

 Für Daniel Ecker und der SV Herbertingen ist der SV Bingen/Hitzkofen die Endstation im Fußball-Bezirkspokal. Philipp Schneider

In Herbertingen fallen zehn Tore

Die großen Überraschungen sind in der 1. Runde des Fußball-Bezirkspokals ausgeblieben. In Betzenweiler lieferten sich der Gastgeber und Bad Buchau ein echtes Derby. In Herbertingen gab es Tore satt. Die meisten Bezirksligisten derweil, die im Einsatz waren, übten sich aber in Zurückhaltung. Vielleicht überrascht das Ergebnis in Herbertingen in der Höhe, vielleicht kann man das Weiterkommen Altshausens II gegen Bronnen als Überraschung werten. Gleich zwei Spiele fielen wegen Spielermangels einer der beiden beteiligten Mannschaften aus.

 Der Bezirksligist TSG Ehingen (r.) erreichte mit dem Sieg beim A-Ligisten Oberdischingen die nächste Runde.

Öpfingen II sorgt für Überraschung – TSG siegt klar

Für die größte Überraschung in der ersten Runde des Fußball-Bezirkspokals Donau hat am Sonntag die Reserve der SG Öpfingen mit einem deutlichen Sieg gegen A-Ligist SF Kirchen gesorgt. Die TSG Ehingen legte den Grund für ihren Sieg in Oberdischingen schon in der ersten Halbzeit.

SG Öpfingen II – SF Kirchen 4:1 (2:1). - Durch Tore von Johannes Oßwald (7.) und Gabriel Koch (21.) führten die Gastgeber zunächst mit 2:0. Thomas Mang verkürzte zwar in der 38.