Suchergebnis

 Der Denkinger 50er-Jahrgang konnte bei schönstem Wetter feiern und sich fotografieren lassen.

Jahrgang 1969 ist dankbar

Am vergangenen Samstag hat der Denkinger Jahrgang 1969 zusammen mit den älteren Jahrgängen 1959, 1949, 1939 und sogar 1929 das 50er-Fest gefeiert. Das Fest nahmen die Jubilare zum Anlass, um zurück zu schauen und dankbar für all die Jahre zu sein.

Deshalb begann der Jubeltag bei schönstem Herbstwetter mit Angehörigen und Freunden auch mit einem feierlichen Gottesdienst in der St. Michaelskirche. Im Zusammenspiel gaben Ulla Braun, Orgel und Martin Spielvogel, Trompete einige musikalische Extras.

 Walter Haimerl, Susanne Schelkle, Peter Denkinger und Jürgen Haas freuen sich gemeinsam über die Aktivitäten des Fördervereins.

Spedition spendet 1111 Euro für Musikerziehung von Kindern

Vor einem Jahr hat sich an der Allmendinger Schule ein Förderverein mit Walter Haimerl an der Spitze etabliert. Haimerl wollte auch nach der Schulzeit seiner Kinder an der Schule etwas bewegen und hat viele Ideen im Kopf. Ein erstes Projekt ist schon realisiert worden. Für weitere fehlen dem Förderverein aktuell noch finanzielle Mittel.

Bewegt hat der neu-gegründete Verein mit dem Wasserspender im Ganztagesgebäude, der 6000 Euro gekostet hat, schon einiges.

SV Kolbingen fegt Durchhausen/Gunningen 8:1 vom Platz

In der Fußball-Kreisliga A 2 hat der Tabellenführer FSV Denkingen am siebten Spieltag den FC Reichenbach 4:1 besiegt. Der SV Tuningen war spielfrei und folgt auf Platz zwei jetzt mit drei Zählern Rückstand genau wie Bezirksliga-Absteiger BSV Schwenningen, der sein Auswärtsspiel in Seitingen gewinnen konnte. Als einzige Mannschaft weiter ohne Sieg ist die Reserve der SpVgg Trossingen, die das Heimspiel gegen Fatihspor verlor. Den höchsten Tagessieg fuhr der SV Kolbingen mit 8:1 gegen die SG Durchhausen/Gunningen ein.

Drei Mannschaften haben noch eine weiße Weste

Nach dem zweiten Spieltag der Fußball-Kreisliga A1 gibt es noch drei Mannschaften, die ohne Punktverlust an der Tabellenspitze liegen. Auf der anderen Seite gibt es drei Mannschaften, die noch keinen Punkt auf der Habenseite haben. Der FV Schelklingen-Hausen hatte Mühe, um gegen Donaurieden zu gewinnen. Klar war dagegen die Situation in Betzenweiler, wo die SF Kirchen die höchste Niederlage des Wochenendes hinnehmen mussten. Auch der TSV Rißtissen ging zum zweiten Mal leer aus.

Jürgen Rühmann (r.) hat die Verfassung Sachsens mit erarbeitet und sorgt sich um die politische Zukunft des Freistaats.

Partnerschaftsverein feiert die Öffnung des Grenzzauns vor 30 Jahren

In der Weinstube Denkinger hat der Partnerschaftsverein Ehingen-Esztergom am Montag des Paneuropäischen Picknicks am 19. August 1989 gedacht. Vor 30 Jahren nutzten mehr als 600 DDR-Bürger die Gelegenheit der kurzzeitigen Öffnung der Grenze zwischen Österreich und Ungarn zur Flucht.

An der von 20 Vereinsmitgliedern besuchten Gedenkveranstaltung in Ehingen nahmen Patrick Bais, der Bezirksvorsitzende der Paneuropa Union Schwaben, und Jürgen Rühmann, der frühere Vizepräsident des Sächsischen Verfassungsgerichtshofes und Präsident des ...

 Nun heißt es, die Fallschirme in diffiziler Arbeit wieder fachgerecht zusammenzuschnüren, damit sie sich beim nächsten Sprung s

Springer bieten besonderes Spektakel

Viele Menschen haben sich beim Segelflugwettbwerb auf dem Klippeneck bei schönstem Sommerwetter vor der Halle getroffen, um wieder die Vorführungen die Schwenninger Fallschirmspringer zu erleben.

Wenn das Wetter mitspielt, sind die Fürstenberger-Fallschirmspringer beim Segelflugwettbewerb auf dem Klippeneck im Rahmenprogramm jedes Jahr mit von der Partie. Ihre Sprünge bieten stets einen besonderen Spektakel für die Zuschauer.

Pünktlich um 19 Uhr hörte man von fern das Motorengeräusch der Do 27.

Die Lions (v.l.) Peter Denkinger, Präsident Jürgen Zeller, Wolfgang Stühle und Andreas Steudle.

Stabwechsel beim Lions Club Munderkingen/Ehingen

Zahlreiche Lionsfreunde haben sich mit ihren Ehefrauen in Dächingen eingefunden, um den diesjährigen Ämterwechsel beim Lionsclub in würdigem Rahmen zu feiern. Mit einem Wortgottesdienst, geleitet von Diakon und Lionsfreund Bruno Schmid, haben in der Dorfkirche „Zur Schmerzhaften Mutter“ die Feierlichkeit begonnen.

Es ist in der 20-jährigen Geschichte des Clubs einmalig und sicher auch in anderen Clubs nicht so üblich, eine Ämterübergabe mit einem Gottesdienst zu beginnen.

 Musik zur Freude der Mitmenschen: Die Sänger beim Jubiläumsfest wollen genau dies erreichen.

MGV Liederkranz Denkingen feiert 140-jähriges Bestehen

Kürzlich hat der Männergesangverein sein 140-jähriges Bestehen mit einem Ehrungsabend und dem achten Schopffest gefeiert. Die Denkinger Vereine feierten mit dem Männerchor.

Dazu bot der MGV zusammen mit dem MGV Böttingen ein kleines Konzert. „Mit Zauber der Musik“ und den bekannten „La Province“, „Bolero der Herzen“ und „Griechischer Wein“ haben die Sänger den Geschmack des Publikums getroffen. Ohne Zugaben kamen beide Chöre nicht von der Bühne.

 Das Biathlonzentrum liegt ihnen am Herzen: Geehrte Mitglieder des Vereins.

Biathlon-Wochenende in Gosheim: Von Skeptikern und Schaffern

Das Wochenende in Gosheim hat ganz im Zeichen des Biathlons gestanden. Am Samstag gab es neben dem „Rennen der Generationen“ (Bericht folgt) einen großen Festabend mit Ehrungen und einem Rückblick auf die vergangenen 25 Jahre. Dabei gab es einiges Interessantes aus dem Nähkästchen zu erfahren.

Skiclub-Vorsitzende Juliane Hermle hatte eine „saumäßige Freid“ über das volle Festzelt, so dass der Ehrung verdienter Vereinsmitglieder auch ein würdiger Rahmen geboten werden konnte.

 Die erfolgreichen Angler beim Fischerfest in Aixheim: (v.li.) Vorsitzender Stefan Gratz, Matthias Melzer, Werner Tietz, Udo Kie

Denkinger Köder schmecken am besten

Traditionell am letzten Sonntag im Mai feiert der Aixheimer Angelsportverein sein Fischerfest am Brandegartweiher. Dazu lud er die Angelkameraden aus Denkingen und Trossingen ein, die morgens angeln durften. Genau so zur Tradition gehört die Maiandacht beim Marienbildstöckle am Weiher.

Bereits am Morgen saßen die Angler rings um den Weiher und versuchten mit Rute und geschliffenen Angelhaken die Fische an Land zu bringen. Nach dem Angeln saß man mit vielen Gästen an den Biertischen und freute sich über den guten Fang.