Suchergebnis

 Orchestral feierlich gekonnt, weniger adventlich, war der Eindruck, den der Musikverein Hiltensweiler mit Dirigent Michael Taub

Der Musikverein Hiltensweiler spielt beim Adventskonzert groß auf

Eine volle Argentalhalle, gut gelaunte Musiker sowie Helfer, Adventsdekoration – das alles bedeutet: Adventskonzert des Musikvereins Hiltenweiler.

Zunächst erfolgte ein imposanter Einstieg in den unterhaltsamen, musikalisch weniger adventlichen Konzertabend mit der Jugendkapelle Hiltensweiler. Unter Leitung von Lucas Zodel startete die Jugend mexikanisch-konzertant mit „La Vida Mexicana“ von Luigi di Ghisallo. Dann trug das Jugendensemble eine Homage an Filmmusik „John Williams Trilogy“ von John Moss, mit Musikstücken aus „Jurassic ...

Mann läuft mit Säge zwischen Christbäumen

Plastikbaum, Nordmanntanne oder Bio-Weihnachtsbaum: Was darf es sein?

Unter den dunkelgrünen Zweigen liegen die Geschenke verborgen, die Nadeln verströmen einen heimeligen Duft und der prächtige Schmuck sorgt für festliche Stimmung.

Aus vielen Haushalten ist der Christbaum an Weihnachten nicht wegzudenken. Doch in Zeiten von Klimaschutz und Insektensterben stellt sich auch die Frage, wie nachhaltig ein solcher Baum ist. Ökologischer Anbau ist in Deutschland selten – dennoch können Verbraucher beim Baumkauf einiges beachten.

Bürgermeister Bastin lobt: „Sehr guter Städtebau“

Den letzten Schritt zur Schaffung einer neuen Ortsmitte in Bavendorf hat der Taldorfer Ortschaftsrat am Dienstag getan: Den Auftrag zum Bau des neuen Rathauses und der städtischen Sozialwohnungen vergab das Gremium einstimmig an das Bauunternehmen Josef Hebel. Baudezernent Dirk Bastin sprach von einer zukunftsfähigen Lösung.

Das Unternehmen wird für den Kauf des 5156 Quadratmeter großen Grundstücks 1,5 Millionen Euro auf den Tisch legen.

Die Frist für beschleunigte Verfahren nach Paragraph 13b BauGB läuft Ende des Jahres aus.

Warum sich Anwohner und Ortschaftsräte gegen ein geplantes Bebauungsgebiet stellen

Insgesamt 16 Bebauungspläne will die Stadt Tettnang noch in diesem Jahr auf den Weg bringen – und zwar nach dem sogenannten beschleunigten Verfahren nach Paragraph 13b des Baugesetzbuches. Einer der Punkte auf der Agenda ist der Bebauungsplan „Wittfeld Süd“ in Oberlangnau.

Bei Anwohnern ist das Vorhaben umstritten und auch der Ortschaftsrat Langnau hat sich einstimmig dagegen ausgeprochen – nicht nur, weil es sich bei dem Grundstück um eine landwirtschaftliche Fläche handelt.

 Der Zweckverband Haslach-Wasserversorgung tagt nach dem Beitritt der Gemeinde erstmals in Vogt.

Hitzesommer zieht erhöhten Wasserverbrauch nach sich

Zu seiner konstituierenden Sitzung hat sich die Verbandsversammlung des Zweckverbands Haslach-Wasserversorgung kürzlich getroffen. Auch in Zukunft wird der Verband von der bewährten Führungsspitze geleitet. Zu einem höheren Wasserverbrauch im Vergleich zu den Vorjahren hat vor allem der Hitzesommer 2018 beigetragen.

Mit dem Beitritt der Gemeinde Vogt zum Verband sind vier Sitze hinzugekommen – die Anzahl der Verbandsräte ist somit von 15 auf 21 gestiegen.

 Der Zweckverband Haslach-Wasserversorgung tagt nach dem Beitritt der Gemeinde erstmals in Vogt.

Hitzesommer zieht erhöhten Wasserverbrauch nach sich

Zu seiner konstituierenden Sitzung hat sich die Verbandsversammlung des Zweckverbands Haslach-Wasserversorgung kürzlich getroffen. Auch in Zukunft wird der Verband von der bewährten Führungsspitze geleitet. Zu einem höheren Wasserverbrauch im Vergleich zu den Vorjahren hat vor allem der Hitzesommer 2018 beigetragen.

Mit dem Beitritt der Gemeinde Vogt zum Verband sind vier Sitze hinzugekommen – die Anzahl der Verbandsräte ist somit von 15 auf 21 gestiegen.

 Der Dorfladen und Dorftreff im Juli 2017: Schon kurz nach der Gründung haben die Menschen aus Hiltensweiler und Umgebung das An

Ausschuss empfiehlt: D&D Hiltensweiler soll weitere zehn Jahre mietfrei sein

Die Vorlage des Langnauer Ortschaftsrats hat am Donnerstagabend auch der Technische Ausschuss aufgenommen: Der Beschlussvorschlag an den Gemeinderat ist, dass der Dorfladen und Dorftreff Hiltensweiler (D&D) für zehn Jahre mietfrei in seinen Räumen bleiben kann und alle zwei Jahre über seine Tätigkeit berichten soll.

War das Votum in Langnau allerdings einstimmig, fiel es im Ausschuss lediglich mehrheitlich aus. CDU und SPD sprachen sich schon in der Diskussion für fünf Jahre und gegen zehn Jahre aus.

 Daniel Feistle (links) und Benjamin Limberger (rechts) sind beim TSV Heimenkirch entlassen worden.

TSV Heimenkirch entlässt Trainergespann Feistle/Limberger

Mit dem 18. Spieltag startet die Fußball-Bezirksliga am Wochenende in die Rückrunde, offiziell ist es der vorletzte Spieltag des Jahres. Zum Fupa-Spiel der Woche empfängt der SV Bergatreute den Mitaufsteiger SV Achberg. Bis auf die Begegnungen FC Leutkirch gegen VfL Brochenzell (Samstag, 14 Uhr) und SV Maierhöfen-Grünenbach gegen SV Seibranz (Samstag, 14.30 Uhr), finden alle Spiele am Sonntag um 14 Uhr statt. Der TSV Heimenkirch geht die Aufgabe ohne das bisherige Trainergespann an.

Zwei Personen sitzen in dem roten Bürgerbus

BerTTl: Tettnanger Bürgerbus zieht positive Jahresbilanz

Vor knapp einem Jahr ist der Tettnanger Bürgerbus namens BerTTl gestartet. Mehr als 800 Fahrten sind in dieser Zeit an den regulären Tagen zusammengekommen – mit Sonderfahrten sogar über tausend. Und, so verkündet Vorstand Peter Bentele: „In den letzten drei Monaten gab es einen sprunghaften Anstieg.“ Gerd Ahrendt nennt hier beispielhaft den November mit 127 Buchungen und sieben bis 18 Fahrten an jedem der rund zwölf Fahrtage. Was Bentele hoffen lässt, dass damit die anfängliche Hemmschwelle nun überwunden sei.

Kinder und Eltern sitzen in einem Kreis im Wald

Naturkindergarten ist ehrenamtlich nicht mehr zu führen – Stadt übernimmt Einrichtung

Der Natur- und Bewegungskindergarten wird ab Januar 2020 unter städtische Trägerschaft fallen. Der Antrag auf die Übernahme der Stadt kam aus dem Trägerverein des Kindergartens selbst. Die Ehrenamtliche Organisation des Kindergartens der Vorstandsmitglieder sei in den vergangenen Jahren zu umfangreich geworden, hieß es im Verwaltungsausschuss.

„Wir sind Laien“, sagte Norbert Müller, er sitzt gemeinsam mit Simone Zerlaut und Sabine Schubert im Vorstand des Kindergartens.