Suchergebnis

Jürgen Klopp

Liverpool nach 3:1-Sieg mit neun Punkten Vorsprung

Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool einen weiteren wichtigen Schritt zur ersehnten Fußball-Meisterschaft in England geschafft.

Der Tabellenführer der Premier League besiegte daheim den Titelverteidiger Manchester City mit 3:1 (2:0) und liegt nun schon neun Punkte vor Pep Guardiolas Team. Fabinho (6. Minute), Mohamed Salah (13.) und Sadio Mané (51.) sorgten mit ihren Toren am 12. Spieltag für ausgelassenen Jubel in Anfield. Der Treffer von Bernardo Silva (78.

Brexit-Vertrag: Keine Abstimmung im EU-Parlament diese Woche

Das Europaparlament wird diese Woche nicht mehr über den Brexit-Vertrag mit Großbritannien abstimmen. Dies sagte der portugiesische Parlamentsvize Pedro Silva Pereira. Der Zeitplan vor dem geplanten Austrittsdatum 31. Oktober wird damit noch enger. Das EU-Parlament könne seine Zustimmung erst geben, wenn das britische Ratifizierungsverfahren abgeschlossen sei, sagte Silva. Das sei nicht vor Donnerstag möglich. An dem Tag könnte nach seinen Angaben darüber entschieden werden, ob das EU-Parlament eine Sondersitzung nächste Woche einberuft.

 Zahlreiche Bürger erhielten eine Auszeichnung.

Bis zu 100 Mal Blut gespendet

Bürgermeister Holger Jerg ehrte kürzlich einige Bürger aus dem Laucherttalstädtchen für ihr vorbildliches Verhalten in Sachen Blutspenden. In einer kleinen Feierstunde im Stadtschloss würdigten Jerg und die Ortsvorsitzende des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Sonja Göckel, die Bürger. Sie erhielten Urkunden und Ehrennadeln. Jerg und Göckel machten laut Pressemitteilung darauf aufmerksam, dass sich zum Glück immer wieder Menschen finden, welche ihr Blut spenden, das dann als wertvolle Hilfe für Unfallopfer und vor allem bei Operationen und ...

Premiere: Die Posterino Dance Company zeigte am Samstag im Rahmen der Aalener Kulturwochen in der Aalener Stadthalle die beiden

Wie ein Brillant-Feuerwerk

Hochagiles Tanztheater trifft auf moderne, ausdrucksstarke Choreografie: Gut eine Woche nach der Uraufführung in München war jetzt im Rahmen der Aalener Kulturwochen Premiere von „What if“ und „Zwischen Himmel und Dir“ in der Aalener Stadthalle.

Am Freitagabend hatten die sechs Tänzerinnen und Tänzer der Posterino Dance Company bei der öffentlichen Probe noch den Feinschliff an ihren hochkarätigen Auftritt gelegt. Die zwei avantgardistischen Werke aus der Feder des weltweit renommierten Tanzmeisters und Choreografen Gaetano ...

Adi Hütter

Sieg muss her: Eintracht setzt auf Portugal-Power

Eintracht Frankfurts Gonçalo Paciência fühlte sich auf dem Podium des schlichten Presseraums im Estádio Dom Afonso Henriques sichtlich wohl.

In seiner Heimatsprache parlierte der Portugiese vor dem Europa-League-Spiel mit Eintracht Frankfurt bei Vitoria Guimarães über die besondere Bedeutung der Partie am Donnerstag (21.00 Uhr/Nitro und DAZN) für ihn und seinen Landsmann André Silva. „Wir haben sehr viele Tickets für unsere Familien und Freunde besorgen müssen“, berichtete Paciência.

Manchester City - FC Watford

Man City deklassiert FC Watford - Rekordsieg knapp verpasst

Der englische Fußballmeister Manchester City hat in der Premier League mit einem spektakulären Torfestival den zweiten Tabellenplatz verteidigt und dabei einen Premier-League-Rekord nur knapp verpasst.

Die Mannschaft von Starcoach Pep Guardiola fertigte den Tabellenletzten FC Watford am Samstag mit 8:0 (5:0) ab. Der bislang höchste Premier-League-Sieg ist ein 9:0 des Lokalrivalen Manchester United gegen Ipswich Town in der Saison 1994/95.

 Sara Sorribes-Tormo steht ohne Satzverlust im Halbfinale. Gut möglich, dass die ehemalige WTA-Nummer 70 auch im Finale steht.

Barbara Rittner lobt Katharina Gerlach

Katharina Gerlach hält die deutsche Fahne weiter hoch bei den Knoll Open. Die 21-Jährige erreichte durch einen 7:5-, 6:3-Sieg am Freitagnachmittag gegen die Brasilianerin Teliana Pereira das Halbfinale des mit 25 000 US-Dollar dotierten ITF-Turniers in Bad Saulgau. Im Halbfinale trifft die aus Essen stammende und im Porsche-Talentteam trainierende Gerlach, in Bad Saulgau an Position sechs gesetzt, auf die ungesetzte Melanie Stokke aus Norwegen, die die an zwei gesetzte, lang aufgeschossene Spanierin Georgina Garcia-Perez mit 7:6 und 6:4 ...

 Rückhandslice, eine der Waffen von Katharina Gerlach, Mitglied des Porsche Talentteams. In Bad Saulgau will die an sechs gesetz

Ein Talent beweist sich

Katharina Gerlach ist die winzige verbliebene deutsche Hoffnung bei den Knoll Open, dem mit 25 000 US-Dollar dotierten Tennis-Weltranglistenturnier in Bad Saulgau. Am Donnerstag besiegte die an Position sechs gesetzte, aus Essen stammende Spielerin des Porsche-Talentteams die Russin Ksenia Laskutova glatt in zwei Sätzen, mit 6:1 und 6:2.

Von Beginn an machte Katharina Gerlach Druck, kam immer wieder über ihre Tospin-Vorhand, streute aber, wenn notwendig, auch mal einen Rückhandslice ein.

Die jubelnden Preisträger der Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen freuen sich über ihre Auszeichnung und die anstehenden Somm

Die Preisträger der Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen

Die Johann-Andreas-Rauch-Realschule Wangen hat ihre Schüler für besondere Leistung ausgezeichnet.

Folgende Schüler erhielten Belobigungen:

5a: Lukas Novacek, Benno Timmermann, Emma Aksoy, Vanessa Albrecht, Tara Bergmann, Lara Gassner, Jamie-Lee Huber, Paula Mayer, Lina Reck, Chiara Schupp

5b: Domenic Eberle, Magnus Fäßler, Thilo Friedrich, Hannes Hänsler, Max Hänsler, Aron Knoll, Noah Mangler, Florian Skibicki, Magdalena Arnegger, Maria-Teresa Bellusci, Sina Häger, Lea Kneer, Lina Sosset, Ilayda Turban, ...

 Herausragende Leistungen werden im Cinema gewürdigt (von links): KMG-Schulleiter Christoph Felder, Karl Maybach-Preisträgerin I

Viele Preise für großartige junge Menschen

Im Cinema des KMG wurde am Dienstagabend die Karl-Maybach-Preisträger, die Sonderpreise, die Schuljahrespreise und Belobigungen sowie die „Versetzung des Jahres“ gefeiert. Isabella Kullmer-Ispas und Valentin Krüper heißen die aktuellen Karl-Maybach-Preisträger, der Sonderpreis Sport geht an Matthias Bauhuis, der Kulturpreis an Ana Grabovac und die beiden Sozialpreise an Jana Hensinger und Elodie Koczwara. Die „Versetzung des Jahres“ heißt Sophia Rocha Pereira.