Suchergebnis

Temperaturscreening bei Reifenmesse in Hannover

Coronavirus: Hannover Messe wartet erst ab

Die Veranstalter der Hannover Messe wollen sich mit der Entscheidung über eine mögliche Verschiebung der weltgrößten Industrieschau wegen des neuartigen Coronavirus noch Zeit lassen.

Man stimme sich mit den Gesundheitsbehörden, dem Beirat der Aussteller und Verbänden ab, teilte die Deutsche Messe AG mit. „Alle Teilnehmer sind sich einig, dass es zum jetzigen Zeitpunkt zu früh ist, um über eine Verschiebung der Hannover Messe zu entscheiden“, hieß es.

Reifenmesse in Hannover

Hannover Messe: Noch zu früh für mögliche Verschiebung

Die Veranstalter der Hannover Messe wollen sich mit der Entscheidung über eine mögliche Verschiebung der weltgrößten Industrieschau wegen des neuartigen Coronavirus noch Zeit lassen.

Man stimme sich mit den Gesundheitsbehörden, dem Beirat der Aussteller und Verbänden ab, teilte die Deutsche Messe AG am Mittwoch mit. „Alle Teilnehmer sind sich einig, dass es zum jetzigen Zeitpunkt zu früh ist, um über eine Verschiebung der Hannover Messe zu entscheiden“, hieß es.

Honkong

Hongkong schenkt Bürgern Geld gegen Konjunkturschwäche

Hongkongs Regierung hat den Bürgern der chinesischen Sonderverwaltungszone wegen der anhaltenden Konjunkturschwäche Finanzhilfen in Milliardenhöhe zugesagt.

Erwachsene mit festem Wohnsitz in Hongkong sollen 10.000 Hongkong-Dollar (etwa 1180 Euro) erhalten, teilte die Regierung der Metropole mit. Hongkongs Wirtschaft leidet seit Monaten unter den Auswirkungen politischer Proteste sowie des Coronavirus-Ausbruchs.

Finanzsekretär Paul Chan sagte in einer Rede, dass „entscheidende Maßnahmen“ ergriffen werden müssten, die ...

Proteste

Hohe Haftstrafe für Verleger in China löst Empörung aus

Die hohe Haftstrafe von zehn Jahren gegen den in China festgehaltenen Hongkonger Verleger Gui Minhai hat international eine Welle der Kritik ausgelöst.

Die Europäische Union, Menschenrechtler und Schriftstellerverbände beklagten eine Missachtung der Rechte des 55-jährigen. „Seine Rechte, darunter zu konsularischem Zugang und einem fairen Verfahren, sind nicht respektiert worden“, teilte die Delegation der Europäischen Union am Mittwoch in Peking mit.

Ein junger Chinese lächelt in die Kamera

Ängste und geschürte Vorteile – so denkt dieser gebürtige Chinese über das Coronavirus

Das Coronavirus weckt Ängste und schürt Vorurteile: Davon ist der 18-jährige Jiahong „Felix“ Yuan, der seit nunmehr drei Jahren in Urspring lebt, überzeugt. Im Interview mit SZ-Redakteur Sven Koukal spricht er über rassistisch gefärbte Witze, Sorgen um die Familie in seiner Heimat Peking und warum das Coronavirus aus seiner Sicht auch ein gutes Signal ist.

Felix, das Coronavirus hat auch Auswirkungen auf Urspring. Du und Deine anderen chinesischen Mitschüler können in den Ferien nicht eure Eltern besuchen.

Soldaten

Immer mehr Sperrzonen und immer mehr Tote in Italien

Mit dem Coronavirus-Ausbruch in Italien mit mehr als 200 Infizierten und mehreren Toten ist die Epidemie nah an Deutschland herangerückt.

„Deshalb müssen wir damit rechnen, dass sie sich auch in Deutschland ausbreiten kann“, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) in Berlin. An diesem Dienstag wollten die Gesundheitsminister aus Deutschland, Slowenien, Frankreich, der Schweiz und Österreich in Rom die Lage mit ihrem italienischen Amtskollegen beraten, wie Spahn mitteilte.

Bob Weltmeisterschaft

Bob-Pilot Friedrich am Ziel: Sechster EM-Titel in Folge

Nach dem sechsten Titelgewinn in Folge formulierte Francesco Friedrich als neuer Rekord-Weltmeister im Zweierbob gleich neue Ziele.

„Jetzt schaue ich zu den Olympischen Spielen in Richtung Peking“, sagte der 29 Jahre alte Lokalmatador nach seiner vierten Fahrt bei der Bob- und Skeleton-WM im sächsischen Altenberg. In China will er in zwei Jahren den Doppelerfolg von Pyeongchang 2018 wiederholen.

Friedrich trotzte dem strömenden Regen und den starken Windböen und legte wie am Vortag in den beiden Läufen jeweils die ...

René Spies

Deutsche Bobfahrer verlängern die Saison

Mit den Weltmeisterschaften in Altenberg ist die Saison für die deutschen Bobfahrer noch nicht beendet. Nach zwei Wochen Pause lädt Bundestrainer René Spies das Damen und Herren-Team zum Trainingslager nach Lake Placid.

„Wir wollen viel analysieren und an den Feinheiten arbeiten, um besser Bob zu fahren“, sagte Spies am Rande des Zweierbob-Wettbewerbs, der mit dem sechsten WM-Titel in Folge für den Lokalmatador Francesco Friedrich vom BSC Sachsen Oberbärenburg endete.

Mariama Jamanka

Bob-WM: Jamankas Missgeschick mit dem Lenkseil

Für Zweierbob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka war die Weltmeisterschaft in Altenberg ein Spiegelbild der wechselhaften Saison.

Im letzten Rennen auf dem dritten Rang liegend schlug die für den BRC Thüringen startende Titelverteidigerin das Lenkseil weg. „Ich war das gesamte Rennen auf der Suche nach dem Lenkseil“, sagte die 29-jährige Berlinerin, die durch das Missgeschick die angepeilte Medaille als Vierte knapp verpasste. „Wir hatten uns mehr erhofft, aber es hat nicht gereicht.

Coronavirus

Coronavirus stürzt Chinas Fußball in Krise

Das Coronavirus stürzt den chinesischen Fußball in eine Krise. Nachdem der Saisonauftakt an diesem Wochenende wegen des Ausbruchs der neuen Lungenkrankheit verschoben worden war, herrscht große Ungewissheit. Wirtschaftlich ist der Ausfall enorm.

Bestenfalls im April soll die Super League wieder beginnen können. Aber chinesische Gesundheitsexperten sagen schon voraus, dass sich die Epidemie dann vielleicht erst „stabilisieren“ werde.

Bislang haben sich allein in China 75 000 Menschen mit dem Sars-CoV-2 genannten Virus ...