Suchergebnis

Aktivist Jimmy Lai muss in Untersuchungshaft

Hongkonger Medienmogul Jimmy Lai muss in Untersuchungshaft

Kurz nach dem Urteil gegen Joshua Wong und zwei seiner Mitstreiter muss ein weiterer prominenter Anhänger der Hongkonger Demokratiebewegung ins Gefängnis.

Ein Gericht verweigerte dem Medienmogul Jimmy Lai am Donnerstag eine Freilassung auf Kaution, nachdem er und zwei seiner Mitarbeiter am Mittwoch wegen Betrugsvorwürfen festgenommen worden waren.

Ihnen wird vorgeworfen, Büroräume unerlaubt an eine andere Firma untervermietet zu haben, wie die Hongkonger Zeitung „South China Morning Post“ berichtete.

Andreas Bauer

Bauer zu Frauen-Tournee: „Letzte Bastion einnehmen“

Der deutsche Bundestrainer der Frauen, Andreas Bauer, hofft auf eine baldige Einführung der Vierschanzentournee für Skispringerinnen. Dies sagte Bauer der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf den Olympia-Winter 2021/22, bei dem es weitere Wettkämpfe für die Frauen im November geben soll. „Die Tournee müssen wir als letzte Bastion ein Jahr später in Angriff nehmen“, fügte der Coach an. Die Frauen-Vierschanzentournee ist in der Szene schon seit Jahren ein Thema, soll aber weder in diesem noch im kommenden Winter ins Programm aufgenommen werden.

Das Logo der Daimler AG ist an der Konzernzentrale zu sehen

Daimler baut Mercedes-Benz-Trucks künftig auch in China

Daimler baut seine Präsenz auf dem Lastwagenmarkt in China weiter aus und lässt seine Mercedes-Benz-Trucks künftig direkt dort produzieren. Zusammen mit dem chinesischen Partner Foton investiert der Konzern gut 485 Millionen Euro in ein neues Lkw-Werk in Peking, wie er am Mittwoch mitteilte. Das Gemeinschaftsunternehmen Beijing Foton Daimler Automotive (BFDA) baut bisher nur Lastwagen der Marke Auman, die eher in einem niedrigeren Marktsegment angesiedelt sind.

Urteil gegen Aktivisten in Hongkong

Joshua Wong muss mehr als ein Jahr ins Gefängnis

Der prominente Hongkonger Demokratie-Aktivist Joshua Wong und zwei seiner Mitstreiter sind für das Organisieren eines Protests zu Gefängnisstrafen verurteilt worden.

Ein Hongkonger Gericht verurteilte Wong am Mittwoch zu einer Haftstrafe von 13,5 Monaten. Die ebenfalls bekannten Aktivisten Agnes Chow und Ivan Lam müssen für zehn beziehungsweise sieben Monate ins Gefängnis.

Die drei Aktivisten hatten zuvor gestanden, im Juni des Vorjahres, als es in Hongkong beinahe tägliche Proteste gegen die Regierung gab, an der ...

Skilanglauf-Weltcup ohne Schweden, Norwegen und Finnland

Die Corona-Pandemie sorgt im Wintersport für immer größere Probleme.

Während im Skilanglauf nach den Norwegern um ihre Superstars Johannes Kläbo und Therese Johaug auch die Schweden und Finnen auf Starts bei den kommenden Weltcups in Davos und Dresden verzichten, wurden zugleich weitere Wettbewerbe gestrichen. So wurden am Mittwoch coronabedingt die für Februar 2021 in China geplanten Weltmeisterschaften der Snowboarder und Ski-Freestyler ebenso abgesagt wie die vorolympischen Weltcups der alpinen Skirennfahrer, Skispringer, ...

Friedrich und Schüller

Francesco Friedrich bleibt der Zweierbob-Dominator

Mit allen Rekorden und allen vier möglichen Weltcupsiegen in der Tasche ist Francesco Friedrich aus dem lettischen Sigulda abgereist.

Nach dem Startrekord in der Vorwoche verbesserte er den Bahnrekord gleich dreimal. Einen Tag nach dem Dreifach-Erfolg der Frauen um die siegreiche Laura Nolte gewann der Zweierbob-Rekordweltmeister vom BSC Sachsen Oberbärenburg auch das vierte Rennen in Serie. In 49,19 Sekunden pulverisierte er mit Anschieber Alexander Schüller seinen gerade erst am Samstag mit Thorsten Margis aufgestellten Bahnrekord.

Perfektionist

Francesco Friedrich hofft nach Peking-Absage auf Simulator

Nach der Absage des Bob-Weltcup-Finales im März 2021 auf der neuen Olympia-Bahn in Peking wird es für Perfektionist Francesco Friedrich knifflig.

Der Doppel-Olympiasieger von Pyeongchang 2018 muss nun alles auf den neuen High-Tech-Simulator setzen, der vom Technologiepartner des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD) geplant ist. Angelehnt an die Technologie für die BMW-Rennfahrer in der DTM und der Formel E soll statt eines Lenkrads nun ein Bob-Chassis mit Lenkseilen gebaut werden.

Natalie Geisenberger

„Rodel-Mamas“ Geisenberger und Eitberger zurück

Einen kleinen Moment der Unsicherheit gab es dann doch für Natalie Geisenberger vor dem ersten Schritt zurück in den Rodelschlitten.

„Ich hatte schon Respekt und habe mich dann gefragt, will ich das noch, brauche ich das noch?“, erzählte die 32 Jahre alte erfolgreichste Athletin im Rennrodel-Zirkus. Nach nicht einmal einem halben Jahr Babypause lag die Doppel-Olympiasiegerin von Sotschi 2014 und Pyeongchang 2018 wieder auf dem Schlitten.

China verhängt Anti-Dumping-Zölle auf australischen Wein

China verhängt Anti-Dumping-Zölle auf australischen Wein

Mit Anti-Dumping-Zöllen auf Weinimporte aus Australien stellt China die zunehmend angespannten Beziehungen zu dem Lad auf eine neue Belastungsprobe.

Die vom Handelsministerium in Peking vorübergehend verhängten Zölle sollen je nach Produkt zwischen 107,1 Prozent und 212,1 Prozent betragen und am Samstag in Kraft treten. Chinesische Weinproduzenten - die auf dem Weltmarkt faktisch kaum eine Rolle spielen - hätten durch Preisdumping der australischen Konkurrenz „substanziellen Schaden“ erlitten, hieß es zur Begründung.

Freude über Leo, Levi und ganz neue Herausforderungen: Natalie Geisenberger (li.) und Dajana Eitberger.

Junge Mütter, rodelnd: „Genau so, wie wir es uns gewünscht haben“

Natalie Geisenberger und Dajana Eitberger kehren in den Eiskanal zurück. Beim Weltcup-Auftakt in Innsbruck-Igls geben die beiden Rodlerinnen nach ihren Babypausen ihr Comeback. Dabei, so erfuhr Klaus-Eckhard Jost, organisieren die vierfache Olympiasiegerin aus Miesbach und die Olympiazweite aus Ilmenau ihr Leben als Mutter völlig unterschiedlich.

Frau Geisenberger, Frau Eitberger, Sie kehren am Wochenende als Mütter in den Weltcup zurück.