Suchergebnis

Frau fährt mit Fahrrad gegen Autos

Eine Pedelec-Fahrerin kollidierte am Samstagmittag gegen 13.30 Uhr in der Ravensburger Zeppelinstraße mit zwei geparkten Autos.

Die 68-Jährige fuhr laut Pressemitteilung die Zeppelinstraße in Richtung Gartenstraße und geriet auf nassem Laub auf dem Gehweg ins Rutschen. In der Folge prallte die Frau gegen einen VW und einen Mercedes-Benz. Die Heckscheibe des Mercedes-Benz wurde dabei komplett beschädigt. Am VW wurde das vordere rechte Fahrzeugeck beschädigt.

 Ob hinter dem Steuer, auf dem Rad oder zu Fuß: Im Straßenverkehr geht es nicht immer entspannt zu. Schuld daran sind natürlich

Mit dem Verkehrsmittel wechselt das Feindbild: Wie unsere Redakteurin diese Schizophrenie erlebt

Im Gegensatz zu all den begnadeten Autofahrern da draußen, die das Talent zweifelsfrei mit der Muttermilch schon verabreicht bekamen, fühle ich mich nicht zur Autofahrerin berufen. Ich selber bin eher Durchschnitt, liege also zwischen den Sonntagsfahrern mit Wackel-Dackel auf der Ablage und der Bleifuß-Fraktion.

Ich steige in meinen Kleinwagen, um Distanzen zu überwinden, nicht um Spaß zu haben. Und wenn die Strecken und meine Zeit es zulassen, dann gehe ich zu Fuß oder nehme auch mal das Rad.

 Der beteiligte Junge muss mit Verletzungen in eine Klinik gebracht werden.

Zwei Radler kollidieren in Neuravensburg

Bei starkem Regen und Dunkelheit sind am Mittwoch gegen 17.30 Uhr auf dem Radweg entlang der Bodenseestraße in Neuravensburg zwei Fahrradfahrer zusammengestoßen.

Ein 39-jähriger Pedelec-Fahrer stieß laut der Polizei mit einem entgegenkommenden 13 Jahre alten Fahrradfahrer zusammen, dessen Rad nicht beleuchtet war. Trotz eines getragenen Fahrradhelms erlitt der Junge Verletzungen am Kopf und musste mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht werden.

Fahrradfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Liebfrauenstraße in Weingarten am Dienstag gegen 13 Uhr hat eine Fahrradfahrerin leichte Verletzungen erlitten.

Die 33-Jährige fuhr gemäß Polizeibericht mit ihrem Pedelec und einem Fahrradanhänger in Richtung Friedhofstraße. Als sie aufgrund eines ausparkenden Autofahrers bremste, bemerkte ein nachfolgender BMW-Fahrer dies zu spät und fuhr auf. An dem Auto entstand geringer Sachschaden, am Pedelec und dem Anhänger ersten Erkenntnissen zufolge nicht.

Tipps der Redaktion: Das sind die Top-Geschichten dieser Woche vom Bodensee

Wenn der Nachbar Polizist ist: Drogendealer steht vor Gericht Der Angeklagte wirkt vollkommen unbeeindruckt. Ein 28 Jahre alter Mann muss sich vor dem Landgericht Kempten wegen bewaffneten Drogenhandels verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, aus seiner Wohnung in Lindau heraus bewaffneten Handel mit Betäubungsmitteln betrieben zu haben. Am ersten von mindestens zwei Verhandlungstagen erzählen mehrere Polizisten, wie sie dem Angeklagten auf die Schliche gekommen sind.

 Mit dem Pedelec auf Lindaus Straßen: Volontärin Ronja Straub macht einen Selbsttest und zieht sich dabei einem Alterssimulation

Gealtert in Minutenschnelle: Wie fährt es sich „als Seniorin“ auf einem Pedelec?

Als ich mein Bein über den Einstieg meines Pedelecs hieven will, bleibe ich mit dem Fuß an der Fahrradstange hängen. Mein Bein will nicht. Es fühlt sich unendlich schwer an. Eine Bewegung, über die ich sonst nicht nachdenke, wird plötzlich zum Problem. So fühlt es also an, wenn man alt ist.

Dass ich mich so ungelenkig fühle, liegt an den vielen Gewichten, die ich am Körper trage: Die Schnallen um meine Hand- und Fußgelenke wiegen drei Kilogramm, meinen Oberkörper habe ich in eine zehn Kilogramm schwere Weste gesteckt.

Der Lindau-Podcast: Über Pech im Drogengeschäft und ein Gefühl fürs Alter

Lisamarie Haas und Ronja Straub sprechen in dieser Folge über einen mutmaßlichen Drogenhändler, der in Lindau aus seiner Wohnung heraus Cannabis, Kokain und Amphetamine verkauft haben soll und von seinem Nachbar überführt wurde. Und wie fühlt es sich eigentlich an, plötzlich alt zu sein und dann auch noch mit einem Pedelec am Straßenverkehr teilzunehmen? Ronja Straub hat es mit einem Alterssimulationsanzug ausprobiert. 

Den Bericht zum Prozess am Landgericht Kempten lesen Sie hier.

 In Ellwangen soll erstmals eine Fahrradstraße eingerichtet werden. Der Bau-, Umwelt- und Verkehrsausschuss hat hierfür die Weic

Wo Autos nur geduldet sind: Ellwangen will Fahrradstraßen einführen

Die Stadt Ellwangen will ihr Radwegekonzept in mehreren Schritten umsetzen. Wesentliche Elemente des Konzepts sind mehrere Hauptachsen, die sich weitgehend an den Himmelsrichtungen orientieren und in die Kernstadt führen. Darüber hinaus plant die Stadt die Ausweisung von Fahrradstraßen. Im Bau- Verkehr und Umweltausschuss wurde das Konzept vorgestellt und auch gebilligt.

Der Plan, der im Ausschuss vorgelegt wurde, sieht sechs Hauptrouten vor: Von Süden soll es zwei Verbindungen geben: eine aus Richtung Saverwang, Schleifhäusle, ...

Was ist erlaubt und was nicht?

Auto und Pedelec stoßen zusammen

Die Schwäbische Zeitung berichtete nun schon zweimal von Verkehrsunfällen mit Jugendlichen. Einmal in Meßkirch, als ein Junge im Alter von 12 zur Schule auf dem Gehweg fuhr und dort mit einem Auto kollidierte und einmal heute, 19.11., als ein Jugendlicher mit dem Fahrrad den Gehweg befuhr und auf dem Fußgängerüberweg die Bahnhofstrasse überquerte. Der adfc Kreisverband möchte hier einen wichtigen Hinweis geben, der manchmal über die Schuldfrage wesentlich mitentscheiden sein kann.