Suchergebnis

«Propaganda 3.0 – Putin und der Westen

Putin für die Ewigkeit

Bei seinen Plänen für die Zukunft kann sich Kremlchef Wladimir Putin glücklich schätzen, dass das russische Fernsehen niemals einen Themenabend wie diesen bei Arte bringen würde.

Zum 20. Jahrestag seiner ersten Wahl zum Präsidenten der Atommacht bringt der Sender am Dienstag (17. März) drei Dokumentationen am Stück. Je länger der TV-Abend „20 Jahre Putin“ (Start 20.15 Uhr) dauert, desto spannender - für manch einen auch gruseliger - wird er.

 Nach dem Auftritt signiert Paul Maar die Bücher seiner jungen Zuhörer.

Das schiefe Märchen-Trio in Pfullendorf

Im Pfullendorfer Kolpinghaus hat Kinderbuchautor Paul Maar schiefe Märchen und schräge Geschichten präsentiert – als „das schiefe Märchen-Trio“ zusammen mit den Musikern Wolfgang Stute und Konrad Haas. SZ-Redakteur Sebastian Korinth war mit der Kamera dabei.

Unterstützt wird Paul Maar (Mitte) von den Musikern Wolfgang Stute (rechts) und Konrad Haas (links).

Am Ende schmeißt der skatende Kater seine Stiefel lieber in den Müll

Mit Paul Maar ist einer von Deutschlands erfolgreichsten Kinderbuchautoren am Mittwoch in Pfullendorf zu Gast gewesen. Am Nachmittag trug er „schiefe Märchen und schräge Geschichten“ aus dem gleichnamigen Buch im Kolpinghaus vor. Am Abend folgte ein weiterer Auftritt für Erwachsene in der Christuskirche. Unterstützt wurde er jeweils von den Musikern Wolfgang Stute und Konrad Haas.

Sein erstes Buch hatte Paul Maar 1968 veröffentlicht. Bekannt wurde er in den folgenden fünf Jahrzehnten vor allem durch die Geschichten des Fabelwesens ...

 Konrad Haas, Paul Maar und Wolfgang Stute (von links) kommen für zwei Auftritte nach Pfullendorf. Das „schiefe Märchen-Trio“ bi

Das schiefe Märchen-Trio tritt in Pfullendorf auf

Eine Gelegenheit, Paul Maar live zu erleben, gibt es am Donnerstag, 23. Januar, um 14 Uhr im Kolpinghaus und um 20 Uhr in der evangelischen Christuskirche in Pfullendorf. Unter dem Motto „Schiefe Märchen und schräge Geschichten“ präsentiert er überraschende und komische Geschichten.

Begleitet wird er vom Gitarristen und Perkussionisten Wolfgang Stute und Allround-Musiker Konrad Haas, der Querflöte, Saxophon und Keyboard spielt. Auf der Bühne stehen sie als „das schiefe Märchen-Trio“.

Mann mit Brille lacht in die Kamera

Erfolgs-Autor Paul Maar: „Schreibblockaden gehören immer noch dazu“

Mit seinem „schiefen Märchen-Trio“ kommt Autor Paul Maar am Donnerstag, 23. Januar, nach Pfullendorf. Mit SZ-Redakteur Sebastian Korinth spricht er über Schreibblockaden, seine Festlegung auf Kinderbücher und sein spezielles Gespür für die Gefühlswelt von Kindern.

Sie sind vor Kurzem 82 Jahre alt geworden und seit Jahrzehnten einer der bekanntesten Kinderbuchautoren Deutschlands. Warum lehnen Sie sich nicht einfach entspannt zurück, anstatt weiter zu arbeiten und öffentliche Auftritte zu absolvieren?

 Sams weiß, wie Weihnachten richtig gefeiert wird. Das wurde im Festsaal der Waldorfschule deutlich.

Das Sams weiß, wie Weihnachten geht

Es wuselt im Festsaal der Waldorfschule. Große und kleine Kinder, Eltern und Großeltern haben sich eingefunden, um das beliebte kleine Fabelwesen, das Sams, auf der Bühne zu sehen. Inszeniert wurde der Samstagnachmittag vom „Theater on Tour“.

Es ist das erste Weihnachten für das Sams (Lina Nausedat). „Aber wie geht Weihnachten?“, fragt sich das Wesen mit dem roten Schopf. Es wundert sich über die seltsamen „Flügelwesen“, die angeblich im Himmel wohnen sollen und fragt sich, warum man sich Bäume ins Wohnzimmer stellt.

Die A-cappella-Band wurde nach ihrem tollen Auftritt in der Sankt-Leonhard-Kirche vom Publikum gefeiert.

Viva Voce treffen den richtigen Ton

Die bekannte A-cappella-Band Viva Voce hat am Sonntag in der restlos ausverkauften Sankt-Leonhard-Kirche einen wahrhaft grandiosen Auftritt abgeliefert.

Veranstalter des Abends sind der Liederkranz und der Musikverein Stödtlen gewesen. Wie Cheforganisator Andreas Geiß in seiner Begrüßung betonte, hätten die beiden ausrichtenden Vereine zum Schluss des (Jubiläums)-Jahres 2019 noch was Besonderes bieten wollen. Und das sollte am Sonntag denn auch gelingen.

Nach dem großen Schiller-Rückblick zum 100-Jährigen bleibt das Heidenheimer Naturtheater auch im Sommer 2020 klassisch.

Graf von Monte Christo trifft das Sams

Im vergangenen Jahr hat das Heidenheimer Naturtheater mit großem Aufwand und Engagement sein 100-jähriges Bestehen gefeiert. Und auch in der Sommersaison 2020 wird das Programm mit „Der Graf von Monte Christo“ von Dumas und Paul Maars „Eine Woche voller SAMStage“ klassisch. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Zwei Klassiker aus der Literatur werden im Sommer gezeigt: Alexandre Dumas‘ Abenteuer rund um den „Grafen von Monte Christo“ und Paul Maars Kinderstück mit dem Sams und seinen Wunschpunkten.

Auf der grünen Leuchtfläche einer Ampel erscheint das Sams

Sams-Ampel auf Bamberger Spielplatz eingeweiht

Das Sams regelt in Bamberg seit Donnerstag auf einer Ampel den Verkehr - zumindest auf einem Spielplatz. „Kinder können so spielerisch die Verkehrsregeln lernen“, sagte Ulrike Siebenhaar von der Stadt. „Wir glauben, dass die Ampel im Dauerbetrieb sein wird.“

Eigentlich sollte die Ampel mit der Kinderbuchfigur von Paul Maar in der Innenstadt installiert werden. Ganz in der Nähe des Hauses, wo die Sams-Filme gedreht wurden. „Die Ampel sollte dort zum 80.

 Die Journalistin und Kunsthistorikerin Marie-Theres Scheffczyk lockte viele Zuhörerinnen in die Linse.

Frauen interessiert Picassos Blick auf Frauen

Marie-Theres Scheffczyk ist vielen Kunstinteressierten in der Region gut bekannt – als Journalistin und im Besonderen als Kunsthistorikerin. Seit mehr als 25 Jahren hält sie Vorträge über Klassiker der Moderne. Das Kulturzentrum Linse hat am Sonntag ein neues Format mit Scheffczyk gestartet. Es nennt sich „Eine Art Matinée“ und den Auftakt machte „Picasso und die Frauen“. Der Titel mag überholt klingen – Scheffczyks Vortrag war jedoch alles andere als das.