Suchergebnis

Protest gegen Rassismus

Mordanklage nach Tod eines Schwarzen in Atlanta

Nach dem Tod von Rayshard Brooks nach einem Polizeieinsatz in der US-Metropole Atlanta muss einer der beteiligten Beamten die Todesstrafe fürchten.

Die Staatsanwaltschaft klagte den Polizisten am Mittwoch (Ortszeit) unter anderem wegen Mordes an. Er habe übermäßige Gewalt angewendet, sagte Staatsanwalt Paul Howard in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. Darauf steht im Falle einer Verurteilung lebenslange Haft ohne Bewährung oder gar die Todesstrafe.

Gedenken

„Habe ihn erwischt“ - Mordanklage nach Tod eines Schwarzen

Nach dem Tod des Afroamerikaners Rayshard Brooks nach einem Polizeieinsatz in der US-Metropole Atlanta hat die Staatsanwaltschaft einen der beteiligten Beamten unter anderem wegen Mordes angeklagt.

Der Polizist habe übermäßige Gewalt angewendet, sagte Staatsanwalt Paul Howard in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. Der Getötete habe zuvor in mehr als 40 Minuten der Unterhaltung „niemals irgendein aggressives Verhalten gezeigt“ oder eine Bedrohung dargestellt.

In Atlanta

Empörung über Polizei in Atlanta

Wieder ist in den USA ein Afroamerikaner nach einem umstrittenen Polizeieinsatz tot: Der Vorfall in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia heizt die Debatte um Polizeigewalt, Rassismus und nötige Reformen der Sicherheitskräfte weiter an.

Beim Tod des 27-jährigen Rayshard Brooks gab es erhebliche Zweifel an der Verhältnismäßigkeit der eingesetzten Gewalt. Die Staatsanwaltschaft kündigte am Sonntag (Ortszeit) an, diese Woche über eine Anklage gegen die Polizisten entscheiden zu wollen.

Rocky

Box-Drama und Bob-Komödie: Elf Filmtipps für Sport-Fans

WM-Siege, Dramen auf der Rennstrecke und im Ring - in Zeiten der Coronavirus-Krise alles gerade nicht möglich. Aber zumindest mit Film-Klassikern können sich Sportfans die großen Emotionen noch nach Hause holen. Eine Auswahl von elf empfehlenswerten Streifen mit großer Themenvielfalt:

Weiße Jungs bringen's nicht (1992): Als ungleiches Duo suchen Großmaul Sydney (Wesley Snipes) und Billy (Woody Harrelson) ihr Glück auf Streetball-Plätzen.

Led Zeppelin

Wenn die Livemusik fehlt: Konzertfilme für Corona-Zeiten

Es ist natürlich eine feine Sache, im Netz nun viele Musiker zu sehen, die gegen die Corona-Krise anspielen oder ansingen und so ihre Zwangspause überbrücken. Doch der wahre Fan wird trotz solcher Bilder aus leeren Konzertsälen, Kellerräumen oder Wohnzimmern das Live-Feeling vermissen.

Eine gute Gelegenheit, die besten Auftritte aus Rock und Pop im TV, per Stream oder DVD zu sehen: Filmtipps in chronologischer Reihenfolge - von den Beatles über Highlights von The Band, Talking Heads und Prince bis Rammstein und Bruce Springsteen.

 Die für langjährige und treue Mitgliedschaft sowie für bestandene Leistungsabzeichen geehrten Musiker des MV Sigmarszell.

Abwechslungsreiche Klänge am Stephanitag

Am Donnerstagabend war es wieder soweit: Der Musikverein Sigmarszell lud zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert am zweiten Feiertag nach Schlachters ein. Eröffnet wurde das Konzert – welches den musikalischen Höhepunkt im Jahresverlauf des Musikvereins bildet – auch in diesem Jahr wieder von der Jugendkapelle Leiblachtal. Das erste Stück „Young Fanfare“, eine einfache aber klangvolle Fanfare vom Tiroler Komponisten Martin Scharnagl wurde unter der Leitung von Carolin Traut dargeboten.

Im Dezember 2018 verstarb in Köln der Aalener Musiker und Komponist Andreas Lonardoni.

Konzert erinnert an Andreas Lonardoni

Ein Konzert am Dienstag, 17. September, um 20 Uhr im Frapé in der Julius-Bausch-Straße erinnert an den im Dezember 2018 in Köln verstorbenen Aalener Musiker und Filmkomponisten Andreas Lonardoni. Joachim Becker, langjähriger musikalischer Begleiter von Andreas Lonardoni, bringt unter dem Titel „Tribute to Andreas Lonardoni“ namhafte Musiker ins Frapé.

Joachim Becker & Friends spielen anlässlich des Tribute-Konzertes für den im Dezember vergangenen Jahres verstorbenen Aalener Bassisten Andreas Lonardoni Funk und Fusion.

So war’s bei Status Quo in Markdorf

Ein bisschen wie die Beatles, nur deutlich härter. Fast genauso viele Hits im Gepäck und – ähnlich wie Paul McCartney – spielt Francis Rossi sie als einziges der vier Gründungsmitglieder heute noch auf der Bühne. Die Rede ist von Status Quo. Am Sonntag haben die Altrocker um den 70-jährigen Frontsänger und Gitarristen die Markdorf Open-Air-Bühne gerockt.

Genauso wie Status Quo 1985 das legendäre Live Aid Konzert im Londoner Wembley-Stadion eröffneten, haben sie das Markdorf Open Air auf dem Marktplatz beendet – mit ihrem Megahit ...

  Die Bigband des Gymnasiums Trossingen bei der Probe in Stuttgart.

Trossinger Gymnasiasten jazzen in Stuttgart

Ein tolles Team hat Bandleader Michael Vliex zum 21. Schülerjazzfestival mitgebracht. Im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart machte die Bigband des Gymnasiums Trossingen Jazz vom Feinsten.

Mit ihren Repertoire-Beiträgen „Caribbean Dance“ von Victor Lopez und „Groove Merchant“ von Jerome Richardson waren sie eines von elf teilnehmenden Ensembles, die am Mittwoch, 20. März, und Donnerstag, 21. März, die Bühne im roten Saal mit Jazz füllten.

Milo Ventimiglia

„Hasty Pudding“: Das sind die Preisträger

US-Schauspieler Milo Ventimiglia (41) wird als „Mann des Jahres“ mit dem „Hasty Pudding“-Preis ausgezeichnet. Dies gab die Theatergruppe der Universität Harvard, die den Preis nach alter Tradition im ironischen Rahmen verleiht, am Mittwoch bekannt.

Im vorigen Jahr war Paul Rudd („Ant-Man“) als 52. Preisträger gefeiert worden. Ventimiglia („Creed II“, „This Is Us - Das ist Leben“) soll den goldglänzenden Puddingtopf am 8. Februar in Empfang nehmen.