Suchergebnis


Die Kinder präsentieren stolz ihre selbstbemalten T-Shirts, die im Rahmen des Kinderferienprogramms beim Aktivspielplatz auf de

Wilhelmshöhe wird zu großem Spielplatz

Basteln, spielen und ordentlich austoben, so hat es am Freitag für etwa zehn Mädchen und Buben im Alter von sechs bis zehn Jahren beim Aktivspielplatz auf der Wilhelmshöhe geheißen, der im Rahmen des Kinderferienprogramms vom Jugendhaus Leutkirch organisiert wurde.

Die Teilnehmerzahl beim Ferienprogrammpunkt gestaltete sich am Freitag zwar recht übersichtlich, dafür hatten die Mädchen und Buben, die erschienen, mächtig Spaß. So durften diese unter anderem kreativ werden und T-Shirts bemalen oder an verschiedenen Gruppenspielen ...


Die 15 Jugendlichen haben erfolgreich gelernt, wie sie Kinder- beziehungsweise Jugendgruppen leiten können.

Neue Jugendgruppenleiter stehen bereit

Mitte Oktober ist das Juleica-Projekt erstmals in Leutkirch gestartet. Patrizia Fietz vom Jugendhaus Leutkirch und Dirk Grimberg, Schulsozialarbeiter des Hans-Multscher-Gymnasiums (HMG), planten und führten diese Ausbildung an zwei Praxiswochenenden mit 15 engagierten Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 16 Jahren durch, berichtet das Jugendhaus.

„Als Schulsozialarbeiter am HMG nehme ich immer wieder wahr, dass Jugendliche viel mehr Potenzial haben, als weithin angenommen.


Das ist Kreativität gefragt: Kinder haben für einen eigenen Hörspielkrimi Geräusche aufgenommen und sich eine Geschichte ausged

Ferienspaß bringt den Kindern viel Freude

Das Leutkircher Kinderferienprogramm feiert 30- jähriges Bestehen. Erneut werden nach Angaben des Jugendhauses Leutkirch eine Vielzahl an Möglichkeiten und abwechslungsreichen Aktivitäten für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren angeboten.

Gleich zu Beginn am Dienstag, 1. August, spielte demnach das Wetter mit. Schon am ersten Tag konnten die Kinder in der Badseeschule Beuren Windsurfen, mithilfe der Allgäufinca Pony Reiten oder auch mit einem Jäger auf dessen Ansitz steigen.


In Leutkirch gibt es wieder ein Ferienprogramm.

Anmelden zum Ferienprogramm

Zum 30. Mal findet das Ferienprogramm der Stadt Leutkirch statt. Vom 1. August bis zum 25. August wird es laut Pressemitteilung ein spannendes Programm für Kinder zwischen sechs und 16 Jahren geben.

Für Kinder mit Behinderung gibt es ebenfalls abwechslungsreiche Programme. Mit der Unterstützung der Leutkircher Vereine sowie Betrieben und Ehrenamtlichen werden Sport- und Spielangebote, ein Theaterworkshop, Besichtigungen und kulturelle Exkursionen angeboten.

Einige Kinder spielen beim Ferienprogrammpunkt Aktivspielplatz Uno.

Von Astronauten über Kartenspieler bis zu Bastlern

Das Leutkircher Jugendhaus hat für daheim gebliebene Kinder ein buntes Programm organisiert. Beim Aktivspielplatz auf der Wihelmshöhe konnten sich die Abenteurer am Freitag so richtig austoben und nach Herzenslaune spielen.

Der Tag, der unter dem Motto „Weltall“ stand, begann um zehn Uhr mit einem offenen Angebot. Während eine Gruppe fleißig Dinge zum Thema Weltall bastelte, tobten andere wild mit dem Ball umher. Weitere Teilnehmer hatten große Freude am Kartenspiel Uno.

Ferienprogramm startet

Ferienprogramm startet

Das Ferienprogramm der Stadt Leutkirch findet vom Montag, 1. August, bis zum Freitag, 26. August, statt. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, gebe es auch in diesem Jahr wieder viele abwechslungsreiche Programmpunkte, die ohne die Unterstützung von Vereinen, Einrichtungen, Unternehmen und Helfern nicht möglich gewesen wären.

Das Ferienprogramm richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren. In diesem Jahr gibt es besonders viele Programmpunkte, die auch für Kinder mit Behinderung geeignet sind.


Patrizia Fietz ist neue stellvertretende Jugendhausleiterin in Leutkirch.

Patrizia Fietz ist neu im Leutkircher Jugendhausteam

Wenn Patrizia Fietz von ihrer neuen Stelle im Leutkircher Jugendhaus erzählt, leuchten ihre Augen. Seit September ist die 23-Jährige stellvertretende Jugendhausleiterin und zuständig für das Ferienprogramm. Sie ersetzt Hildegard Füsfa, die nach etwas mehr als einem Jahr in Leutkirch eine andere Stelle angetreten hat.

Ihre vierjährige Ausbildung zur Erzieherin hat Fietz in der Leutkircher Geschwister-Scholl-Schule absolviert. „Weil man in dieser Zeit verschiedene Einrichtungen besuchen muss, habe ich mir gedacht, ich möchte alles ...


Der mobile Jugendarbeiter Patrick Glas verteilt das Shout-Magazin auf dem Schulgelände.

44 Seiten voller Inspiration

Nach jahrelanger Pause gibt es seit Donnerstag wieder eine neue Ausgabe des Isnyer Jugendmagazins Shout. Verantwortlich dafür ist das Team Jugendarbeit, das junge Schreiber zu eigenen Ideen und eigenen Texten animierte. Herausgekommen sind in monatelanger Arbeit 44 Seiten voller Inspiration.

„Get inspired“ – „Lass dich inspirieren“ lautet das Motto der Ausgabe, die eine Auflage von 1500 Stück hat. Seit Donnerstagvormittag wird das Magazin an den Isnyer Schulen verteilt.

Es wird gefeilt, geraspelt und geklebt

Der Trägerverein Schulsozialarbeit bietet auch in diesem Jahr während des Kinderferienprogramms eine Woche voller Höhepunkte an. Insgesamt 14 Kinder nehmen in diesen Tagen an den verschiedenen Aktivitäten teil, die zu einem wesentlichen Teil von der Kinder-, Jugend- und Familienbeauftragten der Stadt Isny, Michaela Hampl, ausgesucht worden sind.

Eine interessante Woche

Die Woche umspannt T-Shirts bemalen, Beachvolleyball spielen im Stephanuswerk, Reiten, Bogenschießen bei der Schützengilde Isny, ein Besuch der ...

Reitsport

Ergebnisse vom Reitturnier des RV Tuttlingen

Springprüfung Klasse M mit Stechen: 1. Jürgen Schmidinger (RV Schömberg) auf "Romero" 0 Strafpunkte/45,72 Sekunden, 2. Uwe Friedrichs (RV Epfendorf) auf "Fürstenkind" 0/45,99; 3. Iris Goedicke-Ruggaber (RV Bronnweiler) auf "Landino" 0/46,06; 7. Bernd Haag (RV Tuttlingen) 4/62,46; 8. Patrick Höchster (RV Epfendorf) auf Roseldis 4/67,49; 9. Manuel Wikls (RFV Deißlingen) auf "De Niro" 4/69,97.