Suchergebnis

Duell am Tor: Peter Spornberger von den Wild Wings gegen Dennis Lobach von den Ice Tigers hinter dem Tor der Schwenninger. Dem S

Frohes Neues für die Wild Wings

Die Schwenninger Kufencracks haben das Jahr 2022 stark begonnen: Sie siegten am Sonntag bei den Nürnberg Ice Tigers mit 6:3 (2:1, 1:2: 3:0). Neuzugang Brett Pollock traf gleich ins Schwarze.

Nach der Verpflichtung von Brett Pollock haben die Wild Wings den Vertrag von Patrik Lundh aufgelöst: Der 33-jährige Angreifer, der in Schwenningen arg enttäuschte, ist in seine schwedische Heimat zurückgekehrt und spielt ab sofort für Färjestad BK in der ersten Liga.

Adler Mannheim

Mannheim verpasst Rückkehr an DEL-Tabellenspitze

An einem mehr denn je von der Corona-Pandemie geprägten Spieltag haben die Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey Liga die Rückkehr an die Tabellenspitze verpasst.

Nach zuvor zwei Siegen in Serie gegen Spitzenreiter EHC Red Bull München bezog die Mannschaft von Trainer Pavel Gross im Geisterspiel in der SAP-Arena eine heftige Niederlage und verlor gegen Vizemeister Grizzlys Wolfsburg mit 3:7 (1:5, 1:1, 1:1). Schon nach 13 Minuten hatte es 4:0 für die Gäste gestanden, die eine Serie von drei Auswärtsniederlagen nacheinander ...

Kölner Haie

Ice Tigers verlieren bei dezimierten Kölner Haien

Die Kölner Haie haben auch auf das 1000. Spiel von Olympia-Silbermedaillengewinner Patrick Reimer in der Deutschen Eishockey Liga keine Rücksicht genommen.

Beim 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) gelang dem Team von Uwe Krupp gegen Reimers Nürnberg Ice Tigers trotz einiger Ausfälle der sechste Sieg in Serie. Der seit einigen Tagen auch erfolgreichste DEL-Scorer Reimer ging diesmal leer aus. Damit sprangen die Haie auf Platz drei der Tabelle.

Dabei waren vor dem Spiel noch positive Corona-Tests bei den Rheinländern bekannt geworden.

Patrick Reimer

Kiste Kölsch für Ex-Düsseldorfer Reimer zum 1000. Spiel

Das Lächeln fiel gequält aus. Zumindest etwas schmunzeln musste Olympia-Silbermedaillengewinner Patrick Reimer vor seinem 1000. DEL-Spiel dann aber doch.

Neben einem Strauß Blumen bekam der Rekord-Scorer der Deutschen Eishockey Liga von den Nürnberg Ice Tigers bei den Kölner Haien auch eine Kiste Kölsch geschenkt. Für den langjährigen Düsseldorfer Profi war die Geste des ehemaligen Haie-Profis Mirko Lüdemann auf dem Eis eine gewohnte Frotzelei.

 Die Wild Wings holen sich ihren vierten Sieg in Folge.

Schwenninger Wild Wings drehen 0:2-Rückstand und holen vierten Sieg in Folge

Die Wild Wings haben am Freitag ihren vierten Sieg in Folge in Nürnberg mit 3:2 (0:0; 0:2, 2:0, 1:0) nach Penaltyschießen eingefahren und holten damit einen 0:2-Rückstand auf.

Die Wild Wings standen auf der Autobahn im Stau und so begann die Partie mit 75-minütiger Verspätung erst um 20.45 Uhr. Bei den Schwänen konnte Verteidiger John Ramage wieder mitwirken. Dennoch bekam auch der erst 18-jährige Abwehrmann Kai Zernikel erstmals in dieser Saison Eiszeit.

Niederlage

DEL: München verliert, Sieg für Meister Berlin nach Penaltys

Spitzenreiter EHC Red Bull München musste am 25. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen unerwarteten Dämpfer hinnehmen.

Trotz einer 3:1-Führung verlor das Team von Erfolgscoach Don Jackson mit 3:4 (1:1, 2:0, 0:2, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen den Vorletzten Krefeld Pinguine. Zuvor hatte München in der DEL drei Erfolge verbucht und in der Champions Hockey League das Viertelfinale erreicht. Für Krefeld war es der erste Erfolg gegen München nach zuvor sieben Niederlagen.

Niclas Burström wurde am Donnerstagvormittag erfolgreich an der gebrochenen Hand operiert.

Wild Wings erwarten zwei schlagbare Gegner

Die Wild Wings gastieren am Freitag, 19.30 Uhr, bei den Nürnberg Ice Tigers und empfangen am Sonntag, 14 Uhr, die Bietigheim Steelers zum Derby. Auf dem Papier zwei machbare Gegner.

Der 5:2-Sieg der Schwenninger am Dienstag gegen Krefeld war teuer erkauft. Mit Niclas Burström, Tyson Spink und Travis Turnbull hatten sich gleich drei Mann während der Partie verletzt. Während Turnbull wieder mitwirken kann, fallen Burström und Spink mit Handverletzungen länger aus.

Eishockey-Routinier

„Toller Meilenstein“ - Nürnbergs Reimer mit DEL-Rekord

Dass ihn seine Teamkollegen im Jubel über seinen bemerkenswerten Rekord nur mit Wasser bespritzten, war Patrick Reimer ganz recht.

Als der neue Topscorer der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nach einem der größten Momente seiner Karriere in die Kabine kam, waren seine Nürnberger Mitspieler kurz außer Rand und Band und machten ihn zur Feier des Abends erst einmal nass. «Es ist ein toller Meilenstein», sagte Reimer der Deutschen Presse-Agentur und lachte: «Ich freue mich darüber, weil es spiegelt, dass ich über viele Jahre gute ...

Patrick Reimer von Nürnberg spielt den Puck

Eishockey-Routinier Patrick Reimer stellt DEL-Rekord auf

Patrick Reimer ist neuer Rekordscorer der Deutschen Eishockey Liga. Der Routinier von den Nürnberg Ice Tigers sammelte am Mittwoch beim 3:2-Sieg bei den Krefeld Pinguinen seinen 798. Scorerpunkt in der DEL und übertraf die bisherige Bestmarke von Daniel Kreutzer. «Sicherlich eine Wahnsinnszahl. Ich bin froh, dass es jetzt geschafft ist, jetzt können wir uns wieder auf andere Themen konzentrieren», sagte der 38-Jährige bei MagentaSport.

Reimer brachte die Nürnberger zunächst in der 8.

Patrick Reimer

Routinier Patrick Reimer stellt DEL-Rekord auf

Patrick Reimer ist neuer Rekordscorer der Deutschen Eishockey Liga.

Der Routinier von den Nürnberg Ice Tigers sammelte beim 3:2-Sieg bei den Krefeld Pinguinen seinen 798. Scorerpunkt in der DEL und übertraf die bisherige Bestmarke von Daniel Kreutzer. «Sicherlich eine Wahnsinnszahl. Ich bin froh, dass es jetzt geschafft ist, jetzt können wir uns wieder auf andere Themen konzentrieren», sagte der 38-Jährige bei MagentaSport.

Reimer brachte die Nürnberger zunächst in der 8.