Suchergebnis

 Der SV Reinstetten unterlag dem SV Baltringen.

Dettingen siegt 7:1 beim Tabellenführer Ringschnait

Der SV Ringschnait steht nach seinem 1:7-Debakel gegen den SV Dettingen in der Fußball-Bezirksliga Riß noch an der Spitze, dahinter macht die Konkurrenz aber mächtig Druck. Schwendi und der neue Tabellendritte SV Baustetten feierten Siege und liegen punktgleich respektive einen Punkt hinter dem SVR. Sulmetingen musste sich mit einem 2:2 gegen den Aufsteiger SGM Warthausen/Birkenhard begnügen. Im Kellerduell zwischen Laupheim II und Eberhardzell gab es keinen Sieger.

 Der SV Vogt (vorne Raphael Buemann) verlor am Sonntag knapp beim TSV Berg II (Jeremias Wunderlich).

Berg II sichert sich wichtige Punkte im Tabellenkeller

Am elften Spieltag der Fußball-Kreisliga AI hat die SG Baienfurt gegen Haisterkirch mit 5:1 gewonnen und ist somit auf Tabellenplatz zwei vorgerückt. An der Spitze thront weiterhin einsam die SG Aulendorf, welche gegen Eschach II nichts anbrennen ließ. Der SV Reute präsentierte sich ebenso formstark wie der SV Baindt. Berg II sicherte sich gegen Vogt wichtige Punkte im Abstiegskampf.

TSV Berg II – SV Vogt 3:2 (1:0). – Tore: 1:0 Fikret Mert Aras (35.

 Der SV Mittelbuch (rechts Maximilian Hellgoth) bezwang die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II (hier Shaqir Brojaj).

Mittelbuch gewinnt Spitzenspiel

Der SV Mittelbuch hat in der Fußball-Kreisliga A I das Spitzenspiel bei der SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II gewonnen. Die SGM Rot/Haslach siegte glücklich in der Nachspielzeit gegen den SV Stafflangen. Der FV Biberach II setzte sich in einem torreichen Spiel beim Nachbarn TSV Ummendorf durch. Das Illertalderby zwischen Kirchdorf und Dettingen II endet 1:1.

SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II – SV Mittelbuch 1:2 (0:1). Nach der schnellen Führung der Gäste durch Patrick Rehm (7.

 Der SV Mietingen hat in der Fußball-Landesliga gegen einen starken FC Mengen auswärts mit 1:4 (0:1) verloren.

Schwache 75 Minuten werden bestraft

Der FV Bad Schussenried hat in der Fußball-Landesliga auch gegen den Tabellenletzten nicht gewinnen können. Der Aufsteiger verlor gegen den TSV Trillfingen im heimischen Zellerseestadion mit 1:2 (1:0). Der entscheidende Treffer fiel in der Nachspielzeit durch ein Eigentor von Schussenrieds Kapitän Patrick Baur.

Das Spiel begann eigentlich nach Wunsch für den FV Bad Schussenried. Lars Sommer markierte bereits nach sieben Minuten den Führungstreffer und beendete damit die Torflaute der Violetten der vergangenen Wochen.

 Daniel Amann

Schussenried beim Spitzenteam aus Weiler zu Gast

Der FV Bad Schussenried hat nach drei Niederlagen in Serie eine schwere Auswärtsaufgabe in der Fußball-Landesliga zu erledigen. Der Aufsteiger gastiert am Samstag um 15.30 Uhr beim FV Rot-Weiß Weiler. Die Allgäuer stehen nach dem Sieg in Laupheim aktuell auf Platz drei, drei Punkte hinter dem Spitzenduo aus Albstadt und Friedrichshafen.

„Wir müssen noch enger zusammenrücken, zumal in Weiler noch weitere wichtige Spieler ausfallen werden“, sagt Schussenrieds Trainer Daniel Amann.

Die Bestmeister 2019 aus dem Kammergebiet werden geehrt.

Bestmeister aus Bad Wurzach und Isny

Auf der Meisterfeier der Handwerkskammer Ulm in Friedrichshafen sind kürzlich 503 Handwerker in den Meisterstand erhoben worden. Darunter auch 20 junge Handwerker aus der Region rund um Leutkirch. Besonders bemerkenswert: Gleich drei der besten Meister in ihrem jeweiligen Gewerk kommen laut der Kammer aus Bad Wurzach, einer aus Isny.

Rund 1500 Gäste haben die stolzen Meister aus 21 Gewerken in Friedrichshafen gefeiert, teilt die Kammer mit.

Durch den 4:1-Sieg über den TSV Heimenkirch hat der SV Oberzell (hier Marcel Heinrich im Duell mit TSV-Torwart Hakan Alagöz) in

Tabellenführer Heimenkirch kassiert die erste Niederlage

Der SV Oberzell wurde für Spitzenreiter TSV Heimenkirch am 9. Spieltag zum Stolperstein. Es setzte die erste Niederlage dieser Bezirksligasaison. Mit 4:1 fiel diese zudem überaus deutlich aus. Heimenkirch führt die Tabelle aber weiterhin an, vor den punktgleichen SV Beuren und SV Oberzell. Düster sieht es am Tabellenende bei der SG Kißlegg aus, die auch beim SV Bergatreute nichts Zählbares holte.

Der SV Oberzell legte gegen den TSV Heimenkirch los wie die Feuerwehr, der Spitzenreiter konnte sich nach fünf Minuten bei Torhüter Hakan ...

 Der SV Mittelbuch (l. Steven Voigt) stürzte den Tabellenführer Rot/Haslach (r. Luca Badstuber).

SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II ist neuer Tabellenführer

Die SGM Erlenmoos/Ochsenhausen II löst die SG Rot/Haslach in der Kreisliga A I als Tabellenführer ab, nachdem die SGM Rot/Haslach ihr Heimspiel gegen Mittelbuch verloren hat. Aufsteiger Ellwangen kochte den TSV Ummendorf mit 3:0 ab. Die SGM Muttensweiler/Hochdorf gewann vor 480 Zuschauern das Derby gegen den SV Winterstettenstadt mit 4:0. Stafflangen behielt mit 4:0 die Oberhand gegen den FV Biberach II. Erolzheim siegte deutlich gegen Bellamont.

SV Erolzheim – FC Bellamont 3:0 (0:0).

„Handwerk hat goldenen Boden!“, sagt man. In einer Zeit, in der die Betriebe volle Auftragsbücher haben und gleichzeitig händeri

Beste Aussichten für Jung-Handwerker

Die Kreishandwerkerschaft hat mit der Lossprechungsfeier das Ende der Ausbildungszeit in Schwäbisch Gmünd gefeiert. Dabei ging Kreishandwerksmeister Alexander Hamler auch im Namen von Kreishandwerksmeisterin Katja Maier aus Aalen auf die weiter gute wirtschaftliche Entwicklung des Handwerks ein. Während die Industrie bereits „deutliche Bremsspuren“ vermelde, scheine im Handwerk weiterhin die Sonne von einem fast ungetrübten Himmel. Das werde auch so bleiben.

 Der SV Eberhardzell hat in der Fußball-Bezirksliga Riß am Freitagabend gegen den SV Steinhausen einen 1:0 (1:0)-Arbeitssieg gel

SV Eberhardzell landet ersten Saisonsieg

Der SV Eberhardzell hat in der Fußball-Bezirksliga Riß am Freitagabend gegen den SV Steinhausen einen 1:0 (1:0)-Arbeitssieg gelandet. Den entscheidenden Treffer erzielte Luca Mühlbach per Foulelfmeter in der 26. Minute. Zuvor war Stefan Maucher im Strafraum gefoult worden. Zwei Minute davor hatte Maucher die Führung bereits auf dem Kopf, nach einer Ecke von Luca Mühlbach ging sein Abschluss aber knapp neben das SVS-Tor. Nach dem 1:0 kamen die Gäste besser ins Spiel, die beste Chance verzeichnete Tobias Rothenbacher, doch SVE-Schlussmann ...